Santa Montefiore: Sturmküste

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1832   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Santa Montefiore: Sturmküste
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783499237966

Informationen zum Buch

Seiten
512

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Dieser Herbst fühlt sich eher wie Sommer an.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Ellen Trawton hat ihr Leben satt: die Hektik Londons, den Smalltalk, ihre Mutter, die Ellens Leben schon bis ins Detail geplant zu haben scheint. Zuflucht findet sie in Irland bei ihrer Tante Peg, zu der die Mutter den Kontakt schon vor langer Zeit abgebrochen hat. Die wilde Schönheit Connemaras, vor allem die Insel mit der Ruine des alten Leuchtturms, zieht Ellen magisch an. Allen Warnungen zum Trotz verliebt sie sich in Conor, der in dem Ruf steht, Caitlin, seine junge schöne Frau, in den Tod getrieben zu haben. Und Caitlin hält Conor fest in ihrem Bann, ihr Einfluss scheint über den Tod hinaus zu wirken. Um ihre Liebe zu retten, muss Ellen herausfinden, was damals geschah. In der Nacht, als der Leuchtturm abbrannte, und Caitlin ums Leben kam ...

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine bewegende Liebesgeschichte

Santa Monteferiores Buch "Sturmküste" hat mich in das verwunschene und atemberaubende Irland entführt. Ich will aus Irland fast nicht mehr zurückkommen, so sehr hat mich die Reise verzaubert und fasziniert. Die Geschichte von Ellen Trawton, die ihr Leben in London satt hat, die sich nicht mehr wohlfühlt, ständig irgendetwas vermisst, hat mich sofort gefangengenommen. Ellens Mutter hat ihr Leben bis ins Detail geplant. Doch Ellen bricht aus, flüchtet nach Irland zu ihrer Tante Peg, von deren Existenz Ellen lange Zeit nichts gewusst hat. Ihre Mutter hat keinen Kontakt mehr zu ihrer Schwester. Doch Ellen verliebt sich gleich in Connemara. Sie fühlt sich hier gleich zuhause. Dann verliebt sie sich auch noch in Conor. Doch dieser wird umschattet von dem tragischen Tod seiner Frau Caitlin. Caitlin hält Conor auch über ihren tragischen Tod hinaus in ihrem Bann. Und so ist es für Ellen nicht einfach ihre Liebe zu retten. Was geschah wirklich in der Nacht als Caitlin ums Leben kam und der Leuchtturm abbrannte.

Mir fehlen fast die Worte, so begeistert hat mich das Buch. Ich würde am liebsten sofort an die Küste Irland reisen, mir den Wind um die Nase wehen lassen, die zerklüfteten Berge bewundern und mich von den Feen verzaubern lassen. Das ist nämlich der Autorin gelungen. Sie hat mich für Stunden in eine andere Welt entführt. Ich war jetzt gedanklich in Irland, habe den Wind und die Gischt des Wassers förmlich gespürt. Die Protagonisten Ellen, Conor, Peg und Dylan sah ich realitisch vor mir. Die Verzweiflung von Conor und Ellen war greifbar. Die Stimmung im Pub, das Knistern zwischen Ellen und Conor, auch die Verzweiflung mancher Protagonisten hat mich doch sehr berührt. Die Geschichte hat mich begeistert und verzaubert und an manchen Stellen sogar zu Tränen gerührt.

Ich habe wieder eine herausragende Autorin entdeckt.Ich freue mich auf viele Bücher von ihr.

Das Cover ist für mich auch ein absoluter Hingucker. Es versetzt einen in eine melancholische Stimmung und weckt auch eine gewisse Sehnsucht.
Hätte nicht besser sein können.

Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne (wenn ich könnte wären es mehr).

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue