Tom McNab: Trans-Amerika

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2176   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Tom McNab: Trans-Amerika
Verlag
ET (D)
2008
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Flanagan's Run
ET (Original)
1982
ISBN-13
9783746625843

Informationen zum Buch

Seiten
568

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Hugh McPhail streifte die Hose ab, stopfte sie in seinen Rucksack und lief los.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
1931, auf dem Gipfelpunkt der Großen Depression, richtet ein schillernder Promoter den Trans-Amerika-Super-Marathon aus, einen Wettlauf nicht nur gegen die Zeit, sondern auch gegen Arbeitslosigkeit und Rezession. Am Ziel des Rennens, das von Los Angeles über die Rocky Mountains durch Al Capones Chicago bis nach New York führt, erwartet den Sieger ein hohes Preisgeld. Schnell entbrennt ein erbarmungsloser Wettkampf unter den Läufern. Dazu zählen ein ehemaliger Gewerkschaftsführer, ein englischer Lord, eine Mannschaft der Hitlerjugend, eine frühere Revuetänzerin und ein junger Mexikaner, der nur als Sieger sein Dorf vor dem Hungertod bewahren kann. Doch nur einer kann gewinnen. - Der Leser taucht ein in eine Welt aus Schmerz und Hoffnung und erlebt die Faszination des Laufens in allen ihren Facetten.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

1928 fand tatsächlich ein Rennen quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika statt: unfassbare 5000 Kilometer liefen Menschen von Los Angeles bis New York!

Tom McNab verlegt "Flanagan's Run" ins Jahr 1931 in Zeit der Großen Depression: ein exzentrischer Ire namens Flanagan richtet das längste Rennen aller Zeiten aus und mehr als 2000 Menschen melden sich an... Unter ihnen sind Profiläufer ebenso wie absolute Sportneulinge, Frauen, Männer, ein Adliger aus England ebenso wie ein völlig armer Mexikaner der für das Überleben seines Dorfes mitmacht; ein amerikanischer Gewerkschaftler ebenso wie eine ehemalige Revuetänzerin, ein Native American ebenso wie ein alter Haudegen - und nicht zu vergessen: eine Abordnung der noch neuen Hitlerjugend. Das Läuferfeld verliert aber schon an der Stadtgrenze von Los Angeles die ersten MitstreiterInnen - hauptsächlich Leute, die schlecht ernährt und unerfahren sind, nicht ahnend, welche Strapazen dieses Rennen fordert. So konzentriert sich die Geschichte, die in Etappen fortschreitet, auf eine handvoll Charaktere, die einerseits unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber auch schnell begreifen, dass sie dieses brutale Unterfangen nicht als Einzelkämpfer durchstehen werden... Zudem gibt es immer wieder erschwerte Bedingungen, ob von Seiten des FBI oder den Planungen des Mister Flanagan, dem mehr als einmal das Geld nur für die Verpflegung zur Neige geht.

Ein wunderbares Buch, in dem sehr viel Menschlichkeit steckt, bei dem man aber auch lernt unter welchen Bedingungen Menschen damals gelebt haben: viele der angemeldeten Personen laufen fast nur wegen der regelmäßigen, warmen Nahrung mit. Ein Buch, das eine gute Portion Spannung mitbringt, eine ordentliche Prise Sozialkritik, aber auch irgendwie ein Laufbuch ist, das einem zugleich geschichtliche Hintergründe vermittelt.

Fazit: In diesem Buch steckt alles, was ein wirklich verdammt gutes Buch braucht!

Und schließlich: wer will nicht wissen, was aus den Läufern, die eigentlich gegeneinander laufen und doch so viel Respekt und teilweise Verehrung füreinander haben, passiert?

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue