John Irving: Widow for One Year

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2151   1  
Bewertung schreiben
Add to list
John Irving: Widow for One Year
ET (D)
1998
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Widow for One Year
ET (Original)
1998
ISBN-13
9780345434791

Informationen zum Buch

Seiten
608

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
After learning to know Ted quite well, I found it hard to understand his taking of his life because Ruth caught him with her best friend. Did I miss something?

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Diesen Roman würde ich auf eine Weltreise mitnehmen

Zum Inhalt:
"Eines Nachts- sie war vier und schlief in der unteren Koje ihres Stockbettes - wachte Ruth Cole von leidenschaftlichem Stöhnen auf, das aus dem Schlafzimmer ihrer Eltern kam" So beginnt Irvings Roman. Ruth Cole ist noch ein Kind. Da gibt es ihre Mutter Marion die sie nach diesem Sommer für immer verlassen wird, da gibt es Eddie, der junge Mann der eine Affäre mit Marion hat und da gibt es Ted, Ruths Vater der seine Finger nicht von anderer Leute Ehefrauen lassen kann. Da gibt es Timmothy und Thomas die großen Brüder von Ruth, die lange starben bevor sie geboren wurde. Und schließlich gibt es Ruth, die sich immer fragen wird, warum ihre Mutter ausgerechnet die Bilder der toten Brüder mitgenommen, sie selbst aber verlassen hat...

Meine Meinung:
Gerade als ich mir überlegt habe wie ich am besten anfange, viel mir auf das ein E-Reader wirklich eine gute Erfindung ist, warum? Er würde es mir ermöglichen alle meine Lieblingsbücher immer mit mir herumtragen zu können, irgendwie ein beruhigender Gedanke. "Witwe für ein Jahr" wäre sicher einer der ersten Romane die ich mir zu diesem Zwecke nochmal kaufen würde.

John Irving ist ein Autor der eine Geschichte erzählen kann, die so viele kleine Geschichten enthält und die doch so miteinander verknüpft sind, dass sie einen Zusammenhang ergeben. Zu dem schreibt er wunderbare erste Sätze. Seine Figuren sind Menschen mit denen ich mich während dem Lesen unterhalte und sie sogar schon mal beschimpfe (so geschehen auch hier, eine doofe alte Schachtel beleidigt Ruth *g*). Ein Roman von Liebe, Enttäuschung, Trauer, Freude, Hass und wunderbarer Racheszenen (wer den Roman schon gelesen hat weiß sicher was ich meine *g*), Mord, Verlust und eben von Ruth, einer Schriftstellerin, die ich glaube ich schon allein deshalb mag, weil sie Schriftstellerin ist.

"Witwe für ein Jahr" lässt sich nicht auf ein Thema herunterbrechen und das ist auch gut so. Gerade das ist Irvings großes Können, einen Roman zu schreiben der so Rund und vor allem ohne viel Aufhebens Themen und Gefühle von Menschen anspricht, ohne das es gewollt oder störend wäre. Alles hat irgendwie seinen Platz und seine Zeit. Gleichzeitig findet sich auch hier der spezielle Humor der Irvings Romane auszeichnet, wieder. Es gibt Szenen in diesem Roman die einfach zum brüllen komisch und skuril sind, ohne das sie dabei fehl am Platze wirken.

Schon nach dem ich den Roman das erste Mal gelesen hatte, wusste ich das ich es hier mit einem Lieblingsbuch zu tun bekommen hatte. Ein Wohlfühlbuch das ich nicht vergessen würde. Die alte Geborgenheit hat sich auch sofort wieder eingestellt und ich bin schon etwas melancholisch weil ich Ruth nun wieder verlassen habe.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue