Antje Windgassen: Die Hexe von Hamburg

Antje Windgassen: Die Hexe von Hamburg

 
4.0
 
5.0 (2)
933   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Antje Windgassen: Die Hexe von Hamburg
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783839217344

Informationen zum Buch

Seiten
401

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Stadt
Region
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Hamburg 1622. Anneke Claen, Tochter einer wohlhabenden Hamburger Kaufmannsfamilie, wird der Hexerei bezichtigt. Mithilfe eines teuflischen Amuletts soll sie ein Unwetter herbeigerufen und Menschen krank gezaubert haben. Einige mysteriöse Todesfälle in ihrem Umfeld erhärten den Verdacht. Sie wird eingekerkert und soll unter Folter alle Missetaten gestehen. Wird ihr die Flucht ins Holländische gelingen? Dort könnte sie Ihre Unschuld mittels der kaiserlichen Hexenwaage beweisen. Das ergreifende Schicksal der Hamburger Kaufmannstochter Anneke Claen, nach einer alten Handschrift erzählt. Eine wahre Geschichte, die unter die Haut geht.

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Ein leise gesprochenes Gerücht und seine Folgen

Hamburg im Jahre 1622, der 30. jährige Krieg tobt vor den Toren Hamburgs. Noch sind die Bürger nicht betroffen, als eine wohlhabende Kaufmannsfamilie in eine Intrige verwickelt wird. Die Tochter Anneke Claen wird der Hexerei beschuldigt. Ein Amulett soll sie besitzen, mit welchem sie die Menschen verhext und Wetter macht. Dann sterben auf mysteriöse Weise auch noch einige Bürger in ihrem näheren Umfeld. Anneke wird eingesperrt und soll unter der Folter gestehen. Einzig die Hexenwaage in Holland könnte sie retten, aber kann sie es schaffen zu fliehen und ihre Unschuld beweisen?

Die Autorin Antje Windgassen erzählt hier die Geschichte einer jungen Frau, die der Hexerei angeklagt wird. Eindrucksvoll schildert sie von dem Drama, welches sich abspielt und vor allem davon, wie schnell ein leise gesprochenes Gerücht die Runde macht und dann sehr viel Schaden anrichtet. Für Anneke Claen beginnt ein Kampf, den sie eigentlich nicht gewinnen kann. Nur mithilfe ihrer Familie behält sie den Mut und verzweifelt nicht. Die Autorin zeigt aber auch wie schwer es für die betroffenen Familien war, bei so einer Anklage noch zu ihren Angehörigen zu halten. Einige sind daran zerbrochen und andere haben den Kampf aufgenommen und sind daran gewachsen. Es macht Spaß hier von Anneke zu lesen, man fiebert mit ihr mit und hofft und bangt, dass alles gut wird. Die Geschichte liest sich wie ein Krimi, auch wenn man von Anfang an weiß, wer für alles verantwortlich ist. Das Ende ist jedoch nicht vorhersehbar und gelungen.

Gleichzeitig schildert Windgassen aber auch das Leben in Hamburg und davon wie der Krieg drohend über der Stadt hängt. Davon wie die Bürger sich schützen wollen und ein bisschen wie sie lebten und arbeiteten. Ihre fiktive Geschichte um Anneke hat sie wunderbar eingewoben in historische Tatsachen rund um Hamburg. Ein Epilog beendet das Buch und klärt gleichzeitig Fiktion und Wahrheit.

In den Innenseiten des Buchcovers befindet sich ein kleiner Stadtplan Hamburgs, sodass der Leser auf den Spuren von Anneke wandern kann. Zudem gibt es am Ende ein Glossar der fremden Begriffe, dieses Glossar ist auch gleichzeitig ein Nachwort und erklärt ein paar historische Fakten rund um Hamburg. Alles in allem ein gelungener historischer Roman über eine junge Frau, die nur ihr Leben retten will.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Die Hexe von Hamburg

Hamburg 1622: Die 17-jährige Anneke Claen ist die Tochter eines angesehenen und reichen Hamburger Kaufmanns. Eines Tages wird sie Opfer einer Intrige. Sie wird beschuldigt, eine Hexe zu sein und wird für Unwetter und mehrere mysteriöse Todesfälle verantwortlich gemacht. Unter Folter soll sie ihre Taten gestehen, um danach auf dem Scheiterhaufen zu sterben. Sie hat nur eine Chance: Sie muss fliehen und nach Holland gelangen. Dort gibt es eine Hexenwaage, die ihre Unschuld beweisen kann.

Mein Leseeindruck:

Mich hat die Geschichte der Anneke Claen von Beginn an gefesselt. Anneke ist eine sympathische Protagonistin, die ich sofort ins Herz schließen konnte. Es ist bestürzend zu lesen, was ihr widerfahren ist. Doch auch die Erlebnisse ihrer Familie sind spannend zu verfolgen. Die Geschichte der Familie Claen ist um so faszinierender, da sie auf wahren Begebenheiten beruht. Es ist unvorstellbar, wie schnell man als Hexe oder Zauberer verunglimpft werden konnte und um sein Leben fürchten musste!

Das Buch ist sehr spannend, mitreißend und durchaus auch gefühlvoll geschrieben. Ich habe sehr mit Anneke und auch anderen Charakteren mitfühlen und mitleiden können.

Dabei ist der Schreibstil sehr angenehm. Die Geschichte lässt sich sehr leicht und schnell lesen, ist sehr packend und durchaus auch lehrreich. Sehr gut hat mir hier auch der Anhang gefallen. Es gibt ein ausführliches Nachwort und ein Glossar, in dem vieles noch einmal erklärt und beschrieben wird.

Wer Historische Romane gerne liest, die zudem auf wahren Begebenheiten beruhen, oder wer Interesse hat an der Hexenverfolgung im Mittelalter, der sollte sich diesen Roman unbedingt einmal näher ansehen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Hexenverfolgung in Hamburg

Anneke Claen ist die Tochter einer angesehenen Kaufmannsfamilie und zugleich die Großnichte des derzeit amtierenden Bürgermeisters von Hamburg. Durch einen Disput, mit dem sie selbst nichts zu tun hat, wird sie als Hexe bezichtigt. Als zur gleichen Zeit einige mysteriöse Todefälle und Unwetter, die eine Mißernte nach sich ziehen, passieren, verhärtet sich der Verdacht gegen Anneke. Zumal in Hamburg im Jahre 1622 ein auf Karriere bedachter Hexenkommissar seine Chance gekommen sieht. Anneke fieht in Richtung Niederlande. Dort soll es eine Hexenwaage geben, Annekes' letzte Hoffnung.

Die Geschichte um Anneke Claen hat mich sehr gefesselt. Zu Unrecht beschuldigt, gefoltert, flieht sie aus ihrem behüteten Leben. Sie entwickelt sich von einer naiven, schüchternen Kaufmannstochter zu einer starken Persönlichkeit, die auf ihrem Weg sehr viel Schlechtes durchlebt und harte Schicksalsschläge verkraften muss. Sie verliert dabei nie den Glauben und den Willen, sich und ihre Familie von den Vorwürfen reinzuwaschen.

Antje Windgassen verbindet die Geschichte von Anneke mit historischen Fakten, das macht das Buch umso interessanter. Man erfährt einiges über die Entstehung von Hamburg und den angrenzenden Gebieten, die damalige Hexenverfolgung und den Aberglauben der Bürger. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der dem Buch ordentlich Tempo verleiht.

Im Buch findet man eine Landkarte, um den Weg von Anneke nachzuvollziehen und ein Glossar, in dem nicht so geläufige Begriffe erläutert sind. Das macht das Buch zu einem tollen Erlebnis, das ich jedem, der gern historische Romane mit Spannung, einer kleinen Romanze und viel Stimmung empfehlen kann. Mich hat das Buch total überzeugt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue