Lindsey Davis: Bronzeschatten

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1947   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Lindsey Davis: Bronzeschatten
Verlag
ET (D)
1992
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Shadows in Bronze
ET (Original)
1990
ISBN-13
9783426711057

Informationen zum Buch

Seiten
589

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Kurz vor dem Ende der Gasse fingen die Härchen in meiner Nase an zu jucken.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Marcus Didius Falco, Privatdetectiv des römischen Kaisers, hat einen schlechten Ruf und wird noch schlechter bezahlt. Außerdem verzehrt er sich in sehnsüchtiger Lieber nach der schönen Senatorentochter Helena, deren Hand er - wegen seines geizigen Kaisers - wohl nie erringen wird! Falco erhält den Auftrag, seinen kaiserlichen Gönner vor den üblen Machenschaften einer Verschwörungsgruppe zu retten. Seine Nachforschungen führen ihn nach Pompeij, wo sich zwei Verräter versteckt haben sollen.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Nachdem Marcus Didius Falco, seines Zeichens pfiffiger, aber aufgrund eines geizigen Kaisers ständig unterbezahlter römischer Privatdetektiv, eine Verschwörung gegen den Kaiser aufgedeckt hat, muss er jetzt noch deren Überreste beseitigen - sprich, die flüchtigen Verschwörer aufspüren. Das führt ihn zunächst in die übelriechenden Gefilde der Cloaca maxima und danach, als Urlauber getarnt, nach Süden, in die Gegend um Neapolis und den Vesuv. Dort sucht er einen Freigelassenen mit Dreck am Stecken und einen schwer auffindbaren Senator, was sich als relativ schwierig herausstellt, doch dafür trifft er einige hilfsbereite und einige weniger vertrauenerweckende Gestalten und stößt zufällig auf eine schöne Römerin, von der er glaubt, dass sie nichts mehr von ihm wissen will.

Die reizende und nicht gerade auf den Mund gefallene Helena ist also bald die Haupttriebfeder seiner Recherchen, als Tochter aus gutem Hause und Exehefrau eines Verschwörers außerdem eine unschätzbare Hilfe. Doch natürlich ist das auch mit Helena an seiner Seite mal wieder alles nicht so einfach im römischen Reich ...

Die spinnen, die Römer? Mag sein - aber wenn sie es so unterhaltsam tun wie Falco, dann immer her damit! Der ständig abgebrannte Ermittler mit großer Klappe und großem Herzen und einem unerschütterlichen sarkastischen Humor ist inmitten der hochedlen ehrwürdigen Konsuln, Senatoren, Priester und Militärs erfrischend anders und erzählt seine Abenteuer und die zahlreichen unterwegs erwischten Fettnäpfchen in einem wohl gänzlich unhistorischen (und manchmal vielleicht auch zu modern übersetzten) spöttischen Redeschwall, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Die dahinterliegenden historischen Ereignisse scheinen dennoch gut recherchiert, und das alte Rom wird mit seinen Gepflogenheiten quicklebendig, wenn Falco darüber berichtet. Nach dem ersten Band der Reihe ("Silberschweine") war ich noch ein wenig skeptisch, und auch diesmal war die Politik durchaus verwirrend, aber nun hat mich das Falcofieber gepackt, und der coole Römer hat einen weiteren Fan.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue