Susan Hastings: Der schwarze Magier

Susan Hastings: Der schwarze Magier

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1872   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Susan Hastings: Der schwarze Magier
Verlag
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783899960310

Informationen zum Buch

Seiten
448

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
England, 12. Jahrhundert: Rupert de Cazeville merkt bereits als Kind, dass er besondere Fähigkeiten hat. Immer wieder hat er Visionen. Sehr zum Verdruss seines Vaters weigert Rupert sich, Ritter zu werden. Seine Mutter aber hilft ihm, seinen Wissensdurst zu stillen und schickt ihn in ein Kloster. Doch schon bald flieht Rupert vor der strengen Züchtigung und der Ungerechtigkeit der Mönche. Die keltische Kräuterfrau Rigana nimmt sich seiner an und führt Rupert in die Welt des Druidentums und der Naturgesetze ein. Schließlich fasst Rupert den Entschluß, in Italien Medizin zu studieren. Aufgrund seiner ungewöhnlichen Operationsmethoden gerät er jedoch in Konflikt mit der Obrigkeit und ist bald schon als Teufel verschien. Als er vor der Inquisition fliehen muß, schließt er sich Richard Löwenherz an, der auf seinem Kreuzzug unterwegs ins Heilige Land ist...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1139)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Eines vorweg: Dieses Buch hatte einen sehr schweren Stand, las ich es doch fast direkt nach "Das zweite Königreich" von Rebecca Gablé. Und tatsächlich ist es nicht vergleichbar mit dessen Komplexität, Spannung und Unterhaltungswert. Aber man sollte ein Buch nicht so streng mit einem anderen Vergleichen. Jedes Werk ist anders und jedes Werk ist ein Stück seines Autors oder seiner Autorin.

Am meisten faszinierte mich die Autorin mit dem Nachwort (da kann ich Steffi aus Steffis Bücherkiste nur zustimmen), in dem sie ihre Hauptfigur, den schwarzen Magier Rupert, zu sich sprechen läßt. Rupert wird während des ganzen Romanes als sehr egozentrischer Mensch dargestellt. Durch und durch frei in Geist und Körper und weder abhängig von Königen oder Päpsten, noch von der Liebe zu Menschen.

Positives konnte ich dieser Figur während der Lektüre leider nicht abgewinnen. Der Magier und Medicus wird unsympathisch dargestellt und dennoch fasziniert er auf eine Art und Weise, wie es nur Menschen mit einer solch dunklen Seele können. Auch Richard Löwenherz ist in diesem Buch eher ein bisexueller Luftikus, den man nicht unbedingt bewundert. Insgesamt ein Buch, das sehr eigen ist und das einem nur gefällt, wenn man keinen gesteigerten Wert auf liebreizende Charaktere legt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue