Christian Jacq: Der Sohn des Lichts

Christian Jacq: Der Sohn des Lichts

Hot
 
0.0
 
4.0 (2)
1689   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Christian Jacq: Der Sohn des Lichts
Verlag
ET (D)
1997
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Ramsès. Le fils de la lumière
ET (Original)
1995
ISBN-13
9783499224713

Informationen zum Buch

Seiten
446

Serieninfo

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Der legendäre Pharao Ramses II. gilt als einer der größten Herrscher der Weltgeschichte. In den 66 Jahren seiner Regentschaft von 1279 bis 1213 v. Chr. führte er das altägyptische Reich zu einem beispiellosen Höhepunkt politischer und kultureller Macht. Im ersten Band wird die Jugend des Thronfolgers erzählt.

Autoren-Bewertungen


#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)

Ramses II. ist allwissend, schön, intelligent - kurz: perfekt. Der "Ägyptologe" Christian Jacq erzählt die Jugend des Pharao und glorifiziert dabei munter seinen Superhelden, dass es weh tut. Die Guten sind alle gut, schön und intelligent, die Bösen sind natürlich hässlich und durch und durch böse. Mit seiner Ramses Saga hat Christian Jacq Schwarz-Weiß-Malerei perfektioniert. Leider hat der Autor ebenfalls ein Talent dafür, jegliche Spannung zu vermeiden. Er springt von einer Handlung ganz flott zur nächsten - ohne Überleitung.



Die Hauptpersonen bleiben fad und genauso langweilig wie das ganze Buch. Oder besser gesagt genauso wie die ersten 207 Seiten. Somit reiht sich "Der Sohn des Lichts" in die spärliche Reihe der Bücher ein, die ich nie zu Ende lesen werde. Schlimm genug, dass sich der Autor als Ägyptologe bezeichnet und man somit auch noch wenigstens gut recherchierten, wenn nicht unterhaltsamen Roman erwarten könnte. Weit gefehlt, wie man in diversen Ägyptenforen nachlesen kann. Dort werden vor allem die Benutzung von Redewendungen des 20. Jahrhunderts, die Glorifizierung der Hauptcharaktere und die historischen Fehler bemängelt.

Wer sich für die Zeit des alten Ägypten mit all seinen Pharaonen interessiert sollte also eher zu Büchern von Pauline Gedge und Sabine Wassermann greifen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
4.0  (2)
Sprache & Stil 
 
4.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ich persönlich fand alle fünf Bände von Ramses sehr gut. Vieleicht muß man etwas Ägypten-begeistert sein um sich in diese Bücher vertiefen zu können. Da der Autor eigentlich Ägyptologe ist, entsprichen die Bücher den Tatsachen der Geschichte / Zeit. Und ist daher vieleicht etwas Fad für Menschen die sich nicht besonders für diese Zeitepoche begeistern können.

Für Menschen die Ägypteliebhaber sind kann ich die Bücher (und auch die weiteren Bücher von C. Jacq) nur empfehlen.

Cu Claudi!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Ich fand den ersten Band gar nicht so schlecht. Aber wer sich den einigermaßen guten Eindruck von Band 1 nicht nehmen lassen will sollte besser die Finger von den Fortsetzungen lassen. Diese sind nämlich dermaßen langweilig.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue