Sharon Maas: Der Zaubergarten

Hot
 
0.0
 
3.0 (1)
2199   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Sharon Maas: Der Zaubergarten
Verlag
ET (D)
2000
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Of Marriageable Age
ET (Original)
1999
ISBN-13
9783442356973

Informationen zum Buch

Seiten
606

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Paul war vier Jahre alt, als ihn der Sahib von dort, wo die vielen Kinder waren, fortholte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Das sorglose Leben der jungen Saroj, Tochter einer wohlhabenden indischen Familie in Britsh-Guyana, findet ein jähes Ende, als der Vater ihr die bevorstehende Heirat mit dem Sohn eines Geschäftsfreundes verkündet. Mit aller Kraft setzt Sarouj sich gegen den despotischen, von jeher ungeliebten Vater zur Wehr. In ihrem Streben nach Unabhängigkeit wird sie nur unterstützt von ihrer schwarzen Freundin Trixie, ihrem Bruder Ganesh und ihrer sanftmütigen Mutter, die selbst ein Leben in geheimer Rebellion führt. Als Saroj endlich - für einen hohen Preis - den Kampf um die Freiheit gewinnt und in London Medizin studiert, begegnet sie dort Nat, einem Kommiliotnen, den ein englischer Arzt einst aus einem südindischen Waisenhaus geholt und adoptiert hat. Die Liebe trifft die beiden wie ein Blitzschlag, doch allmählich kommen ebenso unerwartete wie beunruhigende Zusammenhänge zwischen den Familien des jungen Paares ans Licht. Denn Nats Herkunft liegt im dunklen, und auch Sarouj muss sich fragen, ob man sie über ihren wahren leiblichen Vater im Ungewissen gelassen hat.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Das vorliegende Buch war das Erstlingswerk, der Debütroman der mittlerweile in Deutschland lebenden Autorin und ich hab mich darauf gefreut, es zu lesen. Ein Buch, das mit der Widmung „Allen Raupen und den Schmetterlingen in ihnen“ beginnt, kann eigentlich nur zauberhaft sein.

Drei Hauptpersonen, nämlich Nataraj, Saroj und Savitri begleiten wir über 3 Jahrzehnte und über mehrere Kontinente hinweg. Die Geschichte von Savitri beginnt bereits 1921 in Madras (Indien), die von Nat viele Jahre später im Jahre 1947 in Madras und die von Saroj 1956 in Britisch-Guyana (Südamerika). Wir lernen die drei in den immer abwechselnd geschriebenen Kapiteln des ersten Teiles kennen. Wir erleben, in welch unterschiedlichen Milieus sie heranwachsen, wie sie sich über Standesdünkel und Kasten der indischen Gesellschaft hinwegsetzen. Während Savitri in eine arrangierte Ehe gedrängt wird, gelingt es Saroj, diesem Schicksal, allerdings durch einen hohen Preis, zu entgehen.

Im zweiten Teil beginnen die Geschichten langsam zu einer zu werden und im dritten, sehr kurzen Teil endet dann alles in einem großen Showdown. Allerdings hatte ich im dritten Teil das Gefühl, das das Ende an den Haaren herbeigezogen war. Es gab Verwirrungen, die sich dann plötzlich und wie wunderbar, rasend schnell auflösten. Es wirkte lieblos, so als ob Sharon Maas mit dem Schreiben fertig werden wollte.

Alles in allem war aber dieses Buch auch ein wunderbares Leseerlebnis. Die sehr bildhafte Sprache, die lebensnahen Beschreibungen der Hauptpersonen, die tolle Ausdrucksweise und die Beschreibung der Gegenden – all das hat mich auch in diesem Buch von Sharon Maas wieder fasziniert. Jeweils eine halbe Leseratte Abzug gibt es sowohl für das etwas lieblose Ende des Buches als auch für die sehr kleine Schrift und die schon etwas unhandliche Dicke des Taschenbuches. Die kleine Schrift hat mir das Lesen nicht leicht gemacht. Ich musste, obwohl ich von dem Buch fasziniert war, immer wieder unterbrechen und Pausen machen, damit sich meine Augen erholen konnte.

Ein Satz in dem Buch hat mir besonders gut gefallen und zwar:

Etwas Hässliches kann innerlich sehr schön sein.

Das Äußere zählt nicht. Wirklich ist nur das Innere.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue