Sebastian Thiel: Die Hexe vom Niederrhein

Sebastian Thiel: Die Hexe vom Niederrhein

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1442   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Sebastian Thiel: Die Hexe vom Niederrhein
Verlag
ET (D)
2010
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783839210765

Informationen zum Buch

Seiten
273

Sonstiges

Erster Satz
Zuversicht spricht aus seinen Augen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Kempen, im Winter 1642. Am Niederrhein tobt der Dreißigjährige Krieg.Nach einem Kirchgang rettet der junge Schmied Lorenz die Tochter des Statthalters vor zwei durchgehenden Pferden. Die schöne Elisabeth macht ihrem Retter von der ersten Minute an eindeutige Avancen. Doch nicht sie ist seine Auserwählte, sondern ihre schüchterne und geheimnisvolle Adoptivschwester Antonella. Als hessische Söldner Kempen belagern und einnehmen, bricht das Chaos aus. Und die kräuterkundige Antonella wird von der gesamten Stadt als Hexe denunziert ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

In einer Zeit der Unruhen und Angst leben die Brüder Lorenz und Maximilian. Die Söhne eines Schmiedes müssen miterleben, wie sich die Front des Dreißigjährigen Krieges unaufhaltsam ihrer Heimatstadt Kempen nähert. Im Winter des Jahres 1642 rettet Lorenz nach einem Kirchgang die schöne Elisabeth, Tochter des Bürgermeisters, vor durchgehenden Pferden. Die junge Frau ist sichtlich beeindruckt von den muskelbepackten Schmieden, doch Lorenz interessiert sich eher für die zurückhaltende Antonella, Elisabeths Adoptivschwester. Das kräuterkundige Mädchen und er verlieben sich ineinander, doch dann zieht Lorentz mit seinem Bruder in den Krieg und Antonella wird der Hexerei bezichtigt.

Sebastian Thiel legt mit "Die Hexe vom Niederrhein" ein gelungenes Drama über die Zeit des Dreißigjährigen Krieges vor. Das Hauptaugenmerk sollte der Leser jedoch weniger auf die geschichtlichen Hintergründe und mehr auf die sich anbahnende Beziehung zwischen Lorenz und Antonella richten. Besonders die Charakterstudie des jungen Schmiedes ist interessant, wogegen sich der Autor hinsichtlich der historischen Genauigkeit sehr viele Freiheiten erlaubt. Liebhaber historisch genauer Recherche werden also mit Sicherheit eher enttäuscht sein, denn die Menschen speisen Kartoffeln, es gibt Partisanen, wo eigentlich keine sein dürften und über die Sache mit den Musketen hülle ich den Mantel des Schweigens. Mich persönlich stört so etwas nicht, da ich mich auch nicht sonderlich gut mit geschichtlichen Daten auskenne (die Sache mit den Kartoffel ist inzwischen aber zu mir vorgedrungen).

Sprachlich ist das Buch angenehm zu lesen und besonders das überaschende und düstere Ende halte ich für sehr gelungen. Etwas störend empfand ich Lorenz' Traumsequenzen, die mich immer wieder aus den Lesefluß rissen und auf mich zu dramatisch wirkten. Insgesamt ist "Die Hexe vom Niederrhein" eher ein pessimistisches Werk und passt somit auch ganz gut zum Thema des Dreißigjährigen Krieges. Wie Lorenz und Maximilian mit den Musketen, hatte ich allerdings mit der emotionsgeladenen Sprache zu kämpfen, denn oft erschien mir alles einen Tick zu theatralisch.

Ein großer Pluspunkt des Buches sind die Charaktere. Zwar sind die zwei Bösewichte durch und durch böse ohne jegliche Nuancen, dafür ist der Rest der Truppe aber wirklich gut herausgearbeitet, was mir besonders zum Ende hin nochmals bewusst wurde. Auch die Nebenfiguren wie Elisabeth oder die Freunde der beiden Brüder haben mir sehr gut gefallen. Ein bisschen intensivere Recherche und ein paar Seiten Beschreibung mehr hätten dem Buch sehr gutgetan, trotzdem handelt es sich hier um ein gelungenes Debüt, das ich gerne weiterempfehle

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue