Edward Rutherfurd: Die Prinzen von Irland

Edward Rutherfurd: Die Prinzen von Irland

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1571   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Edward Rutherfurd: Die Prinzen von Irland
Verlag
ET (D)
2005
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Princes of Ireland: The Dublin saga
ET (Original)
2004
ISBN-13
9783453470729

Informationen zum Buch

Seiten
860

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
Vor langer, langer Zeit ... lange, bevor Sankt Patrick erschien.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
In seinem farbenprächtigen historischen Roman erzählt Rutherford von Blutfehden, Königen und Eroberern, Schlachten und Aufständen, Mönchen und Schmugglern, alten irischen Riten und der dramatischen Liebesgeschichte zwischen Deirdre und dem keltischen Krieger Conall, der die Macht der Druiden herausforderte.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Geschichte trifft auf Legenden

Ähnlich wie in "London" erzählt Edward Rutherfurd in "Dublin: Foundation" die Geschichte Dublins in Episoden, die jeweils um einen bedeutenden Wendepunkt oder eine wichtige Entwicklung in der Historie der Stadt herum angesiedelt sind.

Es beginnt im 5. Jahrhundert, zur Zeit der Hochkönige, als Dublin nicht mehr als eine winzige Siedlung an einer Flussmündung ist, mit der mystisch angehauchten, tragischen Liebesgeschichte zwischen der hübschen Deirdre, die eigentlich einem anderen Mann versprochen ist, und dem Fürstensohn Conall, dem man eine rätselhafte Prophezeiung gemacht hat.

Einige Jahre später reist ein Bischof namens Patrick durch die Lande und versucht die Menschen zum Christentum zu bekehren. Schon damals ist die Bevölkerung plötzlich gespalten in Christen und die Anhänger der traditionellen druidischen Religion.

Mit der Ankunft der ersten Wikinger ändern sich die Machtverhältnisse auf der Insel. Die Neuankömmlinge gewinnen an Einfluss und stehen schließlich den Alteingesessenen in erbitterten Kämpfen gegenüber, immer wieder, jahrzehnte-, ja gar jahrhundertelang, bis die Engländer unter Heinrich VIII. das Land vereinnahmen wollen und neue religiöse Strömungen für zusätzliche Verwerfungen sorgen.

Der rote Faden, der diese über mehr als tausend Jahre verstreuten Einzelgeschichten verbindet, sind die Familien, die dort im Mittelpunkt stehen, wie etwa die Nachfahren von Deirdre und Conall und einiger anderer Figuren, die uns in den ersten Kapiteln begegnen.

Rutherfurd vermittelt sehr viel Faktenwissen auf sehr ansprechende Art. Trockene Geschichtslektionen braucht hier niemand zu befürchten, genausowenig den Erklärbärmodus mit umständlich in wörtliche Rede verpackten Erläuterungen. Die historischen Entwicklungen sind wunderbar eingebettet in die persönlichen Schicksale fein gezeichneter, nuancierter Charaktere und fließen ganz natürlich in die Erzählung ein.

So erfährt man quasi nebenbei nicht nur von Monarchen und Machtkämpfen, Schlachten und Eroberungen, sondern lernt auch, während man mit den Figuren mitfiebert, so einiges über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse in den verschiedenen Epochen, über das Alltagsleben der Menschen, ihre religiösen Glaubensinhalte und Gebräuche und, was ich besonders spannend fand, über die Entstehung vieler Orts- und Eigennamen.

Sehr hilfreich ist (zumindest in meiner englischen Ausgabe), dass die Aussprache der oft kompliziert aussehenden irischen Namen im Anhang angegeben ist, außerdem gibt der Autor in kurzen Vor- und Nachworten noch ein paar zusätzliche Hinweise zum geschichtlichen Hintergrund.

Eine mitreißende Geschichtsstunde über Dublin und ganz Irland, bevölkert von tollen Charakteren, in der gerade am Anfang die Grenzen zwischen der Realität und dem Reich der Legenden noch leicht durchlässig erscheinen und die den Zauber der grünen Insel großartig einfängt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue