Sandra Lessmann: Die Richter des Königs

Sandra Lessmann: Die Richter des Königs

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
1772   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Sandra Lessmann: Die Richter des Königs
Verlag
ET (D)
2005
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783426629604

Informationen zum Buch

Seiten
557

Sonstiges

Erster Satz
Der alternde Taschendieb Jack Einauge erreichte den verabredeten Treffpunkt in Whitefriars beim zehnten Glockenschlag.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Priester, Richter und ein geheimnisvolles Gift London im Jahre 1665, es ist die Zeit nach dem Bürgerkrieg. Jeremy Blackshaw darf aufgrund der politischen Lage seiner Berufung als katholischer Priester nicht folgen. Früher einmal war er Arzt und wird deshalb zur Behandlung des schwer erkrankten Richters Sir Orlando herangezogen, dessen Vertrauen er genießt. Unversehens wird er in die Untersuchung des Giftmordes verwickelt, in dem der Richter gerade ermittelt und der nicht der einzige bleiben soll. Offenbar hat es jemand auf die Gerichtsbarkeit Londons abgesehen. Bald fällt der Verdacht auf den jungen Iren Breandßn, einen rechten Hitzkopf, der sich schnell Feinde schafft. Doch Jeremy kann nicht glauben, dass Breandan wirklich der Schuldige ist.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

London, 1665: Der Bürgerkrieg ist vorbei und langsam kehrt Ruhe in das Land ein. Der Stern der Protestanten glüht hell und die unerwünschten Katholiken müssen aufgrund strenger Gesetze und Verbote im Geheimen ihre Seelsorge betreiben. Einer dieser Katholiken ist Jeremy Blackshaw, Kriegsveteran und ehemaliger Chirurg. Von seinem Kriegskameraden Alan Ridgeway, der in London als Wundarzt praktiziert, wird Jeremy bei geheimnisvollen Giftmorden an Richtern um Hilfe gebeten. Als ein weiterer Richter, Sir Orlando, an "Kerkerfieber" erkrankt, finden die beiden Freunde schnell heraus, dass ein Zusammenhang zu den bisherigen Morden bestehen muss.

"Die Richter des Königs" ist Sandra Lessmanns historisches Debüt. Der Roman lebt ganz von seinen sympathischen Hauptprotagonisten und die Autorin versteht es, ihnen Charakter und Tiefe zu verleihen. Die Figuren sind keine hellsehenden, alleskönnenden Helden, die ihrer Zeit weit voraus sind und damit unglaubwürdig wirkten. Die Atmosphäre Londons, viele Beschreibungen über die Medizin, die Gerichtsbarkeit und die damaligen Umstände und Gesetze runden das Bild ab und es entstand ein spannender historischer Krimi, mit viel Liebe zum Detail. Dabei bleibt Lessmanns Sprache immer angenehm lesbar und unkompliziert, wirkt aber nicht so flach wie viele andere Romane des Genres.

Natürlich wirkt auch einiges an der Handlung konstruiert, so erschien es mir seltsam, dass Jeremy und Alan sich so sehr für den im Kerker sitzenden Iren Breandán einsetzten. Damit sich das Ganze einheitlich zusammenfügen kann, streut die Autorin schließlich noch einige Zufälle ein. Das Ende kommt sehr abrupt und ist damit - wie auch die vorher genannten Kritikpunkte - Geschmackssache.

Sandra Lessmann hebt sich - wenn auch nicht allzu deutlich - vom historischen Einheitsbrei der aktuellen deutschen Romanschreiber ab und so gebe ich gerne eine Empfehlung, wenn man keine Vergleiche zu Größen wie Rebecca Gablé oder komplexen Werken wie denen von Dorothy Dunnett ziehen will.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue