Ulrike Schweikert: Die Tochter des Salzsieders

Ulrike Schweikert: Die Tochter des Salzsieders

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1322   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Ulrike Schweikert: Die Tochter des Salzsieders
Verlag
ET (D)
2000
Ausgabe
Taschenbuch
ET (Original)
2000
ISBN-13
9783426619223

Informationen zum Buch

Seiten
454

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Anne Katharina Vogelmann ist die Tochter eines wohlhabenden Salzsieders und unzufrieden mit ihrer Rolle als sittsames Mädchen, das nur auf den Ehemann zu warten hat. Ihr beschauliches Leben ändert sich abrupt, als sie dunkle Geheimnisse und sogar einen Mord entdeckt. Die Spur führt in ihre eigene Familie.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Die scharfsinnige Anna Katharina Vogelmann ist alles andere als ein sittsames, junges Mädchen, das auf seine Vermählung wartet. Ständig liefert sie sich erbitterte Diskussionen mit ihrem ältesten Bruder Ulrich, die oft im Streit enden. Ulrich setzt seine ganze Hoffnung in den jüngeren Bruder Peter, der sich jedoch lieber mit seinen Salzsiederfreunden in den Schenken herumtreibt, anstatt Advokatus zu werden. Anna Katharina ist wissbegierig, darf ihren Hunger jedoch nicht stillen, weil sie eine Frau ist und dies nicht sittsam wäre. Dennoch erkennt sie mit ihrem scharfen Verstand, dass im Hause ihres Bruders etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Auch verschwinden immer wieder große Mengen an Holz, die für den Weiterverkauf bestimmt waren und deren Verschwinden viele arme Bauern in den Tod treiben könnte. Dies alles riecht nach Betrug und Katharina geht der Sache nach. Doch schließlich sterben immer mehr Menschen und auch Katharina spielt mit ihrem Leben.

Anfangs braucht das Buch eine Weile, bis Handlung aufkommt und es spannend wird. Auch vermisste ich zuerst genauere Beschreibungen der damaligen Salzsiederei, obwohl ich die Beschreibungen des deutschen Mittelalters eigentlich von der Autorin sehr positiv in Erinnerung habe. Doch nach ungefähr 130 Seiten wird es doch noch spannend und auch die Salzsiederei kommt nicht zu kurz. Ulrike Schweikert erzählt auch hier wieder ein einer schnell zu lesenden Sprache die Geschichte einer Frau im Mittelalter, die sich schnell zu einer spannenden Krimigeschichte entwickelt. Manchmal hatte ich eine Vermutung, doch des Rätsels Lösung erkannte ich dann erst spät. Ein historischer Roman, der keine anspruchsvolle Literatur darstellt, als Urlaubsbuch zur Entspannung jedoch sehr gut geeignet ist.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue