Elisabeth Büchle: Sehnsucht nach der fernen Heimat

Elisabeth Büchle: Sehnsucht nach der fernen Heimat

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1079   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Elisabeth Büchle: Sehnsucht nach der fernen Heimat
ET (D)
2008
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783865913357

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Elisa Steiger ließ das Führseil des dunklen Pferdes los und beschattete mit beiden Händen ihre Augen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Elisa Steiger kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, ihre geliebte Heimat jemals zu verlassen. Seit ihre deutschen Vorfahren im Jahr 1815 in die russische Provinz Bessarabien ausgewandert sind, fühlt sich ihre Familie dort ganz zu Hause.

Doch die politischen Entwicklungen und der Kriegsbeginn 1939 lassen ihr schließlich keine Wahl. Sie muss gemeinsam mit ihrer Familie Bessarabien verlassen. Es folgen weitere Schicksalsschläge und Elisa steht vor Herausforderungen, denen sie sich kaum gewachsen fühlt. Vor allem aber glaubt sie, ihre heimliche Liebe, den jungen Arzt Samuel Bader, für immer verloren zu haben ...

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Berührende Geschichte gegen das Vergessen

1815 wandern viele deutsche Familien aus Schwaben nach Bessarabien aus. Mehr als hundert Jahre später bricht der Zweite Weltkrieg aus und der Landstrich wird von Hitler an die Sowjetunion zurückgegeben und die deutschen Siedler sollen heim ins Deutsche Reich. Elisa Steiger ist in Bessarabien aufgewachsen, genau wie die Generationen ihrer Familie vor ihr. Für sie ist es unvorstellbar, ihre Heimat zu verlassen, doch letztlich haben sie keine Wahl. Elisa ist mit drei gleichaltrigen Mädchen aufgewachsen, ihrer Cousine Vera sowie ihren Freundinnen Anne und Christina. Der Autorin gelingt es auf sehr einfühlsame und bewegende Art, anhand dieser vier jungen Frauen das Grauen und die Schicksale vieler Menschen in dieser schrecklichen Zeit zu schildern.

Die Hauptfigur ist Elisa, die trotz ihres jungen Alters eine beinahe unmenschliche Verantwortung übernehmen muss. An ihr zeigt sich, wie manche Menschen in schwierigen Situationen über sich hinauswachsen und als leuchtendes Vorbild gelten können. Die schüchterne, zurückhaltende Elisa wirkt nicht wie eine Heldin, aber sie verhält sich wie eine und zeigt Menschlichkeit, Liebe und Gottvertrauen in einer Zeit, in der diese Werte oft nicht mehr viel galten.

Es handelt sich um ein Buch aus dem christlichen Gerth Medien Verlag und der Glaube an Gott spielt in der Handlung eine wichtige Rolle. Dennoch wirkt es nie aufdringlich oder gar missionarisch. Ich selber bin nicht gläubig, fühlte mich beim Lesen mancher Details und Bräuche der Familie aber angenehm berührt und kann mir gut vorstellen, was für ein Trost ein tiefer Glaube in derartigen Zeiten sein kann.

Ich habe bei der Lektüre einiges gelernt, die Geschichte Bessarabiens war mir bisher überhaupt kein Begriff und wenn es um die Flucht aus den Ostgebieten des Deutschen Reiches ging, habe ich bisher in erster Linie Geschichte aus Ostpreußen gelesen, selten welche aus anderen Regionen wie hier. Das Grauen, welches die Flüchtlinge erleben mussten, wird eindringlich geschildert, es wird nichts schöngeredet, aber auf die Darstellung allzu vieler blutiger Details wird dankenswerterweise verzichtet, die Andeutungen reichen völlig aus, um sich ein entsprechendes Bild zu machen. Besonders das Thema der Vertreibung nimmt einen großen Raum in der Erzählung ein und machte mich beim Lesen sehr betroffen.

Insgesamt eine sehr berührende Geschichte gegen das Vergessen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue