Charlotte Lyne: Kains Erben

 
5.0
 
0.0 (0)
744   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Charlotte Lyne: Kains Erben
ET (D)
2014
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783404169702

Informationen zum Buch

Seiten
560

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Es war still im Brunnenhof.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Isle of Wight, Ende des 13. Jahrhunderts: Ein entsetzliches Erlebnis hat Amicia die Heimat geraubt - und die Erinnerung. Einsam, verfolgt von Schreckensbildern und ohne Wissen um ihre Herkunft wächst sie unter der Obhut der Mönche von Quarr Abbey auf. Als diese sie mit der Pflege eines verletzten Ritters betrauen, schleichen sich neue Bilder in Amicias Träume: zwei eiskalte Augen, Szenen eines Massakers, ein nicht enden wollender Schrei. Amicia ist der Ritter unheimlich. Trotzdem wird sie mit ihm auf eine Reise geschickt. Eine Reise, die in die Schatten der Vergangenheit führt ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Kains Erben

Der Klapptext ist im Prinzip nur der Einstieg in die eigentliche Geschichte. Der Leser lernt alle Protagonisten rund um die Hauptpersonen Amicia und Matthew kennen und taucht direkt in das "Buchleben" ein. Und aus diesem "Buchleben" tauchte ich als Leserin nur noch schwer auf. Mich haben die Charaktere sofort in ihre Geschichte hineingezogen und ich wollte immer weiterlesen, um zu wissen wie es um alle Personen steht. Denn es gibt viele Ungereimtheiten, viele Geheimnisse, die es zu lösen gibt. Das meiste davon klärt sich tatsächlich erst zum Ende des Buches, was es eben sehr spannend macht, immer weiter zu lesen.

Natürlich gibt es die Liebesgeschichte zwischen Amicia und Matthew, die sehr innig, aber auch sehr kompliziert ist und in manchen Teilen auch ein wenig pathetisch. Trotzdem habe ich sie gerne gelesen.

Mir haben die vielen unterschiedlichen Charaktere auch sehr gut gefallen, die ordentlich ausgearbeitet und beschrieben worden sind. (Besonders gerne mochte ich Magdalene in ihrer herzensguten Schlichtheit). Überhaupt ist der Schreibstil der Autorin gut zu lesen und nachzuvollziehen.

Auch der historische Aspekt kommt nicht zu kurz, besonders die gesonderte Stellung der Isle of Wight zu dieser Zeit und die beginnende Judenverfolgung zu Zeiten Edward des I. Letztendlich hätte dieses Buch allerdings auch zu einer anderen Zeit so oder ähnlich spielen können. Allerdings hat die Autorin die Zeit um 1285 so beschrieben, dass keine historischen großen Ungereimtheiten zu Stande kommen.

Alles in allem hat mir "Kains Erben" sehr gut gefallen und ich kann es an Leser empfehlen, die ein farbenprächtiges, historisches Buch lesen möchten, dass Intrigen, Liebe und eine große Zeitspanne umfasst und vergebe daher die volle Punktzahl.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue