Mark Sullivan: Unter blutrotem Himmel

Mark Sullivan: Unter blutrotem Himmel

 
4.0
 
0.0 (0)
977   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Mark Sullivan: Unter blutrotem Himmel
ET (D)
2018
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Beneath a Scarlet Sky
ET (Original)
2017
ISBN-13
9781503950085

Informationen zum Buch

Seiten
596

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Wie all die Pharaonen, Kaiser und Tyrannen vor ihm, so hatte auch der Duce erlebt, wie sein Reich erblühte, nur um es dann auseinanderbrechen zu sehen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Pino Lella will eigentlich nichts mit dem Krieg oder den Nazis zu tun haben – er ist ein normaler italienischer Jugendlicher, der sich für Musik, Essen und Mädchen interessiert. Dann schafft ein Bombenangriff in seiner Heimatstadt Mailand eine Wirklichkeit, die den jungen Mann über Nacht erwachsen werden lässt. Pino schließt sich einer Untergrundorganisation an, die Juden bei der Flucht über die Alpen hilft, und beginnt für die Alliierten zu spionieren. Dabei verliebt er sich unsterblich in die sechs Jahre ältere Anna. Doch kann ihre Liebe Bestand haben in einer Welt, in der nichts so sicher ist wie die Veränderung?

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Hier erwacht Geschichte zum Leben

Inhalt:
Pino Lella ist 17 Jahre alt, als sich im Jahr 1943 sein Leben komplett ändert. War er zuvor trotz Krieg ein relativ unbeschwerter Teenager, schicken ihn seine Eltern mit Beginn der Bombardierung seiner Heimatstadt Mailand in die Berge, damit er im Casa Alpina bei Pater Re in Sicherheit ist. Was die Eltern nicht wissen: Pater Re hilft Juden, in die Schweiz zu fliehen, und betraut nun auch Pino mit der gefährlichen Aufgabe eines Bergführers. Unter der Verantwortung für viele Menschenleben wächst Pino quasi über Nacht zu einem Erwachsenen heran. Auch später wird er sich den deutschen Besatzern und den italienischen Faschisten widersetzen.

Meine Meinung:
„Unter blutrotem Himmel“ beleuchtet das Leben des echten Pino Lella. Da allerdings nicht mehr viele Belege dafür vorhanden sind, entschied Mark Sullivan sich, keine Biografie, sondern einen Roman zu schreiben. Dieses Buch setzt sich also aus Fakten und Fiktion zusammen. Es kommen Personen darin vor, die tatsächlich gelebt haben, aber auch frei erfundene. Es kommen Handlungen darin vor, die tatsächlich stattgefunden haben, aber vielleicht von Sullivan verändert oder ausgeschmückt wurden. So entstand ein Stück Zeitgeschichte in leicht lesbarer Form, bei dem man aber nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen darf.

Der junge Pino war mir sofort sympathisch. Er ist loyal und trägt das Herz am rechten Fleck. Die Geschichte wird aus seiner Perspektive in der 3. Person erzählt. So kann man sich recht gut in ihn hineinversetzen und all seine Gefühle, die im Verlauf des Romans auftauchen, nachvollziehen. Und das ist eine richtige Achterbahn. Wut, Angst, Trauer, Liebe, Selbstzweifel, Zuversicht oder Stolz - das und noch viel mehr erlebt Pino in den zwei Jahren, die wir ihn begleiten.

Wie man den jungen Mann kennenlernt, zieht sich ein bisschen, ist aber für den Verlauf der Handlung wichtig und auch nicht ganz uninteressant. Mich hat am meisten der Mittelteil dieses Romans gefesselt. Hier erhält man einen guten Einblick in das, was der Krieg mit den Menschen macht, wie er ihre schlechtesten Seiten oder auch ihre besten zum Vorschein bringt. Die Gräueltaten, die das Volk ertragen muss, werden zum Teil direkt, zum Teil nur subtil über kleine Hinweise beschrieben. Das fand ich sehr gut gemacht.

Ein wenig unrealistisch schienen mir die immensen Begabungen von Pino Lella, die ich hier aber nicht vorwegnehmen möchte. In den Dingen, die er selbst beeinflussen kann, hat er unglaublich schnell Erfolg. Nichtsdestotrotz ist der Roman insgesamt recht spannend und fesselnd. Die knapp 600 Seiten lassen sich locker lesen.

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die sich auf unterhaltsame Weise mit dem 2. Weltkrieg in Italien auseinandersetzen wollen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue