Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

Melanie Metzenthin: Im Lautlosen

 
4.7
 
0.0 (0)
740   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Melanie Metzenthin: Im Lautlosen
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9781542045964

Informationen zum Buch

Seiten
524

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Hamburg, 1926: An der noch jungen Universität der Hansestadt gehören Richard und Paula zu den begabtesten Medizinstudenten ihres Jahrgangs. Sie beide verbindet mehr als nur die Leidenschaft für den Arztberuf – sie verlieben sich unsterblich ineinander. Als nach ihrer Heirat die Zwillinge Emilia und Georg geboren werden, ist ihr Glück komplett, auch wenn der kleine Georg gehörlos ist. Doch dann ergreifen die Nationalsozialisten die Macht und das Leben der jungen Familie ändert sich von Grund auf. Richard, der inzwischen als Psychiater in der Heil- und Pflegeanstalt Langenhorn arbeitet, kann sich mit der menschenverachtenden Gesetzgebung der Nazis nicht arrangieren, von der auch sein gehörloser Sohn betroffen ist. Um seine Patienten vor der Euthanasie zu bewahren, erstellt er fortan falsche Gutachten. Damit nimmt er ein großes Wagnis auf sich, das nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seiner Familie bedroht …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Berührende Geschichte

Paula und Richard lernen sich in den 1920er Jahren während des Studiums in Hamburg kennen. Beide sind froh, dass sie studieren können und dürfen: Paula, weil sie eine Frau ist und Richard, weil er aus einer Handwerkerfamilie stammt. Für beide wäre ein Studium noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen und so knien sie sich richtig in ihre Ausbildung hinein, um eines Tages Psychiater zu sein, was für sie mehr Berufung als Beruf ist!
Von Anfang an besteht zwischen ihnen ein besonderes, enges Band und so ist es nicht überraschend, dass sie heiraten und Kinder wollen. Sie bekommen Zwillinge, doch ihr Sohn Georg ist taub. In der nun kommenden dunklen Zeit des Nationalsozialismus ist nicht nur er durch diese „Behinderung“ gefährdet, sondern seine Schwester ebenso.
Richard und Paula bleiben unpolitisch, soweit es ihnen möglich ist, doch der Schutz ihrer Kinder geht ihnen über alles. Und als Richard mitbekommt, was das neue Regime seinen Patienten antut, riskiert er auch viel, um so viele wie möglich zu retten.

Eigentlich lese ich gar nicht so gerne Geschichten aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, doch irgendwie finden diese doch immer ihren Weg zu mir. Und manche davon berühren mich dann ganz besonders, so wie dieses Buch hier.
Es ist ein Buch der leisen Töne, der Titel „Im Lautlosen“ passt also in mehr als einer Hinsicht. Sehr gut gefallen hat mir auch die Glaubwürdigkeit der Figuren. So findet Paula zum Beispiel zu Beginn durchaus einige Aspekte der neuen Partei als gar nicht so schlecht oder Paul möchte zwar helfen, aber sich und seine Familie nicht in Gefahr bringen. Solche Szenen halte ich für realistisch, denn dass damals nicht alle hellsichtig von Anfang an erkannt haben, was die Nazis für ein Unheil bringen werden, ist nun einmal so gewesen. Viel mehr gab es eben auch Menschen, die versucht haben, irgendwie durchzukommen und dabei im Kleinen auch zu helfen – Helden wollten sie nicht werden, sind sie für mich aber trotzdem!

Einige Zufälle waren mir fast etwas zu viel – ich denke da an eine gewisse Höhlenbegegnung, passen sich aber insgesamt dann gut in die Gesamthandlung ein und so kann ich da ein Auge zudrücken.
Schön fand ich ebenfalls, dass trotz des ernsten Hintergrunds der Humor nicht zu kurz kam und es so auch immer wieder Szenen zum Schmunzeln gab, die das Grauen, von dem wir alle beim Lesen wissen, erträglich machen.

Die Zeitzeugen sterben so langsam aus, umso wichtiger, dass die Erinnerung bleibt und durch solche Romane auf unterhaltsame und angenehme Weise immer wieder aufgefrischt wird!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue