Nora Berger: Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq-Mars

Nora Berger: Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq-Mars

 
4.0
 
0.0 (0)
281   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Nora Berger: Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq-Mars
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783956690778

Informationen zum Buch

Seiten
544

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Der Karren mit dem Priester und den Delinquenten rumpelte über das Kopfsteinpflaster und näherte sich langsam dem großen Platz im Zentrum von Lyon.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Stadt
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Ein heißer Sommer in Venedig, 1640: Julien de Rochebonne, ein Pariser Adeliger mit einer hohen Meinung von sich und noch höheren Spielschulden, hält um die Hand von Gabriella di Montadori an. Denn mit dem Vermögen der schwerreichen Familie, aus der die junge Frau stammt, lockt ein Ausweg aus seiner Misere. Doch Gabriella wehrt sich mit Kräften gegen die Heirat, denn sie hat ihr Herz bereits verschenkt – an Angelo, einen Hirtenjungen …

Da belauscht sie ein Gespräch zwischen Julien und dem Marquis de Cinq-Mars, seinem besten Freund und einem ehrgeizigen Günstling König Ludwigs XIII. Gabriella ist schockiert: Kardinal Richelieu soll aus dem Weg geräumt werden! Als sie Nachforschungen anstellt, stößt die junge Frau auf ein streng gehütetes Geheimnis des Kardinals – und gerät in Lebensgefahr. Denn Mademoiselle Praslin, die dem Kardinal bedingungslos ergebene Gouvernante, setzt alles daran, Gabriella zum Schweigen zu bringen …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Intrigen im 17. Jahrhundert

Venedig 1640: Das sorglose Leben der jungen Gabriella di Montadori hat ein Ende, als sie gegen ihren Willen mit Julien de Rochebonne verheiratet wird. Dabei gehört Gabriellas Herz längst dem Ziegenhirten Angelo. Zufällig wird Gabriella Zeugin eines Gespräches zwischen Julien und dem Marquis de Cinq-Mars, seinem besten Freund und Günstling König Ludwig XIII. Kardinal Richelieu soll aus dem Weg geräumt werden! Gabriella ist entsetzt. Als sie dann noch ein weiteres Geheimnis aufdeckt, ist auch Gabriellas Leben in Gefahr.

Mein Leseeindruck:

"Die gefährlichen Intrigen des Marquis de Cinq-Mars" ist ein Roman, der vollgepackt ist mit Inhalt. Es geht um Liebe, um Intrigen, Verrat, Verschwörungen, Freundschaft, um Abenteuer und Mord.

Es gibt sowohl Figuren, die auf realen Persönlichkeiten beruhen, wie natürlich Ludwig XIII, der Marquis de Cinq-Mars und Kardinal Richelieu. Und es gibt fiktive Figuren wie Gabriella und Julien. Der Autorin Nora Berger ist es sehr gut gelungen, alle Charaktere miteinander "harmonieren" zu lassen.

Die Zeit, in der der Roman spielt, als auch das Setting, gefallen mir ausgesprochen gut. Ich mag Geschichten, die (zum Teil) an Königshöfen spielen. Auch hat mir die ganze Atmosphäre hier im Buch sehr gefallen.

Der Schreibstil von Nora Berger ist sehr einfach für einen Historischen Roman, was ich durchaus positiv meine. Die Geschichte hat sich sehr flüssig lesen lassen.

Ich war von der ganzen Handlung sehr gefesselt, wobei mir alle Handlungsstränge gleichermaßen gut gefallen haben.

Ein schöner Historischer Roman, den ich allen Freunden dieses Genre sehr empfehlen kann.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue