Núria Pradas: Die Kleidermacherin

Núria Pradas: Die Kleidermacherin

 
2.3
 
0.0 (0)
703   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Núria Pradas: Die Kleidermacherin
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Somnis a mida
ET (Original)
2016
ISBN-13
9783328100775

Informationen zum Buch

Seiten
400

Sonstiges

Originalsprache
spanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Es war ein sonniger Nachmittag, an dem nicht ein einziger Windhauch wehte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Barcelona, 1917. Die hübsche Laia tritt eine Anstellung als Verkäuferin im Textilgeschäft Santa Eulalia an, in dem ihre Mutter als Näherin arbeitet. Laia ist von den luxuriösen Stoffen und schönen Kleidern fasziniert – und von der eleganten Roser. Diese will aus dem traditionsreichen Unternehmen ihrer Familie das erste moderne Modehaus Spaniens machen. Allen sozialen Gegensätzen zum Trotz freundet Laia sich mit der privilegierten Roser an. Doch dann tritt der charismatische Ferrán in ihr Leben – eine Begegnung, die das Leben beider Frauen für immer verändert …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
2.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Die Welt der Mode

Barcelona 1917: Die junge Laia nimmt eine Anstellung als Verkäuferin im Textilgeschäft Santa Eulalia an. Sie freundet sich mit der Tochter des Eigentümers an. Obwohl die beiden jungen Frauen aus unterschiedlichen sozialen Schichten stammen, verstehen sie sich sehr gut miteinander. Das ändert sich, als der attraktive Ferrán Clos ins Leben der beiden Frauen tritt.

Mein Leseeindruck:

Leider muss ich sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Die Geschichte hörte sich so gut an und hätte auch so gut sein können, allerdings habe ich mich mit dem Schreib- bzw. Erzählstil der Autorin schwergetan.

Die Handlung wird so nüchtern und sachlich erzählt, dass bei mir keinerlei Emotionen ankamen. Ich habe mit keinem der Protagonisten mitfühlen können. Auch war mir niemand wirklich sympathisch von den Charakteren.

Stellenweise habe ich mich gelangweilt beim Lesen, weil einfach keine Spannung aufkam und keine Emotionen rüberkamen. Dabei ist die Story an sich eigentlich wirklich gut.

Es gibt zudem immer wieder große Zeitsprünge. Die Handlung beginnt im Jahr 1917 und endet schließlich nach dem Zweiten Weltkrieg. Ich habe nichts gegen Zeitsprünge, aber hier kamen sie so plötzlich und die Handlungen wirkten dadurch manchmal wie mittendrin abgebrochen.

Leider hat es mir nicht viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue