Rebecca Maly: Tausend Wellen fern #3

Rebecca Maly: Tausend Wellen fern #3

 
0.0
 
4.7 (1)
339   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Rebecca Maly: Tausend Wellen fern #3
ET (D)
2016
Ausgabe
E-Book
ISBN-13
B01F91960E

Informationen zum Buch

Seiten
85

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
In der Foveaux Strait, ganz tief im kalten Süden, wehten eisige Winde zwischen Süd- und Mittelinsel hindurch.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Nach einer langen und abenteuerlichen Seereise von Irland nach Neuseeland erreicht Kaylee endlich den Hafen von Wellington und beginnt sich dort eine Existenz aufzubauen. Viele Menschen versuchen ihr Steine in den Weg zu legen, doch sie ist bereit für ihr neues Leben als Apothekerin zu kämpfen. Aber gibt es neben all der Arbeit überhaupt noch Chancen für ihre aufkeimenden Gefühle zu Timothy?

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Das Wiedersehen

Nachdem Kaylee von Peter Sands, dem Kapitän der Southern Eagle, dass die SSChristophorus es nach Wellington geschafft hat, hält sie nichts mehr auf der Tangaroas Speer. Sie muss wissen, ob ihre Mutter noch lebt.
Ziemlich heruntergekommen sieht sie aus, als sie in Wellington ankommt, so dass ein Angestellter der Reederei sie wegjagen will. Doch dann erfährt sie, dass ihre Mutter noch lebt. Erin hat gerade den Heiratsantrag von Joshua Donovan angenommen. Erin ist überglücklich und das Zusammenleben läuft auch sehr gut. Doch dann hat Mr. Donovan Erwartungen, die Kaylee nicht erfüllen will.
Die Geschichte geht weiter und nimmt mich immer noch gefangen. Erin leidet sehr unter dem vermeintlichen Tod der Tochter und ist natürlich sehr froh, als Kaylee plötzlich vor ihr steht. Umso unterverständlicher ist es, dass sie sich auf die Seite ihres zukünftigen Mannes schlägt. Darüber ist Kaylee enttäuscht. Das kann ich gut verstehen und auch ihr Handeln, als sie erkennt, dass sie keine Chance hat. Alles das, was Erin und sie sich vorgenommen haben, gilt nun nicht mehr. Die alte Ditta ist eine ganz ausgefuchste Person, die Kaylee in ihrer Not hilft.
Dass Kaylee Timothy wiedersehen wird, ist für mich klar, aber ich bin gespannt, was bis dahin noch geschieht.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue