Lindsey Davis: Silberschweine

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1461   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Lindsey Davis: Silberschweine
Verlag
ET (D)
1991
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Silver Pigs
ET (Original)
1989
ISBN-13
9783426630822

Informationen zum Buch

Seiten
377

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Eine Stadt in Aufruhr, denn mi dem Tod Neros war die von Augustus Cäsar begründete Dynastie erloschen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
"Einige sind unter einem glücklichen Stern geboren; andere heißen Marcus Didius Falco."So urteilt seine Schwester über den Helden dieses Romans. Falco ist ein Schnüffler, der sich hinter den Hammettschen und Chandlerschen Detektiven nicht zu verstecken braucht - und er lebt im Rom des Jahres 70. Als er eines Tages, in der stürmischen Zeit nach Neros Tod und seinen vier unfähigen Nachfolgern, zufällig Zeuge einer versuchten Entführung wird und die schöne Tochter eines einflußreichen Senators vor ihren Verfolgern rettet, beginnt für den schnoddrigen Falco ein Abenteuer, das ihn in Roms höchste, wenn auch wenig feine Kreise führt.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Als Marcus Didius Falco, seines Zeichens nicht sehr erfolgreicher Privatdetektiv im alten Rom, ein junges Mädchen vor zwei Entführern rettet, hätte er sich nicht träumen lassen, was sich daraus entwickelt - die hübsche Senatorentochter Sosia führt ihn auf die Spur geklauter "Silberschweine" (silberhaltiger Bleibarren aus den Silberminen Britanniens) und bringt ihn auf die Spur einer weitreichenden Verschwörung.

Obwohl er eigentlich nie wieder ins kalte Britannien wollte, wo er als junger Legionär gedient hat, reist er hinüber, um Sosias Onkel zu besuchen. Am Ende der Reise soll er ihre Cousine Helena mit zurück nach Rom bringen, die sich als kratzbürstige Schönheit entpuppt. Doch bis dahin fließt viel Wasser den Tiber hinunter, Falco schleust sich nämlich als Minenarbeiter in ein britannisches Silberbergwerk ein, um dem Silberklau auf die Spur zu kommen...

Falco, der Pechvogel mit der großen Klappe, wächst dem Leser schnell ans Herz. Zu Beginn fand ich den schnoddrigen Erzählton sehr gewöhnungsbedürftig für ein Buch vor dem historischen Hintergrund des ehrwürdigen Rom, mit der Zeit habe ich mich über seine sarkastischen Bemerkungen über die römische Gesellschaft, seine Familie, die Bruchbude, in der er lebt, und die Frauen aber bestens amüsiert.

Der Fall "Silberschweine" an sich erschien mir ein wenig verwirrend, was aber auch an mangelndem Hintergrundwissen liegen mag. So ganz konnte ich Falcos Gedankensprüngen nicht immer folgen - das "Drumherum" der Geschichte machte aber durchaus Spaß.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue