Stefan Walz: Das Geheimnis der Silberkinder

Stefan Walz: Das Geheimnis der Silberkinder

 
0.0
 
4.2 (2)
726   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Stefan Walz: Das Geheimnis der Silberkinder
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783839220184

Informationen zum Buch

Seiten
346

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
In einer Zeit, in der Aberglaube im Volk noch tief verwurzelt war, fürchtete man den Silberberg und die Geräusche, die aus dem aufgelassenen Stollen drangen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

1628. Die Waisen Niklas und Sophie wachsen behütet im Kloster Wittichen auf. Sie ahnen nicht, dass ein altes Geheimnis hinter den dicken Mauern des Klosters schlummert. Doch die Gerüchteküche bringt den Orden bald in Verruf. Ein von den Prälaten inszeniertes Wunder soll helfen, Pilger anzulocken. Die Neugier der Kinder ist geweckt und je tiefer sie eintauchen, umso mehr müssen sie erkennen, dass sie selbst Teil der Verschwörung sind. Auf der Suche nach ihrer wahren Identität werden dunkle Mächte entfesselt, in deren Sumpf die Kinder zu ersticken drohen …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.2
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Kann ich absolut empfehlen

Hatte vor Jahren das Buch Elenhans vom gleichen Autor gelesen. Ich liebe einfach die Historischen Romane und auch diesmal wurde ich wieder absolut nicht enttäuscht.

Besonders gut gelungen fand ich in diesem Buch, dass sich der Autor Mühe gegeben hat und sehr gut recherchierte.

Das Buch fesselte mich vom Anfang bis zum Ende.
Zu kurz gekommen ist an diesem Wochende nur eines.... meine Familie weil ich mich nicht losreißen konnte :-)

Also alles in Allem ein schönes Buch bei dem man die Zeit vergessen kann und welches sich sehr gut liest. Auf der letzten Seiten konnte ich noch im Personenverzeichnis schmöckern was sehr interessant war.

Das Buch hat mir wirklich gefallen und überaschte mich zum Schluss.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
3.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Einblick ins Klosterleben

Ich habe mich mit dem Buch sehr schwer getan. Die ersten 50 Seiten waren sehr interessant. Man lernt das Klosterleben und die beiden Kinder Niklas und Sophie besser kennen. Und schon da ahnt man in welche Richtung das Geheimnis um die beiden gehen könnte.

Im weiteren Verlauf wird der Leser auch mehr und mehr in die Kriegshandlungen hinein gezogen die es rund um die Reformation gab. Aufstände und Kriegsherren werden genau beschrieben und in diesen Kapiteln habe ich teils den Überblick verloren, da ich nur immer kurz Zeit zum Lesen hatte. Oft wusste ich nicht einmal mehr wo genau ich nun war.

Das Buch sollte man demnach möglichst in einem Rutsch lesen und nicht mit mehreren längeren Unterbrechungen. Das ausführliche Personenregister am Ende des Buches half mir aber manches mal wieder auf die Sprünge.

Der Schluss war dann anders als von mir erwartet, passte aber sehr gut ins Gesamtbild hinein. Alles in allem ein gutes Buch, vor allem für jene die mehr über die Bauernaufstände und die Reformation wissen wollen. Ein bisschen Vorwissen zu dem Thema schadet aber sicher nicht. Dann macht das Lesen noch mehr Spaß.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue