Iris Kammerer: Varus

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1239   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Iris Kammerer: Varus
Verlag
ET (D)
2008
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783453470897

Informationen zum Buch

Seiten
464

Sonstiges

Erster Satz
Je weiter man sich entfernt von den inneren Regionen des Erdkreises rings um Unser Meer und in die äußeren Gebiete vordringt, wo der Oceanus in schier unendlichem Wellenring die Lande umschließt, umso wilder werden die Menschen und Tiere, die dort leben.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Publius Quinctilius Varus war ein Mann von Charakter, Stärke und viel Vertrauen in die Seinen. Denn sonst hätte der römische Statthalter die Zeichen deuten können, die er übersehen wollte. Hinweise darauf, dass der Cherusker Arminius nicht zuallererst sein enger Vertrauter war, sondern im Herzen immer noch Germane - und als Germane die römischen Unterdrücker auf brutalste Weise zu vernichten plante. Die Varusschlacht tötete 20.000 Menschen - Männer, Frauen, Kinder - und gilt als Schicksalsstunde Europas. · Der Roman zum Jubiläum: 2.000 Jahre Varusschlacht

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Das Buch erzählt die Zeitspanne bevor sich das römische Heer auf den Weg macht und die Schlacht selber, aber komplett aus der Sichtweise der Römer. Daher barg das Buch für mich einige üble Überraschungen und einige Szenen, in denen ich hart schlucken musste. Iris Kammerer hat sich getreu an die geschichtlichen Vorgaben gehalten und von daher muss man als Leser von Figuren, die einem doch sympathisch geworden sind und an die man sich gehängt hat, auf teilweise sehr grausame Weise Abschied nehmen.



Das Buch bietet teilweise sehr detaillierte Beschreibungen der Kämpfe und v. a. einen guten Einblick in die Taktik und Strategie der römischen Kämpfe. Bei den Kampfhandlungen fühlte ich mich teilweise so, als würde ich direkt mit auf dem Feld stehen und die Verzweiflung, Panik, aber auch der Mut der Verzweifelten war für mich oft quasi mit Händen greifbar.



Die Gründe, warum es zu der Schlacht und v. a. zu dem Verrat gekommen ist, sind jedoch nicht so eindeutig identifizierbar. Dem Leser wird keine genaue Begründung geliefert, sondern einfach nur Tatsachen aufgezeigt auf Basis derer er die Motive interpretieren kann. Jedoch wird wohl eine eindeutige Klärung der gesamten Motive nie möglich sein.



Die Charaktere sind sehr bildlich gezeichnet und waren für mich auch zu jeder Zeit nachvollziehbar in ihren Handlungen.



Trotz vieler Kampfszenen und teilweise sehr brutalen Beschreibungen, findet das Buch schließlich zu einem ruhigen Ende, dass mich mit einem zufriedenen Gefühl zurück gelassen hat. Insgesamt ein Buch, an das ich noch lange denken werde und dass mir ein gutes Stück Geschichte näher gebracht hat!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue