Julianne Lee: Vogelfrei

Hot
 
0.0
 
4.0 (1)
1442   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Julianne Lee: Vogelfrei
Verlag
ET (D)
2001
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Son of the Sword
ISBN-13
9783453189355

Informationen zum Buch

Seiten
447

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Im Jahr 1713 sind die Reiche Englands und Schottlands unter Königin Anna vereinigt. Die Engländer bemühen sich, die schottische Unabhängigkeitsbewegung mit aller Gewalt zu unterdrücken, und lassen besonders die einfachen Menschen ihre Knute spüren. Als im Gebiet des Matheson-Clans ein Familienvater grausam hingerichtet wird und die Hütte der Familie über den Köpfen angezündet wird, beschwört die Fee Sinann mit ihren letzten magischen Kräften einen Helden herbei, der die Schotten retten soll.

Dylan Matheson, der im amerikanischen Tennessee der Jetztzeit eine Kampfsportschule besitzt, ist stolz auf sein schottisches Erbe. Bei einem Schaukampf fasst er nach einem prächtigen Schwert - und findet sich auf einmal im Schottland des 18. Jahrhunderts wieder. Er muss entdecken, dass er selbst der Held ist, der die unterdrückten Schotten zum Sieg führen soll.

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Ich habe mir die Serie bestellt, weil ich Schottland liebe. Zum Glück sind die Bücher nicht so dick ausgefallen wie die von DG und so habe ich mich sehr schnell an das Lesen gemacht und musste feststellen, dass ich mich nicht mehr lösen konnte.

Dylan Matheson ist ein ProfiSchwertkämper in der heutigen Zeit. Als er ein altes Breitschwert voller Bewunderung bei schottischen Festspielen in die Händen nimmt, wird er durch die Magie der Fee Sinnan ins Schottland des 18. Jahrhunderts direkt zwischen die Fronten von Schotten und Engländer katapultiert. Er wird von seinen schottischen Vorfahren aufgenommen, kann diese bald überzeugen, dass er kein Spion ist und arbeitet sich in deren Achtung immer mehr nach oben. Bis er eines Tages ohne sein Verschulden alles verliert. Ab diesem Zeitpunkt muss er sich allein, nur mit Sinnan durch eine Zeit kämpfen die er bisher nur aus Büchern kannte. Seine Geschichte läßt sich flüssig lesen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich wissen wollte wie es ihm ergeht und ob er seine große Liebe wieder findet

Sehr gefallen haben mir die kleinen Dinge, die ihn und auch Sinnan menschlich und nachvollziehbar machen. So hat er Anfangs große Schwierigkeiten mit der Hygiene und kann sich nicht daran gewöhnen, dass es seine geliebten Zimttoffees nicht gibt ;-) Sinnan ist als Fee bei weitem nicht über alle Gefühlsregungen erhaben. Manchmal musste ich sehr schmunzeln, wenn sich die Beiden mal wieder in der Wolle hatten.

Ich freue mich nun auf die drei folgenden Bände, wobei ich schon in der Mitte des zweiten bin und sagen kann, dass es mir genauso gut gefällt.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue