Penelope Williamson: Westwärts

Penelope Williamson: Westwärts

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
1862   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Penelope Williamson: Westwärts
Verlag
ET (D)
1995
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Heart of the West
ET (Original)
1995
ISBN-13
9783596134120

Informationen zum Buch

Seiten
752

Sonstiges

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Neu-England 1879: Trotz ihres noch jungen Lebens kennt Clementine Kennicutt das Gefühl der ruhelosen Sehnsucht.Im Boston der besseren Kreise erzogen, kann sie es kaum erwarten, die Fesseln der puritanischen Enge ihrer Familie abzustreifen. Als sie auf den zwar wohlhabenden, aber gesellschaftlich geächteten Gus McQueen trifft, werden ihre Träume wahr. Und als der Rancher mit den lachenden Augen und den großen Zielen sie zur nächtlichen Flucht auffordert, hat sie bereits gepackt.Montana 1883: Die große Enttäuschung hat nicht lange auf sich warten lassen. Gus McQueens Ranch ist eine Bruchbude am Ende der Welt, das Leben außerhalb der Zivilisation birgt statt der großen Freiheit und Abenteuer nur große Mühsal - und Clementine erfährt den Zwiespalt des Herzens durch Zach, den Bruder ihres Mannes, tollkühn, gutaussehend und ein dorfbekannter Taugenichts: ihre wirkliche, aber unerfüllbare Liebe. Doch auch an der Grenze der zivilisierten Welt bleibt Clementine ihrer Erziehung treu. Weder das wilde Land noch ihre zwiespältigen Gefühle dürfen ihre Ehe in Gefahr bringen. "Vergiß nie, wie zäh du sein kannst", diese Worte ihrer Tante beflügeln sie eher.Sie bricht nun die Tabus der Wildnis von Montana, geht eine Freundschaft mit Erlan, einer jungen 'Braut auf Bestellung' aus China ein, hilft Hannah, der Besitzerin des Saloons (und Bordells) im Ort, und stellt sich schützend vor einen Indianer, der von der Dorfmeute gehängt werden soll. Immer wieder kommt sie Zach in die Quere ...Der große Roman über den weiten Westen, die Auseinandersetzung mit einem wilden Land und die Rettung einer großen Liebe durch eine starke Frau.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein herrlicher Schmöker zum Abtauchen und Träumen

Ende des 19. Jahrhunderts ergreift die knapp 18jährige Clementine die erstbeste Gelegenheit und flieht mit einem ihr fast unbekannten Mann aus dem puritanischen Elternhaus. Gus McQueen ihr "Cowboy" nimmt sie mit nach Montana und damit in das Abenteuer ihres Lebens. Clementine, die bis dato wohlbehütet aufgewachsen ist, lernt mit der rauhen Natur von Montana zurecht zu kommen und auch hausfrauliche Pflichten zu erledigen. Doch anstatt an den Herausforderungen zu zerbrechen, wächst sie an ihren Aufgaben. Nur Zach, der Bruder von Gus, schafft es sie aus dem Gleichgewicht zu bringen.

In das Buch musste ich mich zu Beginn erstmal hinein finden. Sehr kleine Schrift, sehr viele Informationen, aber nach kurzer Zeit war ich drinnen und passend zu meinem Urlaub konnte ich das staubige Montana quasi spüren. Clementine ist eine starke Frau. Dies wird schon nach den ersten Seiten offensichtlich, als der Leser erfährt, wie sie es ihr Leben lang geschafft hat sich gegen ihren Vater zur Wehr zu setzen und das beweist sie auch in einer ihr völlig fremden Umgebung. Dabei hat die Autorin trotzdem sehr gut aufgezeigt, wie schwer es für Clementine ist, erlernte Verhaltensweisen zur Seite zu legen und auch wie sie langsam aber sicher zu einer erwachsenen Frau heran reift. Sehr gerne habe ich ihr dabei über die Schulter gesehen und mit ihr mitgelitten und gefiebert.

Gleichzeitig führt die Autorin aber noch mehr Frauen ein, die auch jede für sich gegen ihr teilweise hartes Schicksal kämpfen und es schaffen das Beste aus ihrem Leben zu machen. Auch sie werden sehr detailliert und liebevoll eingeführt und ich konnte mich bald gar nicht mehr entscheiden über welche von ihnen ich am liebesten lese.
Gut gefallen hat mir dabei auch, dass die gesellschaftlichen Zwänge und Vorurteile, denen Frauen ausgesetzt waren, sehr gut dargestellt werden und gleichzeitig gezeigt wird, wie es doch möglich ist, trotz aller Zwänge und Beschränkungen ein glückliches und halbwegs selbstbestimmtes Leben zu führen.

Montana mit seiner Landschaft, seinen teilweise sehr harten Bedingungen, aber auch mit seiner Schönheit wurde mir durch das Buch auch sehr bildhaft vor Augen geführt und am liebsten würde ich mich gleich auf den Weg machen und mir selber ein Bild von dem Bundesstaat der USA machen. Auch wenn mir natürlich klar ist, dass ich jetzt wohl nicht mehr so vielen Cowboys begegnen würde.

Clem träumt ihr Leben lang von "ihrem Cowboy" und als ihr Traum-Cowboy sie mit einem Lasso aus der Gefahr rettet, ging auch mein Herz über. Ja, es ist kitschig und auch sehr unwahrscheinlich, aber einfach herrlich romantisch.

Ein wunderbares Buch, zum abtauschen, schwelgen und hoffnungslos träumen. Ich habe jede Seite der Lektüre genossen und wegen mir hätte es nochmal so dick sein können.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue