Stephen King: Desperation

Stephen King: Desperation

Hot
 
0.0
 
5.0 (1)
1664   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Stephen King: Desperation
Verlag
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Desperation
ISBN-13
9783453129528

Informationen zum Buch

Seiten
639

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Als Peter und Mary Jackson auf ihrer Fahrt durch Nevada von einem mysteriösen Polizisten angehalten werden, geraten sie in einen schier ausweglosen Alptraum. Aber das Horrorszenario beginnt erst richtig, als der offensichtlich psychopathische Fremde sie in das verlassene Bergarbeiterstädtchen Desperation verschleppt, wo tief in einer alten vershcütteten Mine das Monster TAK haust - eine böse Wesenheit, die ihre Existenz aus der Lebensernergie von Menschen nährt....

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

In diesem Buch findet man alles was man braucht, wenn man einen guten King Roman lesen möchte! Horror, Fiktion und Spannung! Ich habe zu erst das Buch gelesen und dann den Film geschaut und bin maßlos enttäuscht gewesen über die Verfilmung! Das Buch bietet viel mehr und ist auch ausführlicher gehandhabt! Das beste King Buch nach "ES", "Shining", "Das Mädchen" und "The Green Mile". Dieses Buch darf man sich nicht entgehen lassen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue