Michael J. Sullivan: Zeitfuge

Michael J. Sullivan: Zeitfuge

Hot
 
0.0
 
5.0 (2)
1223   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Michael J. Sullivan: Zeitfuge
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
Hollow World
ET (Original)
2014
ISBN-13
9783453316782

Informationen zum Buch

Seiten
448

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Als er von der Ärztin hörte, dass er sterben würde - und wie wenig Zeit ihm bis dahin noch blieb -, musste Ellis Rogers lachen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Für Ellis Rogers kommt die Diagnose wie ein Schock: Er hat nur noch ein paar Monate zu leben. Nachdem er sein Leben lang auf Nummer sicher gegangen ist, setzt Rogers jetzt alles auf eine Karte – denn in seiner Garage hat er eine Zeitmaschine gebaut. Sein Plan: in die Zukunft reisen, um dort nach einem Mittel gegen seine Krankheit zu suchen. Doch als die Maschine tatsächlich funktioniert, katapultiert sie Rogers in eine Zeit, die mit unserer Gegenwart nichts mehr zu tun zu haben scheint …

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Schöne neue Welt

Das Buch "Zeitfuge", das der Autor im Vorwort selbst eher als Fantasy als als Science-Fiction bezeichnet, erzählt die Geschichte von Ellis Roger, der die Diagnose bekommt, innerhalb eines Jahres an einer Lungenerkrankung sterben zu müssen. Ellis hat eine Zeitmaschine gebaut und entschließt sich nun, diese zu nutzen, um Hilfe zu finden. Er landet 2000 Jahre in der Zukunft, doch die Welt sieht ganz anders aus, als er sie sich vorgestellt hatte..

Das Vorwort fand ich sehr überflüssig, wenn nicht gar destruktiv. Es wirkt wie eine Rechtfertigung gegenüber den klassischen Science-Fiction-Lesern und erwähnt unter anderem das Buch "Die Zeitmaschine" von H.G. Wells. Das wird dem Autor in meinen Augen insofern zum Verhängnis, dass sich somit ein Vergleich direkt aufdrängt (bei beiden Werken: mathematische Formeln, eine Zeitmaschine im Schuppen, Hauptfigur landet versehentlich zu weit in der Zukunft, die neue Welt ist naturbelassener als die heutige, Menschen leben unter der Erde...).

Nach diesem etwas mittelmäßigen Start war ich dann allerdings sehr positiv überrascht. Besonders gefallen haben mir die Kapitelüberschriften - alle haben einen Bezug zum Thema "Zeit", z.B. "Zeit zu gehen", "Timing ist alles". Auch die von Sullivan kreierte Welt hat mich direkt in ihren Bann gezogen. Er schildert so anschaulich und lebhaft, dass man einfach in die Geschichte eintauchen kann und ich persönlich hätte überhaupt keine zusätzliche Handlung gebraucht, denn ich wollte einfach immer mehr über die Welt und das Leben in der Zukunft erfahren.

Die Figuren sind durchweg liebevoll gestaltet, besonders ins Herz geschlossen habe ich Pax, der Ellis in der Zukunft bei sich aufnimmt. Aber auch sein Freund Vin, der zunächst sehr merkwürdig wirkt, hat seine eigene Geschichte, die erklärt, wie er zu dem wurde, der er ist. Ellis selbst trifft vielleicht ab und an fragwürdige Entscheidungen, wird aber gerade dadurch zu einer mehrdimensionalen Hauptfigur. Und dann gibt es da noch seinen Schulfreund Warren... Aber ich möchte nicht zu viel verraten.

Gegen Ende des Buches wirken leider einige Gespräche wie Glückskekssprüche / Lebensweisheiten. Das hat zwar nicht besonders gestört, aber etwas weniger davon hätte dem Buch auch nicht geschadet.

Toller Schreibstil, im doppelten Sinne eine fantastische Welt und spannende Charaktere - eine ganz klare Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Toller Zeitreise Roman

Ich liebe Zeitreisen! Wenn das Thema in einem Buch vorkommt bin ich schon begeistert. Und der Autor hat das ganze hier wirklich gut umgesetzt.

Im Vorwort stellt er gleich mal klar, dass man in seinem Buch nichts von der Technik erfahren wird wie Zeitreisen funktionieren. Dem entgeht er genauso wie dem berühmten Großvater Paradox. In der Zeitfuge funktioniert die Technik nämlich nur in die Zukunft. Und da man nicht in die Vergangenheit reisen kann, kann man auch nie seinem Großvater begegnen und ihn im Streit erschlagen.

Diese Details fehlen aber in keinster Weise, denn es wird eine Vielzahl von Themen angesprochen die auch in der Zukunft relevant sind. Glaube, Religion und Liebe. Als Leser erlebt man die ganze Handlung mit Rogers mit. Wie er in dieser neuen Welt ankommt, wie er sich zurecht findet, wie die anderen Menschen auf ihn reagieren und man sieht dass sich die Welt in diesen 2000 Jahren gar nicht so massiv verändert hat wie man glauben möchte. Ob die Menschen der Zukunft wirklich so wohnen, arbeiten und leben werden? Vorstellen kann ich es mir schon.

Dennoch waren mir einige Handlungen die Rogers tätigt nicht ganz klar. So lässt er sich zum Beispiel zeitweise voll instrumentalisieren und merkt überhaupt nicht wie sehr er manipuliert wird. In diesen Momenten hätte ich ihn am liebsten genommen und mal kräftig geschüttelt. Seine Naivität war mir da teilweise einen Tick zu viel.

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und hat zudem einen spannenden Plot. Gleich zu Beginn seiner Reise wird Rogers in einen Mordfall verwickelt. Dabei lernt er den Schlichter Pax kennen und in Folge darauf dessen Mitbewohner Vin. Dieser ist Rogers von Anfang an feindlich gesinnt, den Grund dafür erfährt man später. Zu Beginn war mir Vin sehr unsympathisch, das änderte sich aber im Laufe der Geschichte.

Alles in allem fand ich das Buch sehr gelungen und ich kann es jedem empfehlen der eine nette Geschichte zum Thema Zeitreisen lesen will. Wer auf technische Details steht sollte lieber die Finger davon lassen

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue