Antoinette Lühmann: Dragonfly: Finde deine Bestimmung

Antoinette Lühmann: Dragonfly: Finde deine Bestimmung

Hot
 
0.0
 
3.6 (4)
1099   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Antoinette Lühmann: Dragonfly: Finde deine Bestimmung
ET (D)
2016
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783649666844
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
416

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Ein blutroter Mond stand über der Zitadelle, als wüsste der Himmel, was in dieser Nacht geschehen war.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Macht, Magie und eine schicksalhafte Liebe ...
         
Flüstersteine, Jårlys, Kältesteine – mit diesen und anderen verzauberten Dingen ist Charlotte großgeworden. In ihrer Heimat Himmerland nimmt die Magie jedoch Tag für Tag ab, ohne dass jemand den Grund dafür weiß. Doch Charlotte hat ganz andere Sorgen. Wie allen anderen 14-Jährigen des Landes steht ihr das Trivium bevor - eine feierliche Zeremonie, bei der über ihre Zukunft entschieden wird. Ob sie, wie ihre Schwester, eine Schneiderlehre machen wird? Oder bei der Hutmacherin einen Platz bekommt? In Himmerland entscheidet das Schicksal. Charlotte ist es einerlei, doch als sie ihre Bestimmung schließlich erfährt, fällt sie aus allen Wolken. Was hat das Schicksal sich dabei nur gedacht? Es muss ein Irrtum sein, da ist Charlotte sich sicher. Doch schneller, als sie bis drei zählen kann, wird ihre Welt auf den Kopf gestellt, und Charlotte muss sich ihrer Bestimmung stellen, um nicht nur ihre eigene Zukunft, sondern die des ganzen Landes zu retten …

Benutzerkommentare

4 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.6
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.8  (4)
Charaktere 
 
3.0  (4)
Sprache & Stil 
 
4.0  (4)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Tauche ein ins Königreich Himmerland...

Das Buch ist mir aufgrund seiner Optik aufgefallen und da der Klappentext so ansprechend klang, musste ich es einfach lesen.

Die Autorin entführt uns nach Himmerland, wo Fabelwesen und Magie zu Hause sind. Doch Drachen und Co werden immer weniger, was geht da nur vor? Die 14 Jahre alte Charlotte steht vor dem größten Ereignis in ihrem Leben, denn beim alljährlichen Trivium wird sie erfahren wie ihre zukünftigen Aufgaben aussehen werden und in was sie ausgebildet wird. Das Ergebnis ist so überraschend, dass es ihr komplettes Leben umkrempelt. Wird sie ihr Schicksal annehmen können?

Antoinette Lühmann nimmt sich Zeit den Leser in ihre erdachte Welt einzuführen. Das gelingt ihr ohne den Leser zu überfordern, genau richtig für die empfohlene Altersgruppe ab 12 Jahren. Die Beschreibungen sind perfekt, um sich alles vorstellen zu können. Mir hatte es vor allem die Nixe angetan, da ich ein echter Meerjungfrauenfan bin. Zudem lässt sich ihr Schreibstil angenehm flüssig lesen, eben typisch Jugendbuch.

Die Handlung wird uns über einen beobachtenden Erzähler näher gebracht. Es gibt viele Perspektivwechsel, die mich anfänglich etwas überfordert haben, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran. So erfahren wir sowohl etwas über die Guten als auch über die Bösen.

Gelungen ist zudem, dass man spürt wie Charlotte sich weiterentwickelt und ihr Schicksal letztendlich annimmt. Sie war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte mich mit ihr identifizieren, auch wenn ich bereits doppelt so alt bin wie sie.

Man hat beim Lesen das Gefühl, dass sich die Ereignisse nur so überschlagen. Mich hat das schnelle Erzähltempo nicht gestört, denn ich mag es, wenn schnell viel passiert und folgen kann man ohne Probleme.

Fazit: Eine zauberhafte Geschichte, die ich gern gelesen habe und deswegen auch gern weiterempfehle. Lesenswert!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Fantastisches Jugendbuch mit schwachen Nebencharakteren

"Dragonfly - Finde deine Bestimmung" erzählt die Geschichte der 14jährigen Charlotte. Sie lebt in dem fantastischen Königreich Himmerland, in dem alle Kinder mit 14 ihre Bestimmung erfahren. Bei Charlotte werden magische Fähigkeiten entdeckt - sie selbst ist jedoch überzeugt, dass es sich dabei um einen Irrtum handeln muss. Doch dann ist sie auf einmal mitten drin: in einem Kampf, um Herrschaft, Macht, Freiheit, Technik und Magie.

Antoinette Lühmann nimmt den jugendlichen Leser mit auf eine spannende Odyssee durch Himmerland. Der Schreibstil der Autorin hat mir von Anfang an gut gefallen und ich finde ihn perfekt für ein solches Jugendbuch. Ich muss allerdings sagen, dass mir persönlich das "ich kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen"-Gefühl gefehlt hat. Technisch und inhaltlich war das Buch wirklich solide und ich bin mir sicher, im empfohlenen Alter von 12-15 Jahren hätte ich mich auch komplett darauf einlassen können. Vielleicht bin ich inzwischen einfach zu alt ;) Mich erinnert es ein wenig an die Fließende-Königin-Trilogie von Kai Meyer, die ich damals verschlungen und geliebt habe.

Die Geschichte selbst ist spannend, ohne dabei zu anspruchsvoll zu werden. Man erfährt einiges über die Magie in Himmerland, es hätte jedoch bedeutend mehr sein können. Besonders gefallen haben mir die Begegnung mit einer Nixe und den Drachen. Elfen, Zwerge und andere Fabelwesen tauchen zwar kurz auf, kommen aber leider etwas kurz.

Charlotte ist eine ganz normale Jugendliche, die dann nach und nach zur Heldin wird und die jugendliche Leserin kann sich vermutlich sehr gut mit ihr identifizieren. Für mich lag der einzige wirkliche Schwachpunkt des Buches in den relativ eindimensionalen Nebencharakteren. Charlottes taubstumme Familie lernt man so gut wie gar nicht kennen und die anderen Figuren haben jeweils ein klares Ziel, eventuell noch einen Nebenaspekt, und das war's. Immerhin kann man so direkt zwischen gut, ahnungslos, böse und noch böser unterscheiden.

Das Cover ist wunderschön gestaltet. Offen bleibt für mich nur die Frage, wieso die deutsche Autorin einen englischen Titel für das Buch gewählt hat. Die Libelle taucht als Zeichen des Königs ab und an im Buch auf, spielt aber eigentlich keine Rolle - und ich vermute mal, dass die meisten 12jährigen nicht wissen, was "Dragonfly" bedeutet. Oder soll es als Wortspiel an "fliegende Drachen" erinnern und dadurch neugierig machen?

Wie dem auch sei: Ein wirklich schönes, im wahrsten Sinne des Wortes zauberhaftes Buch für jugendliche Leser. Für Fans von fantastischen Geschichten mit ebenfalls jugendlichen Heldinnen bestens geeignet.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Etwas ist faul im Staate Dänemark.

Inhalt:

Unter der Regierung des jungen 'Königs' Børge geht es dem Land immer schlechter. Das Land ist gespalten, Königstreue, Rebellen, Wanderer, Soldaten: jeder hat eigene Ziele. Die magischen Wesen verschwinden, Technologie gibt es fast nicht. Zu dieser Zeit erfährt Charlotte beim Trivium ihre Bestimmung und gerät dadurch zwischen die Fronten.

Hilfe bekommt sie von Fynn (der auch eigene Ziele verfolgt), sowie ein paar anderen Leuten.

Nach und nach erfährt Charlotte, warum jeder etwas von ihr will, und sie setzt sich zur Wehr.

Meine Meinung:

Das Jugendbuch Dragonfly - Finde deine Bestimmung ist sehr schön gestaltet und spricht allein durch das Cover schon an.

Die Geschichte ist schlicht, aber dennoch spannend erzählt, der Schreibstil flüssig. Angesiedelt ist die Geschichte im Norden -- wenn ich nach den Ortsnamen gehen kann, vermutlich in Dänemark.

Die verschiedenen Fraktionen treiben das Land in den Ruin, zumal sie alle magischen Wesen jagen, und Menschen mit magischen Fähigkeiten genauso gnadenlos gejagt und entführt werden wie Elfen, Drachen, oder Zwerge.

Charlotte sieht sich mit einer Situation konfrontiert, der sie sich nicht gewachsen fühlt. Zum Glück bekommt sie Hilfe, aber wem kann sie wirklich trauen? Nichts ist, wie es war, und sie fühlt sich verloren und beraubt.

Es wird anschaulich beschrieben, wohin es führt wenn Obrigkeitsgehorsam den normalen Menschenverstand ausschaltet, und wenn die Forschung keine Rücksicht auf Verluste kennt.

Irgendwie laufen alle Fäden bei Charlotte zusammen, und es liegt an ihr, ihr Land zu retten.

Irgendwo kreuzen sich die ganzen verschiedenen Fraktionen, und Charlotte ist mitten drin.

Sie muss es aber nicht allein durchstehen, das wäre dann auch etwas viel verlangt gewesen.

Die Idee ist nett und gut umgesetzt, wenn mir auch nicht klar wurde, wie das Verschwinden der Magie und die Verarmung der Bevölkerung ursächlich zusammenhängen. Es wird erklärt, warum bestimmte Dinge nicht mehr zu haben sind, aber wieso die Leute hungern leuchtete mir nicht ein.

Auf die magischen Wesen und ihre Fähigkeiten wird eher am Rande eingegangen, der Fokus liegt auf Charlotte, und Elfen, Drachen, Zwerge, etc sind lediglich Statisten. Charlotte macht eine Wandlung durch, aber so richtig vertieft wird diese nicht. Überhaupt sind die Charaktere nicht besonders vielschichtig oder tiefschürfend, die Handlung wird sehr schnell vorangetrieben, da bleibt keine Zeit für eine ausführliche Entwicklung der Charaktere. Das ist schade, denn so richtig berührt hat mich die Geschichte nicht. Es gibt immerhin eine Figur, die so richtig unsympathisch ist, aber keine, mit der ich wirklich mitgefiebert hätte.

Ich hätte es schön gefunden, zu erfahren, was es mit den Lichtern, Kältesteinen und anderen Gegenständen, die erwähnt werden, auf sich hat, und der eine oder andere Charakter wäre auf jeden Fall einer gründlicheren Beschreibung wert gewesen.

Fazit:

Wer sich in Dänemark mal ein bisschen mit Soldaten, Rebellen, Hexen, Zwergen etc herumschlagen möchte wird mit dem Buch ein paar vergnügliche Stunden verbringen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
2.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

DRAGONFLY: FINDE DEINE BESTIMMUNG


Erster Satz:
Prolog:
"Ein blutroter Mond stand über der Zitadelle, als wüsste der Himmel, was in dieser Nacht geschehen war."

Meine Meinung zum Buch:
Man kann es nicht leugnen, aber dieses Cover ist ein absoluter Hingucker. Auch der Klappentext klingt vielversprechend. Man erwartet einen Fantasyroman mit fantastischen Wesen, viel Magie und Zauber. Und einer Auserwählten, die über sich hinauswachsen muss, um sich ihrem Schicksal zu stellen. Allerdings merkt man sehr früh, dass diese Story nicht das ist, was sie verspricht.

Gelesen habe ich das Buch mit ein paar anderen lieben Menschen in einer Leserunde. Dabei wurde uns allen schnell klar, dass dieses Buch sehr anstregend ist und kaum Möglichkeiten zum diskutieren bietet.

Was mich an der Story extrem genervt hat, waren die ständigen Wechsel der Perspektiven. Mitten in einem Kapitel wechselt es von Charlotte zu Finn, dann weiter zu Prinz Borge und wieder zurück zu Charlotte. Es gibt einfach zu viele Charaktere die einen zu großen Raum einnehmen. Dafür ist Story aber viel zu kurz und oberflächlich gehalten. Dieses Buch hätte für einen Fantasyroman wesentlich länger und spannender sein müssen.

Der nächste Knackpunkt ist die Spannung. Diese sucht man in dem Roman vergebens. Für die Charaktere läuft einfach alles viel zu glatt. Es gibt keine Herausforderungen die Charlotte und ihre Freunde meistern müssen.

Die Charaktere sind, wie die Story auch, einfach langweilig. Man kann keine Beziehung zu irgendjemandem aufbauen, da die Charaktere viel zu blass dargestellt wurden. Es war mir einfach egal was mit ihnen passiert, oder ob Charlotte hinter ihr Geheimnis kommt.

Mir hat sich nach beenden des Buches nur eine Frage gestellt: Stand Antoinette Lühmann unter Zeitdruck? Oder war sie tatsächlich zufrieden mit dem was sie geschrieben hat?

Fazit:
"Dragonfly: Finde deine Bestimmung" von Antoinette Lühmann ist ein interessanter Fantasyroman der mich aber in keinster Weise berühren konnte. Die Story ist langweilig und etrem oberflächlich geblieben.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue