Marsili Cronberg: Bemba: Reise zum Saturn

Marsili Cronberg: Bemba: Reise zum Saturn

Hot
 
4.7
 
0.0 (0)
2218   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Marsili Cronberg: Bemba: Reise zum Saturn
ET (D)
2013
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783981629910

Informationen zum Buch

Seiten
32

Sonstiges

Originalsprache
deutsch

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

"War am Ende doch alles nur ein Traum? Das interstellare Planetentaxi, das leider etwas schwerhörig war. Die Sonne, der Mars und die Bubbas auf dem Saturn, die so gern Luftballons aufblasen? Wenn Bembas bester Freund ihr doch nur helfen könnte. Doch er bleibt stumm. Denn Bembas bester Freund ist der Mond. Bemba schaut in die Nacht. Und dann merkt sie, dass die Reise zum Saturn sie wieder ein Stück größer gemacht hat. Und ist es dann nicht gleich, ob alles nur ein Traum war? Oder ob vielleicht doch nicht?" 32 Seiten, Hardcover, inkl. 2 3D-Pappbrillen.


Das Buch kann direkt beim Verlag bestellt werden.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
(Aktualisiert: 12 Januar 2014)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Mit ganz viel Humor zum Nachdenken

Bemba war neu in der Stadt und fühlte sich sehr allein. Ihre dünnen Beinchen, die roten Haare und die viel zu großen Strickpullover machen das nicht besser. Noch dazu hat Bemba ihre ganz eigene Ansicht zum täglichen Familienessen. Sie ist sehr tierlieb und möchte deshalb auch kein Fleisch essen. Besonders bei ihrem Vater stößt sie dabei auf taube Ohren. Abends schaut Bemba immer durch ihr Fernrohr zum Himmel und erzählt dem Mond von ihren Sorgen. Plötzlich aber passierte etwas Ungewöhnliches. Direkt vor ihrem Fenster landete ein interstellares Planetentaxi. Damit beginnt eine abenteuerliche Reise zum Saturn und zurück.

Der GrünerSinn-Verlag steht als Plattform für Menschen, die etwas zu sagen haben und das mit anderen teilen möchten. Marsili Cronberg als Autor des Buches "Wie ich verlernte, Tiere zu essen" passt gut in das Konzept. Statt eines Sachbuches widmet er sich mit "Bemba - Reise zum Saturn" der Kinder- und Jugendliteratur, ehemals geboren für ein Schulprojekt seiner Töchter.

Mit meiner bald 8-jährigen Tochter machte ich es mir gemütlich und dann ging es los: ein neues Buch entdecken. Ich als Mama war erst etwas skeptisch. Marsili Cronberg schreibt ein Kinderbuch und im Klappentext geht es nur um Planeten? Es wirkt etwas unschuldig und im verfälschten Licht. Als Elternteil sollte man schon wissen, dass sich auf sehr bezaubernde Weise Gedanken zum Tierschutz verstecken. Kinder werden es erkennen, fragen und darüber reden wollen. Erwachsene könnten daher überfordert sein und das Buch abwerten, obwohl es das nicht verdient hat. Ich verstehe aber auch den Sinn, eine andere Zielgruppe zu erreichen.

Aber zurück zu uns. Wir gehen mit dem Thema offen um. Ich selbst habe bald zweiten fleischlosen Geburtstag und meine Tochter ist selbsternannte "Halbgetarierin" mit eigenem Kopf. Die 3D-Brillen sorgten zuerst für einen Wow-Effekt, das Buch wurde damit gleich viel spannender. Später wurde diese Sensation jedoch ganz fix von dem schwerhörigen Planetentaxi Milton und der Reise ins Weltall abgelöst. Die umgedrehte Kaffeetasse mit den Polizeiaugen ist einfach sehr lustig und ein Lacher folgte dem nächsten. Wir lernten auf 32 Seiten die Planeten und ein völlig anderes Leben kennen. Dort ist alles noch im Gleichgewicht, so wie die Natur es vorgesehen hat. Wir passieren die Milchstraße, treffen die märchenliebenden Marsmöpse als Raumpatrouille und die saturnianischen Kühe. Dabei wird mit Hilfe von Milton ganz spielerisch und kurz über wichtige Themen diskutiert.

Natürlich bleibt der positive Effekt für Bemba nach dieser Nacht nicht aus. Sie hat viel gelernt und endlich fehlen ihr nicht die Worte, wenn Papa wieder kuriose Argumente von sich gibt. Vielleicht machen diese Erkenntnisse auch die reale Welt ein wenig besser...

Fazit: Phantasievolles, lustiges Kinderbuch über eine abenteuerliche Reise mit Zeit zum träumen, nachdenken und diskutieren.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue