Bettina Belitz: Mein Date mit den Sternen. Blaues Funkeln

Bettina Belitz: Mein Date mit den Sternen. Blaues Funkeln

 
4.0
 
4.0 (1)
96   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Bettina Belitz: Mein Date mit den Sternen. Blaues Funkeln
Verlag
ET (D)
2018
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783570165096
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
282

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
"Was sollen wir nur mit diesen Menschen machen?

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Für junge Lesende recht nett

Inhalt:
Als Joss eines Tages eine mysteriöse Botschaft erreicht, wird ihr Leben und auch das ihres besten Freundes Maks auf den Kopf gestellt. „Du bist unsere Auserwählte Nr. 1.“ und „Finde die anderen Auserwählten.“, sagt eine Stimme zu ihr. Diese Sätze lassen Joss erst mal ziemlich ratlos zurück. Dass anscheinend auch noch Männer in schwarzen Anzügen Joss verfolgen, macht die Sache auch nicht besser. Und warum nur verändert sich Maks so plötzlich?

Meine Meinung:
Ich habe schon viele Bücher von Bettina Belitz gelesen und mochte sie alle recht gern. Auch „Mein Date mit den Sternen. Blaues Funkeln“ hat mir gut gefallen. Es ist eine fantasievolle Science-Fiction-Geschichte für junge Lesende ab ca. 12 Jahren, je nach Persönlichkeit aber eventuell auch schon ab 10 Jahren geeignet. Liebe bzw. Verliebtsein spielt noch keine allzu große Rolle in diesem 1. Band der Reihe.

Bettina Belitz erzählt sehr lebendig aus der Ich-Perspektive der vierzehnjährigen Joss. Die Protagonistin war mir gleich sympathisch und ich habe es genossen, an ihrer Seite durch die Ereignisse zu streifen. Joss und Maks gehen in dieselbe Klasse. Die beiden Außenseiter haben einen Zweckvertrag geschlossen. Sie verbringen die Pausen zusammen, um sich gegen die Angriffe ihrer Mitschüler zu schützen. Beide leiden an zig Allergien und Unverträglichkeiten, die ihnen das Leben zur Hölle machen. Diese Probleme werden eher humorvoll als tiefgründig behandelt, sodass man sich locker unterhalten lassen kann.

Der Schreibstil ist der Zielgruppe im Kindes- bzw. Jugendalter angepasst. Ich empfinde auch den Inhalt dieser Geschichte nicht als All age, sondern wirklich als für junge Lesende geschrieben. Diese werden aber sicher viel Freude beim Lesen haben, denn Joss muss man einfach gernhaben und die Geschichte ist so bizarr, dass sie einfach witzig zu lesen ist, auch wenn es natürlich immer einen ernsthaften Hintergrund gibt.

„Mein Date mit den Sternen“ ist ganz klar als Reihe angelegt, wovon der 1. Band „Blaues Funkeln“ für mich eher wie eine Einleitung war. Am Ende des Buches wird es nun so richtig interessant, aber leider müssen wir auf die Fortsetzung noch warten. Einige Seiten Leseprobe von „Rotes Leuchten“ können darüber nicht wirklich hinwegtrösten.

Die Reihe:
Blaues Funkeln
Rotes Leuchten

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Nachricht aus dem All

Prolog. Zwei unterhielten sich über die Menschen und fragten sich, was sie mit ihnen noch machen sollten. Einer hatte einen Plan…
Es gab einen Jungen an der Schule, mit dem Joss sich unterhalten konnte. Alle anderen ärgerten sie nur…
Joss sah gerade durch ihr Teleskop die Plejaden, als sie eine gedankliche Nachricht erhielt… Doch das war so seltsam, dass sie zuerst an eine ihrer Allergien glaubte, an eine Auswirkung davon… Ihr war mitgeteilt worden, sie müsse die anderen finden…
Auch Maks hatte Allergieprobleme…. Und seine Mutter schottete ihn vor allem ab…
Joss musste unbedingt mit ihm reden, und als es endlich soweit war, wurde Maks am Ende wütend…
Doch einen Tag später hörte er sich Joss‘ Bericht an…
Dann gab es da noch die Klassenfahrt nach England. Zuerst wollte Joss wegen ihrer Allergien nicht mit, doch dann entschied sie sich um…
Und Maks war auch dort Joss‘ Beschützer…
Was für ein Plan wurde im Prolog erörtert? Wer war der Junge, mit dem sich Joss unterhalten konnte? Welche Nachricht glaubte Joss zu erhalten, als sie zu den Plejaden hochsah? Wieso glaube sie nicht so richtig daran, sondern meinte, es käme von einer Allergie? Wen sollte Joss finden? Welche Allergieprobleme hatte Maks? Warum schottete seien Mutter ihn vor allen anderen ab? Weshalb war Maks so wütend, als Joss mit ihm sprach? Und warum hörte er sich ihren Bericht dann trotzdem an? Warum entschied sich Joss doch noch für die Englandfahrt? Wieso war Maks Joss‘ Beschützer? Konnte er sie beschützen? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Das Buch ließ sich ganz gut lesen. Ganz am Anfang habe ich nicht so richtig durchgeblickt, aber das gab sich dann mit der Zeit. Es ist ja ein Fantasy-Roman. In der Geschichte war ich eigentlich recht schnell drinnen. Auch konnte ich mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. Joss tat mir leid, weil sie in der Schule immer gehänselt wurde wegen ihrer vielen Allergien. Doch mit Maks hatte sie dann plötzlich einen guten Beschützer, denn sein Wachstumsschub war enorm. Und sie glaubte die Nachricht aus dem All und ihr wurde dabei ja etwas klar. Was, das sage ich hier jetzt nicht. Da dies der erste Band eines Mehrteilers ist, kann man hier natürlich noch nicht alles erfahren. Ich bin sehr gespannt, wie diese Geschichte weitergeht und hoffe auf: Mein Date mit den Sternen-Rotes Leuchten von Bettina Belitz. Dieses Buch war spannend, es hat mich sehr gut unterhalten und auch gefesselt. Daher bekommt es von mir eine Lese-/Kaufempfehlung und vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue