Claude K. Dubois: Akim rennt

 
0.0
 
0.0 (0)
834   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Claude K. Dubois: Akim rennt
ET (D)
2013
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Akim court
ET (Original)
2013
ISBN-13
9783895652684
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
96

Sonstiges

Originalsprache
französisch
Übersetzer/in
Auszeichnungen
Deutscher Jugendliteraturpreis (Bilderbuch, 2014)
Pressestimmen
“Nicht der knappe Text, sondern die Bilder erschüttern. In flüchtig hingeworfenen Szenen zeichnet Claude K. Dubois Tod und Zerstörung, entwickelt das Kriegstagebuch eines Kindes als ein Dokument sinnloser Gewalt.” Roswitha Budeus-Budde, Süddeutsche Zeitung

“Die Bilder haben gleichsam das Pathos einer Käthe Kollwitz.”
Hajo Steinert, Deutschlandfunk

“Besser kann fast nicht erklärt werden, warum jeder Mensch ein Recht auf Schutz hat.” Peter Mayr, Der Standard, Wien
Schlagworte

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Ein Bilderbuch, das einem den Atem nimmt: Akim rennt um sein Leben.
Sein Dorf wurde von Soldaten überfallen.

In Akims Dorf scheint der Krieg weit weg. Irgendwann erreicht er das Dorf am Fluss doch: Akim wird von seiner Familie getrennt, ihr Haus zerstört. Eine unbekannte Frau nimmt sich des Jungen an. Dann aber kommen Soldaten und machen ihn zu ihrem Gefangenen. Irgendwann kann Akim fliehen: er rennt und rennt. Im Gebirge stößt er auf andere Flüchtlinge. Gemeinsam gelingt es ihnen schließlich, den Grenzfluss zu überqueren und ein Flüchtlingslager auf der anderen Seite zu erreichen. Und dort passiert ein großes Wunder: Er findet seine Mutter.

Akims Geschichte ist eine sehr persönliche Geschichte. Aber sie gleicht jener von Tausenden anderer Kinder, Männer und Frauen, die auf der Flucht vor Gewalt sind. Sie alle haben ein Recht auf Schutz und Asyl.

Dies skizzenhafte Bilderbuch erzählt mit wenig Text, dafür aber in umso eindrücklicheren Bildern eine Geschichte, die das Schicksal so vieler Kinder dieser Welt zeigt. Claude K. Dubois widmet das Buch ihrer Mutter, die während des 2. Weltkriegs auch ein verlorenes Kind war.

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue