Dan Smith: Shut Down

 
0.0
 
3.5 (2)
533   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Dan Smith: Shut Down
Untertitel
Du hast nur 24 Stunden
ET (D)
2016
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Boy X
ET (Original)
2016
ISBN-13
9783551520869

Informationen zum Buch

Seiten
288

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Ash blinzelte und sofort fuhr ihm ein stechender Schmerz in die Augen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Auf einer abgelegenen Insel … Ash erwacht in einem Labor. Das Letzte, woran er sich erinnert: Seine Mutter und er wurden hierher verschleppt. Offenbar entwickelte das Forscherteam seiner Mutter ein tödliches Virus. Jetzt, wo ihr Job getan ist, wurde sie damit infiziert. Ash muss die Organisation stoppen, die mit dem Gegenmittel die Insel verlassen will. Aber ihm bleiben nur 24 Stunden, sonst ist seine Mutter verloren. Außerdem bemerkt er seltsame Veränderungen an sich, er ist schneller, stärker, seine Sinne schärfer ...

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.5  (2)
Charaktere 
 
3.0  (2)
Sprache & Stil 
 
4.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein interessanter Auftakt zu neuer Jugendbuch-Reihe!

Ich lese Jugendbücher wirklich sehr gerne, vor allem, wenn die Geschichten mit starken, jungen Hauptfiguren aufwarten können und auch ein bisschen SciFi beinhalten. Alles das ist bei „Shut Down – Du hast nur 24 Stunden“ der Fall.

Die Story dreht sich um Ash, der in einem Labor erwacht. Das Letzte, woran er sich erinnert: Seine Mutter und er wurden hierher verschleppt. Offenbar entwickelte das Forscherteam seiner Mutter ein tödliches Virus. Jetzt, wo ihr Job getan ist, wurde sie damit infiziert. Ash muss die Organisation stoppen, die mit dem Gegenmittel die Insel verlassen will. Aber ihm bleiben nur 24 Stunden, sonst ist seine Mutter verloren. Außerdem bemerkt er seltsame Veränderungen an sich, er ist schneller, stärker, seine Sinne schärfer…

Das Buch ist zackig geschrieben, dem Leser bleibt nicht viel Zeit zum Luftholen. Der Schreibstil ist locker-leicht und passt sehr gut zu der Zielgruppe. Zudem ist ein sehr schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt.

Ich war von der Geschichte begeistert. Es blieb spannend – von Anfang bis Ende. Außerdem gab es am Ende auch noch eine überraschende Wendung. Die Geschichte ist jetzt nicht die Innovativste, aber auch bestimmt nicht schlecht. Es ist viel Action geboten und es herrscht eine regelrechte Jagd gegen die Zeit.

Die Hauptfiguren sind ebenfalls sehr sympathisch. Allen voran Ash, der noch sehr jung ist, aber zeigt, was wirklich an Mut in ihm steckt. Gerade für jugendliche Leser ist solch eine Hauptfigur ein absolutes Muß! Außerdem bemerkt dieser, dass merkwürdige Dinge mit ihm vor sich gehen. Er hat plötzlich bestimmte Kräfte.

Das Ende war versöhnlich, aber es gab auch ein offenes Ende. Das heißt wohl, dass es eine Fortsetzung geben wird, die ich mir ebenfalls auf jeden Fall durchlesen werde. Wer Bücher wie „The Maze Runner“ mochte, ist hier genau richtig!

Fazit:
Ein spannender Auftakt zu einer neuen Jugendbuch-Reihe mit einem Schuss SciFi und einer starken Hauptfigur. Mir hat das Buch sehr gut gefallen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
2.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Schwache Handlung, viel Action

Der 13jährige Ash wacht in einer Forschungsstation auf einer einsamen Insel auf. Dort trifft er Isabel, mit der er gemeinsam in eine Verfolgungsjagd quer über die Insel gerät. Innerhalb von 24 Stunden müssen die beiden böse Wissenschaftler aufhalten, um die Welt und Ashs Mutter vor einem gefährlichen Virus zu retten.

Das Buch spielt auf einer Dschungel-Insel, die an die Fernsehserie "Lost" erinnert. Leider sind die Insel und die dortige Tierwelt (u.a. riesige Spinnen und Brüllaffen) auch schon das Interessanteste an dem Buch. Die eigentliche Handlung ließe sich problemlos auf 10 Seiten zusammenfassen. Ash und Isabel rennen durch den Dschungel und wollen die Bösen aufhalten - aber wer sind eigentlich die Bösen und wer die Guten?

Der Schreibstil konnte mich leider auch nicht mitreißen. Es wirkt, als hätte der Autor versucht, die mangelnde Handlung mit ausführlichen Beschreibungen, Explosionen und waghalsigen Stunts aufzufüllen. Da das Buch nur 287 Seiten hat, kann man es zwar schnell durchlesen, wirkliche Spannung kam bei mir aber nicht auf.

Ashs Sinne sind geschärft, er ist temperaturunempfindlich, kann besser hören und sehen als normale Menschen und ist sehr schnell. Merkwürdigerweise wundert er sich kaum über diese neuen Fähigkeiten. Auch seine größte Phobie, die Höhenangst, hält Ash nicht davon ab, an Klippen zu balancieren und sich Abgründe herunterzustürzen. Ein echter Superheld also, der natürlich keiner sein möchte, sondern sich als ganz normalen Jungen sieht. Damit soll er wohl die männlichen Leser ansprechen. Alle anderen Figuren, inklusive seiner Begleiterin Isabel wirken unwichtig.

Empfohlen wird "Shut Down" für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Jungs in dem Alter, die gerne Actionbücher lesen und denen es auf die Handlung und die Charaktere nicht so sehr ankommt, können sich vielleicht mit dem Buch anfreunden.
Achtung: Das offene Ende deutet auf eine Reihe hin.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue