Krystyna Kuhn: Das Tal Season 1.1. Das Spiel

Krystyna Kuhn: Das Tal Season 1.1. Das Spiel

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2597   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Krystyna Kuhn: Das Tal Season 1.1. Das Spiel
Verlag
ET (D)
2010
Ausgabe
Taschenbuch
ISBN-13
9783401064727

Informationen zum Buch

Seiten
264

Serieninfo

Sonstiges

Erster Satz
In einer Höhe von knapp zweitausend Metern wurde Julia vom Quitschen der Bremsen aus dem Halbschlaf gerissen.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Eine hippe Einweihungsparty im Bootshaus: So feiern die Freshmen ihre Ankunft im Solomon-College. Doch dann beobachtet der stille Robert das Unfassbare: Ein Mädchen läuft in tiefer Nacht in den See. Sie wird von einem merkwürdigen Strudel erfasst und ertrinkt. Robert versucht zu helfen - doch er hat keine Chance. Am nächsten Morgen glaubt ihm niemand seine Geschichte, obwohl tatsächlich ein Mädchen spurlos verschwunden ist. Aber Lisa kann nicht in den See gelaufen sein. Denn Lisa sitzt seit ihrer Geburt im Rollstuhl...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)

Top 100 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (31)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

„Das Spiel“ ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe aus dem Arena Verlag. Die folgenden drei Bände, alle noch zu Season 1 gehörend, sind schon angekündigt. Alle drei Monate soll ein neuer Band erscheinen. Die Nummerierung spricht dafür, dass es auch noch eine Season 2 geben wird, lassen wir uns überraschen.

Das Tal von dem hier berichtet wird, liegt gut versteckt und nur schwer zugänglich in den kanadischen Rocky Mountains. In diesem Tal befindet sich neben dem sagenumwobenen Spiegelsee auch das Grace College, eine Schule für Hochbegabte. Julia und Robert kommen neu an diese Schule. Doch schon in der ersten Nacht spürt Robert deutlich „dieser Ort ist böse!“ Nur wenige Tage später scheint sich sein Gefühl zu bestätigen. Ein Mädchen springt in den See und taucht nicht wieder auf. Ein Unfall? Oder hatte jemand einen Grund ihr etwas anzutun? Oder hängt doch alles mit dem geheimnisvollen See zusammen, ganz geheuer geht es in diesem Tal nämlich wirklich nicht zu.

„Das Spiel“ lässt sich eigentlich mit einem Wort beschreiben: Spannend! Von der ersten Seite an konnte ich es kaum mehr weglegen. Was auch erklärt, warum ich es in gerade mal zwei Tagen durchgelesen hatte. Hätte ich nicht arbeiten müssen, wäre es an einem Tag verschlungen worden. Der Leser wird sofort mit verschiedenen Geheimnissen konfrontiert. Nicht nur das Tal an sich ist unheimlich und merkwürdig, auch die Vergangenheit von Julia und ihrem Bruder wird anfangs nur angedeutet. Erst nach und nach erfährt man mehr von ihnen. Ebenso erzählen ihre Mitschüler nicht gerade offen aus ihrer Vergangenheit. Man lauert ständig auf neue Informationen, die man in so geschickten Dosen präsentiert bekommt, dass es immer spannender wird.

Da es der erste Band einer Reihe ist, werden natürlich noch lange nicht alle Rätsel am Ende aufgelöst, doch gerade genügend, um den Leser zu befriedigen. Ihn aber trotzdem noch ungeduldig auf den nächsten Band warten zu lassen.

Ein extrem spannender Jugend-Thriller, nebenbei noch in schöner Aufmachung. Wenn die Bände später mal alle in meinem Regal stehen, weil ich garantiert jeden neuen Band so schnell wie möglich lesen will, werden sie auch noch richtig toll aussehen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue