Susan Beth Pfeffer: Die Welt, wie wir sie kannten

Susan Beth Pfeffer: Die Welt, wie wir sie kannten

Hot
 
3.0
 
0.0 (0)
2215   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Susan Beth Pfeffer: Die Welt, wie wir sie kannten
Verlag
ET (D)
2010
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Life as we knew it
ET (Original)
2006
ISBN-13
9783551582188

Informationen zum Buch

Seiten
412

Sonstiges

Erster Satz
Lisa ist schwanger.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Was zählt, wenn jeder Tag der letzte sein könnte? Was, wenn die Welt über Nacht nicht mehr so ist, wie wir sie kannten? Gespannt verfolgt Miranda zusammen mit ihrer Familie und der ganzen Straße, wie ein Asteroid auf dem Mond einschlägt. Doch dann verläuft der Abend ganz anders als erwartet: Der Mond wird aus seiner Umlaufbahn geworfen und nichts ist mehr, wie es war. Über Nacht gerät die Welt aus den Fugen; Flutkatastrophen, Erdbeben und extreme Wetterumschwünge bedrohen die gesamte Zivilisation. Und Miranda und ihre Familie müssen lernen, dass bei großen Katastrophen gerade die kleinen Dinge zählen: Feuerholz, Klopapier, eine Dose Bohnen, Aspirin. Und dass sie alle zusammen sind.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Miranda lebt mit ihrer Mutter und zwei Brüdern in einer amerikanischen Vorstadt. Sie führen ein normales Leben und erwarten DAS Ereignis: ein Meteor soll auf dem Mond einschlagen. Dieses Naturspektakel sorgt für große Aufregung. Doch es geht etwas schief. Der Aufprall ist so kraftvoll, dass der Mond aus der Umlaufbahn gerät. Auf der Erde bricht das Chaos aus. Der Planet hängt wie ein schlechtes Omen riesig am Himmel. Es kommt zu Naturkatastrophen, Luftverschmutzung, Lebensmittelknappheit, Stromausfällen...

Dieser dystopische Roman ist als Tagebuch geschrieben. Seit früher Schulzeit führt Miranda Buch über ihr Leben. Die Geschehnisse nach dem Meteoriteneinschlag auf dem Mond, Gedanken, Gefühle und Ängste werden aus Mirandas Sicht erzählt. Der Schauplatz des Romans ist deshalb leider ziemlich begrenzt. Alles dreht sich um das Leben der Familie und ihre Probleme.

Anfangs wirkt die Geschichte sehr amerikanisch, typische Klischees werden bedient. Ein Präsident als Motivator voller unglaubwürdiger Hoffnung und das gläubige Volk zwischen Flagge und Nationalhymne. Als Mirandas Mutter das Staatsoberhaupt nach einer Ansprache einen Idioten nennt, war für mich diese eingefahrene Situation irgendwie gerettet. Danach spart die Autorin mit amerikanischen Momenten und die Geschichte entwickelt sich, wie sie wohl überall in der modernen Welt passieren könnte. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, sucht man wirklich schreckliche Dinge vergeblich. Panik, Gewalt und Verzweiflung gibt es kaum. Das Buch ist trotz des ernsten Themas sehr sanft im Stil, anspruchslos und führt langsam an die Katastrophe heran. Aber man kann sich darauf einlassen.

Natürlich habe ich mit Interesse verfolgt, wie Miranda aus einem behüteten Leben in ein ziemliches Durcheinander gestossen wird. Ihre Handlungen sowie das angepasste Familienleben waren für mich gut nachvollziehbar. Da ich bereits von einem Folgeband wusste, war mir auch ein abgeschlossenes Ende sehr wichtig. Ich selbst konnte jedoch nicht sagen, wie das aussehen könnte. Also ließ ich mich treiben. Auch hier hat die Autorin nicht enttäuscht. Das Buch schließt sogar fast glücklich ab. Und während in "meinen" aktuellen Nachrichten von einem schweren Sonnensturm die Rede war, der Auswirkungen auf das irdische Stromnetz haben könnte, stellte sich in Gedanken an das Buch doch noch eine kleine Gänsehaut ein.

Fazit: Gelungen als kleines Häppchen auf dem Dystopiebuffett, aber nichts was mich länger beschäftigen wird. Deshalb nur solide 3 Punkte, weil mir die Atmosphäre zwischen den Zeilen fehlte.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue