Bewertungsdetails

Eine klasse Hauptfigur und ein spannendes Setting
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0
Um nicht zu viel zu Teil 1 zu spoilern, möchte ich zum Inhalt nur so viel schreiben, dass die Handlung nahtlos dort weitermacht, wo Teil 1 aufgehört hat. Es gibt aber einige Rückblendungen und Erklärungen dank derer ich auch wieder schnell in der Geschichte drinnen war. Dieser Teil ist im Vergleich zum ersten für mich viel spannender gewesen und ich konnte das Buch einmal begonnen nur noch schwer aus der Hand legen.

Die Kapitel sind weiterhin kurz gehalten, wodurch die Spannung noch zusätzlich erhöht wird und die Handlung bietet so viel Action, dass ich zum Teil wirklich atemlos über dem Buch hing.

Auch dieser Teil ist, wie der erste auch, aus Sicht von Sunshine geschrieben. Sunshine selber ist ein wirklich cooles 16jähriges Mädchen, deren feiner Humor auch hier wieder gut zur Geltung kommt und die zwar zum einen klar ein Teenager ist, aber gleichzeitig auch sehr vernünftige Gedankengänge führen kann. Zu keiner Zeit musste ich mich über sie aufregen oder mit den Augen rollen, was mir bei Büchern mit Teenagern, die aus der Ich-Perspektive schreiben doch schon öfters passiert ist.

Trotz der Ich-Perspektive habe ich auch von den anderen handelnden Personen ein gutes Bild bekommen und jede Figur hat im Laufe der Geschichte doch auch noch überraschende Seiten gezeigt.

Sehr gut gefällt mir, dass die Autorin nach und nach immer mehr Erklärungen liefert und auch sehr gut mit eingebaut hat, wieso Sunshine so ist, wie sie eben ist und welche Gründe es dafür gibt. Das gefällt mir sehr gut, da hier der direkte Bezug zwischen Verhalten und Fähigkeiten dargestellt wird und ich als Leser alles gut nachvollziehen kann.

Die Autorin hat die Geschichte um Sunshine zuerst als Serie auf YouTube eingestellt und ich finde man merkt, dass die Erzählung zuerst als Film gedacht wurde. Was ich aber sehr gut finde, vor allem da es die Autorin geschafft hat die Filmszenen sehr gut sprachlich umzusetzen. So liefert dieses Buch Kopfkino vom feinsten und sogar jetzt noch sehe ich viele Sequenzen direkt vor meinem geistigen Auge vor mir.

Der wirklich einzige Wehmutstropfen an diesem Buch ist, dass es mit einem fiesen Cliffhanger endet - viel schlimmer, als der erste Teil - und ich jetzt schon sehnsüchtig auf den nächsten Band warte.

Ansonsten scheint sich diese Reihe zu einem wirklichen Fantasy-Tipp von mir zu entwickeln.

Für diesen Teil gibt es volle fünf Sterne.
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue