Bewertungsdetails

Kinder- & Jugendbücher 2902
Die letzte Drachentöterin
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0
Willkommen in Ununited Kingdoms, in einem Königreich, in dem die einst mächtige Magie immer weiter schrumpft und die ehemals hochangesehenen Zauberer nun zu Überlebenszwecken nur noch einfache Dienstleistungen verrichten. Sie haben sich in Agenturen zusammengeschlossen und eine davon ist KAZAM. Diese Vermittlungsagentur wird nach dem Verschwinden des großen Mr. Zambini von der 15-jährigen Jennifer Strange als Geschäftsführerin geleitet. Jennifer hat es dabei nicht leicht, denn die einst so berühmten Zauberer machen ihr das Leben schwer, wenn sie nicht mit genügend Respekt behandelt werden. Andersherum muss Jennifer um jeden Auftrag froh sein, denn das Überleben in dieser neuen, wenig magischen Welt ist nicht leicht und kostet eben Geld. Um das zu verdienen tauschen die Zauberer Leitungen in Häusern aus, liefern lebenswichtige Organe per Teppichkurier und nehmen auch andere außergewöhnliche Aufträge an. Doch dann wird Jennifers Leben plötzlich völlig auf den Kopf gestellt, denn laut einer Weissagung soll in Kürze der letzte lebende Drache getötet werden und zwar von der letzten lebenden Drachentöterin. Diese Drachentöterin wiederum soll niemand anders sein als Jennifer selbst. Jennifer zweifelt, doch schon bald wird sie im Mittelpunkt des Königreichs stehen.

„Die letzte Drachentöterin“ ist der erste Band einer Reihe und das Jugendbuchdebüt des Autors Jasper Fforde. In dieser Geschichte ist vieles schräg aber auch vieles sehr realistisch. Der Autor verknüpft eine magisch verrückte Erzählung mit kleinen Gesellschaftskritiken, die auch auf unsere Gesellschaft zutreffen und von den jugendlichen Lesern durchaus verstanden und wahrgenommen werden dürfen und können. So geht es beispielweise um Profitgier, Egoismus und große wirtschaftliche Interessen.

Fforde vermag durch seinen skurrilen Wortwitz zu begeistern und schafft in seinem Buch eine vom Aussterben bedrohte magische Welt mit eventuellen Entwicklungschancen. Wer weiß das schon…? Vielleicht ist aber alles auch einfach nur Quark!
IG
Top 50 Bewerter 185 Bewertungen
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue