Kristina Ohlsson: Glaskinder

Hot
 
4.7
 
5.0 (2)
1811   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Kristina Ohlsson: Glaskinder
Verlag
ET (D)
2014
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Glasbarnen
ET (Original)
2013
ISBN-13
9783570162804

Informationen zum Buch

Seiten
224

Sonstiges

Originalsprache
schwedisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Niemand wusste, wohin die Leute, die vorher in dem Haus gewohnt hatten, verschwunden waren.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Billie ist nicht begeistert von dem Umzug, den ihre Mutter ihr aufzwingt, schon gar nicht in ein heruntergekommenes Haus im Vorort, vollgestopft mit alten Möbeln ... Und bald merkt Billie, dass in dem Haus unerklärliche Dinge vor sich gehen: Bücher scheinen den Platz zu wechseln, Deckenlampen schwingen hin und her – und Billie erfährt, dass es in dem Haus immer wieder zu schrecklichen Unglücksfällen gekommen ist. Gemeinsam mit Aladdin, dem Nachbarsjungen, findet Billie heraus, dass das Haus einmal ein Kinderheim war, in dem die so genannten »Glaskinder« gelebt haben, Kinder mit besonders dünnen Knochen. Kinder, die noch immer als Geister dort umgehen könnten ... und keinen Eindringling dulden!

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Kindgerechter Gruselspaß ab 11

Nach dem Tod des Vater zieht Billie mit ihrer Mutter nach Ahus, deren Heimatort. Hier hoffen sie, zur Ruhe zu kommen und neu anfangen zu können. Doch Billie fühlt sich nicht wohl. Sie hasst das Haus, sie vermisst ihre Freunde und dazu geschehen noch ganz seltsame Dinge. Gemeinsam mit dem Aladdin – einem Jungen aus dem Ort – enträtseln sie die Ereignisse und stöbern in der Vergangenheit. Warum sind die Vorbesitzer so überstürzt ausgezogen? Was ist in dem Kinderheim passiert, wofür das Haus früher genutzt wurde?

"Es sah aus, als ob hier eben noch jemand gesessen und gemalt hätte, um dann einfach aufzustehen und zu gehen. Und nie wieder zurückzukommen."

"Glaskinder" ist ein Kinder- und Jugendbuch ab 11 Jahren und wurde mit dem schwedischen Kinderbuchpreis ausgezeichnet. Als Erwachsene und Mutter greife ich auch gern zu solchen Geschichten. Für ein richtiges Abenteuer ist man doch nie zu alt.

Die Autorin baut eine wunderbare Spannung auf. In dem alten Haus gibt es dazu unzählige Möglichkeiten. Alte Möbel, nächtliche Geräusche, dicke Staubschichten und mysteriöse Botschaften schaffen die richtige Stimmung. Der Vermieter verstrickt sich in Widersprüche und die Vergangenheit des Gebäudes ist mehr als gruselig. Auch die Charaktere wirken echt. Sie sind mutig, neugierig, sie sorgen sich und geben nicht auf.

Natürlich ist alles kindgerecht beschrieben. Billie und Aladdin sind kleine Ermittler und stöbern überall herum, wo man als Leser auch gern die Nase hineinstecken würde. Ich fand den Schreibstil sehr flüssig, man kann also wunderbar in die Geschichte eintauchen und sich treiben lassen. Das Ende mochte ich sehr. Es gibt eine klare Auflösung, niemand bleibt mit bösen Träumen zurück, weil man nicht alles erfährt. Das ist für ein Kinderbuch ein Muss!

Für Erwachsene wirkt es oftmals recht einfach mit schnellen Wendungen und Auflösungen. Die Zielgruppe der Kids ab 11 wird an dem Abenteuer aber sicher Spaß haben. Das ist ein Buch, welches man heimlich mit Taschenlampe unter der Bettdecke lesen kann.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Packende Gruselgeschichte für Kinder

Inhalt:

Obwohl Billie nicht aus der Stadt weg will, möchte ihre Mutter einen Neuanfang machen und sie ziehen in ein seltsames Haus auf dem Land. Doch schon bald merkt Billie, dass mit diesem Haus etwas nicht stimmt. Seltsame Dinge geschehen, auf die sie keine Antwort findet. Kann es sein, dass es in diesem Haus spukt? Gemeinsam mit ihren Freunden Simona und Aladdin macht sich Billie auf die Suche nach Antworten und dabei findetn sie die "Glaskinder"...

Meine Meinung:

"Glaskinder" von Kristina Ohlsson ist ein Thriller für Kinder ab ca. 10 Jahren. Das hielt mich natürlich nicht davon ab, das Buch zu lesen. Bereut habe ich es übrigens auch nicht.

Natürlich muss man bedenken, dass Erwachsene nicht die Zielgruppe dieses Buches sind, bevor man sich ans Lesen macht. Die Sätze sind kurz und knapp und die Handlung schreitet rasch voran. Auch einen Gruseleffekt im Sinne eines Stephen King sollte man nicht erwarten.

Versetzt man sich aber in die Position eines Zehnjährigen, so ist das Buch doch sehr gruselig. Teilweise schauderte es auch mich. Wo kommt dieser Handabdruck her? Und ehrlich - auch ich hätte Angst, wenn jemand mitten in der Nacht an mein Fenster klopfen würde. Das Thema der Glaskinder hat Ohlsson schön in die Geschichte eingewebt, lässt es aber bis zum Schluss spannend, was es nun mit ihnen auf sich hat.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet. Vor allem Billie mochte ich sehr gerne. Ich denke mal, jedes junge Mädchen (Jungen vielleicht ebenso?) kann sich mit ihr identifizieren. Sie hadert teilweise mit sich selber, findet sich nicht mutig genug und genau das spornt sie an, sich noch mehr in die Sache reinzuhängen. Auch Streit mit den Eltern, Unverständnis gegenüber der jeweils anderen Person, Einsamkeit und Verlust wird angesprochen und kindgerecht bearbeitet.

Kristina Ohlsson bedient sich einer wunderbaren Sprache, die uns direkt in Billies Situation versetzt. Es ist keine Sprache, die ein Kind überfordern würde, sondern sie fordert an der richtigen Stelle. Dies überraschte mich und gilt für mich als Pluspunkt.

Fazit:

Ein toller Krimi/Thriller für junge Leser. Ein packendes Buch und eine gute Mischung aus Abenteuer und Gruselgeschichte. Mal sehen, vielleicht werde ich "Glaskinder" mal an mein Kind weitergeben und es zu Halloween lesen lassen. Das ist nämlich die perfekte Jahreszeit für diese Geschichte!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Unheimliche Wohlfühl-Spannung für Kids

Kristina Ohlson - "Glaskinder" - CBT

Billie und ihre Mutter ziehen nach dem Tod des Vaters in eine schwedische Kleinstadt, die Erinnerungen sind noch zu frisch und ganz besonders Billies Mutter muss damit ringen, sie kaufen ein kleines Haus.
Genau, wie das Haus, ist der Makler und seine Angaben, sehr seltsam.
Jede Frage über die Räumlichkeiten, scheint ihm ein schlechtes Gewissen zu bereiten und Fragen über die Vormieter und über deren Verbleib, weicht er aus oder verpackt sie fragwürdig.
Billie ist es schleierhaft, warum die 100 Jahre alte Einrichtung zum Haus dazu gehört, auch die Vorbesitzer ließen sie zurück.
Allein, die dicke Staubschicht, die sich über alles im Haus, befindliche gelegt hat, findet Billie normal. Sie entdeckt ein kleines Mosaiktischchen und zieht einen Strich durch den Staub, wenig später befindet sich darauf ein kleiner Händeabdruck, Billie fröstelt und muss an die Lampe denken, die sich von selbst hin und herschwang..spukt es hier?? Die Bestätigung findet sie in der Bibliothek, eine wunderliche alte Frau spricht sie an, in dem blauen Haus geht es nicht mit rechten Dingen vor, es war einmal ein Kinderheim..alles ist sehr mysteriös.
Billie freundet sich mit Aladdin an, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Simona, die auf Besuch ist, versuchen die neuen Freunde hinter das Geheimnis des "Glashauses" zu kommen..
--
Unheimliche und sehr spannende Unterhaltung, ein Mystery-Thriller für Kids.
Empfehlenswertes Geschenk für Jungen und Mädchen, ab 11 Jahren.
(Natürlich auch für junggebliebene Erwachsene, ich fand es großartig!)
Ausgezeichnet mit dem schwedischen Kinderbuchpreis!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue