Joanne K. Rowling: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Hot
 
4.5 (2)
 
4.3 (3)
3783   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Joanne K. Rowling: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Verlag
ET (D)
1999
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Harry Potter and the Chamber of Secrets
ET (Original)
1998
ISBN-13
9783551551689

Informationen zum Buch

Seiten
352

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Endlich wieder Schule!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und die Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter.

Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule - ein Ungeheuer, für das niemand, nicht einmal der mächtigste Zauberer, eine Erklärung findet. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts aus der Umklammerung durch die dunklen Mächte befreien können?

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.5
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Joanne K. Rowling – Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Harry Potter ist einsam. Keiner seiner Freunde schreibt ihm und mit den Dursleys ist auch nicht zu spaßen. Ein Glück, dass die Weasley-Jungen mit Dads fliegendem Auto kommen und Harry retten. Doch auch die Fahrt nach Hogwarts ist für Harry und Ron nicht leicht zu meistern, denn ständig geht etwas schief. Kaum in Hogwarts angekommen, stellt sich heraus, dass ein Irrer es auf die muggelgeborenen Schüler abgesehen hat und sie jagt, der neue Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste scheint keine große Hilfe zu sein – das Leben in Hogwarts wird richtiggehend unangenehm. Es scheint, die Schule muss geschlossen werden – ob Harry und seine Freunde das verhindern und den geheimnisvollen Angreifer stoppen können?

Wieder ist es einfach toll, in die magische und unmuggelige Welt Harry Potters einzutauchen. Den Anfang fand ich diesmal etwas langatmig, vielleicht auch, weil ich ihn ja nun schon zur Genüge kenne? Auf jeden Fall fand ich dafür die Schlusskapitel wieder irrsinnig spannend (obwohl ich den Schluss ja eigentlich kenne). Die Figuren sind einmalig und einfach liebevoll gestaltet. Die maulende Myrte ist große klasse, und auch die alten Bekannten entwickeln sich teilweise weiter. Von manchem hört man etwas weniger als im Vorgänger, aber das macht nichts, denn es gehört so in die Geschichte. Der Star des Buches ist natürlich Gilderoy Lockhart – ich liebe ihn einfach, er ist so furchtbar und dabei einfach so genial.

Ich freue mich schon darauf, heute Abend mit Teil 3 weiterzumachen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

#1 Rezensent
Zeige alle meine Rezensionen (1135)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

So langsam kann ich den Harry Potter Rausch nachvollziehen. Zwar behaupte ich jetzt nicht, daß ich dem Wahn verfallen bin, je mehr ich jedoch von Rowling lese, desto mehr gefällt mir die Geschichte um Harry und seine Freunde. Erklären kann ich mir das Harry Potter Fieber nur durch die Tatsache, daß die Bücher wirklich sehr nett geschrieben sind und man sie schnell und gerne liest.

Aus Sicht eines Kindes oder Jugendlichen würde ich behaupten, daß der zweite Teil ist etwas gruseliger als der erste ist (daß es sich um ein Kinderbuch handelt, ist aber fortwährend zu merken).

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

3 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.3  (3)
Charaktere 
 
4.3  (3)
Sprache & Stil 
 
4.3  (3)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Lieber Leser, Ich habe, trotz der lediglich vierzehn Jahre, die ich erst auf dieser Erde verbringe, schon viele Bücher gelesen, doch bei keinem ist dieses unfassbare Phänomen aufgetaucht, wie bei den Harry Potter-Büchern. Ich konnte einfach nicht aufhören, irgendeines dieser Bücher zu verschlingen! Es war egal, welches. Ich wurde richtig süchtig davon! Eine Zeit lang dachte ich sogar, nicht glücklich zu sein, wenn ich nicht Harry Potter lesen würde. Ich LIEBE diese Bücher einfach!!!!! Mitlerweile habe ich jedes ungefähr acht Mal gelesen. Mrs Rowling kann wirklich sehr stolz darauf sein, eine solche Idee gehabt zu haben.

Nun gut, kommen wir zur "Kammer des Schreckens". Es ist zweifellos das gruseligste aller Harry Potter-Bände. Wenn die Stimme aus den Wänden erwähnt wird, läuft es mir kalt den Nacken hinunter. Zudem bleibt bis zum Schluss offen, was der Taschenkalender für eine Rolle spielt. Das einzige, was mich an der Schreibweise von J. K. Rowling stört ist, dass sie ständig "sagte" schreibt. Zwar "sagte er stolz" oder "sagte sie verbissen", doch immer "sagte". Aber das ist kein Grund, den Büchern weniger Leseratten zu geben als fünf, denn es ist nur eine sehr unwichtige Beanstandung.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Auf den ersten Blick erscheinen das Buch wie ein typisches Kinderbuch: Internat, drei gute Freunde und einen oder mehrere Böse. Trotzdem findet das Buch so einen Anklang. Der Erzählstill von Rowling ist meiner Meinung nach der ausschlaggebende Grund. Sie kann so gut erzählen, dass sich der Leser in dieser Welt fühlt. Ausserdem sind die Bücher so detailhaft.

Ein anderer Grund ist auch die Verbindung zwischen der realen Welt und der Fantasy Welt von Hogwarts.Es ist leicht zu lesen und man ist schnell durch, aber wenn man etwas genauer hinsieht erkennt man erst die Feinheiten. So werden z.B. Sachen die in einem spätern Buch wichtig sind ganz beiläufig eingeführt und erklärt. Ausserdem hört kann man sich bei den Figuren überlegen, ob der wirlkich so ist, wie er ist. Ganz unbeiläufig streut sie kleine Details aus, die auf eine dunkle Vergangenheit schließen lassen oder plötzlich auch den gemeinen Prof. Snape freundlich erscheinen lassen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
3.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Warum Kinder und Jugendliche Harry Potter lesen ist wohl klar. Eine Fantasy-Geschichte mit allem was sie mögen: Die Freunde um Harry, lustige Eulen, die für die Post zuständig sind und Geister, mit denen man sich unterhalten kann. Das Monster, irgendwo versteckt in einer Kammer, darf natürlich nicht fehlen. Und so machen sich die Freunde auf, allem Bösen den Garaus zu machen.
Kindgerecht findet eine strickte Trennung von "Gut und Böse" statt. Dem Leser wird nicht zugemutet, über den Charakter des einen oder anderen nachzudenken. Es gibt nur schwarz und weiß.


Beim Lesen flutscht es nur so, und der geübte Leser hat sicher keine Mühe, in kürzester Zeit auf die letzte Seite zu gelangen, zumal zum Ende hin alles auf einen "Endkampf" in der Kammer hinausläuft bei dem alle Rätsel gelöst werden.


Kurzweilige, leichte Kost auch für Erwachsene, die dieses Genre lieben.
Der "Stein der Weisen" sind die Potter-Bücher aber nicht. In der Fantasy-Literatur gibt es sicher besseres.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue