James Dashner: Im Labyrinth

Hot
 
5.0
 
0.0 (0)
2252   1  
Bewertung schreiben
Add to list
James Dashner: Im Labyrinth
Verlag
ET (D)
2011
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Maze Runner
ET (Original)
2009
ISBN-13
9783551520197

Informationen zum Buch

Seiten
496

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Erster Satz
Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
5.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Thomas ist 16 Jahre alt und hat den Großteil seiner Erinnerungen verloren. Scheinbar wurden diese absichtlich entfernt, von wem weiß niemand. Er gelangt mit einer Art Fahrstuhl auf eine Lichtung. Dort leben viele weitere Jungs, die ihren Alltag organisiert haben und tagaus tagein nach der Lösung suchen. Auch Thomas ist solch eine Kämpfernatur. Er lässt sich von den befremdlichen Umständen nicht beeinflussen und geht in der Gemeinschaft auf. Rund um die Lichtung befindet sich ein Labyrinth mit unheimlichen Kreaturen. Wenn sich die stabilen Schutzmauern nachts um den Lebensraum der Bewohner senken, kann Thomas nur an eins denken: Er muss dort hinaus...

Ich kannte bereits eine Leseprobe des Buches und hatte wegen der jugendlichen Ausdrücke wie Klonk und Strunk keine Ambitionen den Roman zu lesen. Als er dann überraschend als Reziexemplar ankam, gab ich ihm doch eine Chance. Im Laufe der ersten Kapitel wirken die fremden Wörter nicht mehr so penetrant wie zu Beginn. Irgendwann gibt es auch von den Bewohnern eine kleine Erklärung, die jedoch Erwachsene kaum befriedigen wird. Ich rechne den Versuch aber hoch an.

Später empfand ich die Ausdrücke kaum mehr als störend, sondern nahm sie einfach als gegeben hin. Grund dafür hatte einzig und allein die Geschichte um Thomas und die Jungs. Diese ließ an Spannung nichts zu wünschen übrig. Es war keinen Moment langweilig, obwohl der Handlungsort mit der Lichtung und dem angrenzenden Labyrinth stark eingeengt war. Doch hier gibt es genug Spielraum, um mit geschickt eingestreuten Details die Neugier anzustacheln. Ich wollte einfach wissen, wie es weiter geht!

James Dashner schreibt "Im Labyrinth" als Beginn einer Trilogie. Bis kurz vor Schluß hatte ich keine Ahnung, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt. Auf das Ende war ich deshalb sehr neugierig. Ist es gelungen oder wird eine spannende Story im Nichts verpuffen? Mich hat es für den ersten Band nicht enttäuscht. Es gab eine abschließende Handlung und eine Menge große, neue Fragen. Nun bleibt mir nur zu hoffen, das ich auf den Folgeband nicht zu lang warten muss. Den werde ich ganz sicher lesen, diesmal ohne Zögern.

Fazit: Unheimlicher SF-Thriller für Jugendliche. Charaktere zwischen Freundschaft und Verrat auf der Suche nach der grausamen Wahrheit.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue