Janet Clark: Finstermoos - Bedenke das Ende

Janet Clark: Finstermoos - Bedenke das Ende

Hot
 
4.7 (2)
 
5.0 (2)
1020   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Janet Clark: Finstermoos - Bedenke das Ende
Verlag
ET (D)
2015
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783785577516

Informationen zum Buch

Seiten
224

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Menschenleer.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Das fulminante Finale von Janet Clarks Thrillerserie rund um das geheimnisumwitterte Feriendorf Finstermoos! Tiefgehütete Geheimnisse, langvergessene Taten und skrupellose Machenschaften versprechen einen hochspannenden Abschluss der Finstermoos-Reihe. Basti, Valentin, Nic und Mascha wurden von ihrem unbekannten Verfolger in einen Bunker gelockt und dort eingeschlossen – kurz bevor er mit Beton verfüllt werden soll. Erst in letzter Minute kann Luzie ihre Freunde befreien, doch noch immer haben sie keine Ahnung, wer ihnen so entschlossen nach dem Leben trachtet. An Verdächtigen mangelt es nicht, denn das Dickicht aus Lügen und Geheimnissen in Finstermoos ist beinahe undurchdringlich. Obwohl sich die Schlinge um ihren Hals immer weiter zuzieht, sind die fünf entschlossen, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen. Doch wem trauen sie wirklich zu, die Wahrheit bis zur letzten Konsequenz bewahren zu wollen?

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
4.5  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Finstermoos - Bedenke das Ende

Mit „Finstermoos – Bedenke das Ende“ endet die Finstermoos Reihe und es lüftet sich das große Geheimnis. Darauf zumindest hofft der Leser, der bisher die drei Vorgängerbände gelesen hat.

Luzie ist dabei den Ort Finstermoos zu verlassen. Derweil sind ihre Freunde im Bunker gefangen und hoffen auf Hilfe, denn in Kürze soll der Bunker mit Beton gefüllt werden. Das Ende der Freunde naht. Gibt es noch Hoffnung? Das ist die große Frage, denn die Geheimnisse von Finstermoos scheinen so bedeutsam, dass eine oder mehrere Personen offensichtlich bereit sind hierfür Menschen zu töten, junge Menschen, die in der Blüte ihres Lebens stehen und junge Menschen, die eigentlich die Zukunft des Ortes sein sollten.

Die Autorin Janet Clark lüftet in ihrem letzten Band die Geheimnisse von Finstermoos, aber zuvor gelingt es ihr die Spannung nochmals auf die Spitze zu treiben. Nicht aus der Hand legen wird der Leser diesen letzten Band bis endlich klar ist wer hinter allem steckt, warum was geschehen musste und ob es alle schaffen zu überleben.

„Finstermoos“ ist eine lesenswerte Tetralogie, die man am allerbesten in einem Rutsch liest ohne große Pausen. Nur so kann man auf jedes kleine Detail achten und Hinweise genau unter die Lupe nehmen. Nicht zu empfehlen ist es bei dieser Reihe erst mit dem zweiten, dritten oder gar vierten Band zu beginnen, da man dann das große Ganze nicht verstehen kann.
Eigentlich finde ich es schade, dass der Verlag hier nicht ein komplettes Buch „Finstermoos“ herausgebracht, sondern die Geschichte auf vier einzelne Bände verteilt hat, die man eben nicht einzeln lesen sollte. Der Spannung tut das insgesamt aber keinen Abbruch, denn die Autorin versteht ihr Handwerk und fesselt den Leser von Seite zu Seite immer mehr.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Rasanter Abschluss der vierteiligen spannenden Jugendthriller-Serie

Während Luzie auf dem Weg zu ihrem Flieger nach England ist, sitzen ihre Freunde Mascha, Basti, Valentin und Nic nach wie vor im Bunker in der Falle. Der Bunker ist versiegelt und soll in Kürze mit Beton aufgefüllt werden. Kann den Freunden noch rechtzeitig geholfen werden?

Im vierten Band geht es spannend weiter, es wird immer enger für die fünf Freunde, die fest entschlossen sind, herauszufinden, wer ihnen nach dem Leben trachtet. Sie wissen, dass sie ihrem Verfolger zuvor kommen müssen, wenn sie alle überleben wollen.

Immer mehr Puzzleteile fallen an ihren Platz und beantworten die offenen Fragen, die nicht nur der Leser hat und geben allmählich das düstere Geheimnis des beliebten Touristenortes preis. Dabei war ich mir bis beinahe zum Schluss nicht sicher, wer denn nun wirklich der geheimnisvolle Verfolger ist. Hier gibt es auch noch einige Überraschungen.

Die Autorin schafft es hervorragend, in Situationen, die eigentlich harmlos sind, eine kribbelnde Spannung aufzubauen, so dass man (nicht nur) als Leser mit dem Schlimmsten rechnet.
Am Ende lässt die Autorin es noch mal richtig krachen mit viel Action und Körpereinsatz.

Da die Handlung der Tetralogie innerhalb der einzelnen Bände aufeinander aufbaut, sollte man die Bücher unbedingt chronologisch lesen. Dafür wird man mit einem wirklich spannenden und kurzweiligen Jugendthriller belohnt. Sehr geschickt baut die Autorin Handlungsstränge ein, von denen man nicht weiß, ob sie für die aktuellen Geschehnisse relevant sind oder nicht, aber sie dennoch beeinflussen.

Für mich ist die Serie eine eindeutige Buchempfehlung!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Vorsicht, Herzrasen inklusive!

Janet Clark- Finstermoos.4 - Bedenke das Ende - LOEWE

FINSTERMOOS, das Finale
Unsere Freunde sitzen immer noch im Bunker fest und langsam geht ihnen die Luft aus.
Sie haben ihre Möglichkeiten ausgeschöpft, gegenseitige Lebensbeichten bedeuten, sie werden zusammen sterben. Im Bunker riecht es nach letzter Kraft, Angst, Wut und Akzeptanz. Das sie zusammen ihre letzte Energie beschwören, ist ein kleiner Trost.
Was ist nur geschehen, dass ein Mensch zum Monster wird und es auf das Leben von den Jugendlichen abgesehen hat? Wie finster ist Finstermoos?
Dort, wo der Wald in Stille versinkt und die Schluchten sich in grenzenlose Tiefe verlieren, haben die Finstermooser ihren Kindern ein schweres Erbe hinterlassen. Jemand ist bereit ein uraltes Geheimnis unter allen Umständen zu wahren, koste es was es wolle. Für wen steht am meisten auf dem Spiel, wer hat das Letzte zu verlieren und wessen Wut und Schmerz ist größer, als die Zeitspanne, die dazwischen liegt.
Der Bau der Ferienvilla ist freigegeben und der Betonmischer spuckt gnadenlos seinen grauen Brei über die so kostbar gewordenen Sekunden der Finstermooser Freunde aus.
Das sogenannte Wunder eilt im "grünen Rock" heran und muss sich gewaltsam Gehör verschaffen. Die Teens im Bunker hören einen Schuss..

Wie bei den Teilen davor, kann man sich um Kopf und Kragen spekulieren, die Spannung steigt ins Unermessliche, die Seiten fliegen der Auflösung entgegen.
Ein Buch, bei dem man als Leser kein Beobachter ist, sondern es anschreien und schütteln möchte. "Gefahr, Gefahr, Gefahr!"
Auch der 4. und finale Teil ist ein Jugend-Alpenthriller der Extraklasse!

Möchtet ihr eine Tour buchen? Vorsicht, Herzrasen inklusive, nichts für schwache Nerven!
Janet Clark, LOEWE-Verlag:
Finstermoos - Aller Frevel Anfang: Band 1
Finstermoos - Am schmalen Grat: Band 2
Finstermoos - Im Angesicht der Toten: Band 3
Finstermoos - Bedenke das Ende: Band 4

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Das dramatische Ende

Finstermoos – ein Ort mit zwei Seiten.
Finstermoos ist ein idyllisch gelegener Urlaubsort. Finstermoos ist aber auch ein Ort voller bedrückender Geheimnisse. Das haben wir schon in den vorherigen Bänden zur Genüge feststellen müssen. In dem Ort herrscht eine bedrückende Atmosphäre. Alle scheinen etwas zu verbergen und überall gibt es Feindschaften.
Die Spannung, die wir bisher erleben durften, steigert sich in diesem Band noch einmal dramatisch. Immer wieder passiert etwas, dass die Jugendlichen in Gefahr bringt. Kaum klärt sich für sie etwas, werden weitere Fragen aufgeworfen. Doch wer trachtet ihnen nach dem Leben? Vor allem aber, warum?
Der Autorin ist es sehr gut gelungen, den Leser bis zum Ende im Dunkeln herumtappen zu lassen. Immer wieder gibt es Wendungen, die einen daran zweifeln lassen, ob man auf der richtigen Fährte ist. Am Ende ist alles schlüssig aufgelöst, aber man fragt sich, warum so viele geschwiegen haben in dem kleinen Dorf und warum andere irgendwie auch betroffen waren, aber dennoch nichts wussten.
Die Bücher bauen aufeinander auf und sollten in der vorgegebenen Reihenfolge gelesen werden. Ich habe die einzelnen Bücher mit etwas Abstand gelesen, hätte es aber besser gefunden, sie der Reihe nach ohne Unterbrechung zu lesen. Obwohl es in den Bänden immer wieder eine gute Zusammenfassung gibt, verliert man im Laufe der Zeit einige kleine Details aus dem Gedächtnis.
Der Schreibstil gefällt mir gut und es ist sehr schön, die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen.
Ein wahnsinnig spannendes Buch.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue