Jennifer Benkau: Wenn wir fallen

 
4.3 (2)
 
0.0 (0)
330   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Jennifer Benkau: Wenn wir fallen
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
ISBN-13
9783570173206

Informationen zum Buch

Seiten
448

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Die Klippe ist viele Meter hoch und ragt bis fast in die Wolken.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Ständig träumt Liz von einem schönen Jungen, den sie noch nie gesehen hat. Der Traum kommt ihr so real vor, dass sie Angst hat, den Verstand zu verlieren. Als sie diesem Jungen dann plötzlich gegenübersteht, ist sie fassungslos. Nicht nur, weil es ihn tatsächlich gibt. Vor allem, weil er ganz anders ist, als sie erwartet hat: kein sanfter Junge, sondern Mitglied einer gefährlichen Gang. Wider alle Vernunft will sie herausfinden, wer er ist und warum er sie in ihren Träumen heimsucht. Sie ahnt nicht, dass er sie längst ins Visier genommen hat. Denn nur sie hat ihn bei dem Überfall gesehen und kann ihm deshalb gefährlich werden.

Autoren-Bewertungen

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (2)
Charaktere 
 
4.0  (2)
Sprache & Stil 
 
4.5  (2)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Traum oder Albtraum?

Inhalt:
Die sechzehnjährige Liz träumt immer wieder von einem unbekannten Jungen. Die Träume kommen ihr so realistisch vor. Und eines Tages begegnet sie ihm tatsächlich. Doch anders als der sanfte Junge in ihren Träumen ist er in der Wirklichkeit Mitglied einer Gang. Trotzdem verliebt Liz sich in ihn, und bald schon droht sie mit ihm in den Abgrund zu stürzen.

Meine Meinung:
Jennifer Benkaus lockerer und packender Schreibstil begeistert mich immer wieder. Von der ersten Seite an konnte sie mich auch mit ihrem neuesten Werk wieder fesseln. Sie Seiten flogen nur so dahin, und ich fieberte mit den Protagonisten Liz und Louis mit. Erzählt wird abwechselnd aus den Perspektiven der beiden von einem personalen Erzähler. Dadurch weiß man immer genau, wessen Sicht man gerade erlebt und bekommt auch einen tiefen Einblick in die Gefühle und Gedanken dieser beiden Jugendlichen. Es ist leicht, ihre Handlungsweisen nachzuvollziehen und zu verstehen, sogar wenn man selbst in der gleichen Situation vielleicht ganz anders handeln würde.

Beide Protagonisten werden sehr sympathisch dargestellt, und beide haben ein schweres Päckchen zu tragen. Umso schöner ist es für den Leser, zu erleben, wie sie langsam Vertrauen zueinander fassen und sich dem anderen öffnen. Dies passiert natürlich nicht von jetzt auf gleich, sondern ganz allmählich. Dazwischen müssen Liz und Louis viele Rückschläge hinnehmen – zu groß sind die Differenzen und die Vorurteile der Menschen in ihrem Umfeld. Jennifer Benkau lässt die Protagonisten und die Leser dabei wahrlich Gefühlsachterbahn fahren. Kaum denkt man, jetzt haben sie es endlich geschafft, funkt doch garantiert wieder ein unerwartetes Ereignis dazwischen.

Dadurch dass Louis in kriminelle Kreise abgerutscht ist, erhält die Geschichte eine sehr spannende Komponente, denn seine Kumpels sind gefährlich und seine Angst vor der Polizei groß. Dass Louis nicht freiwillig bei den Überfällen mitmacht, wird dem Leser schnell klar. Doch Aussteigen ist gar nicht so einfach, und zudem sitzt Louis wirklich in der Klemme.

Fazit:
„Wenn wir fallen“ ist eine wirklich süße Liebesgeschichte, doch nicht nur das. Es ist auch ein wenig Krimi, Gesellschaftskritik und ein Hauch Phantastik. Ein durchweg tolles Buch mit hohem Anspruch, tiefgründig, sehr gefühlvoll, spannend und dramatisch. Für junge und auch für nicht mehr so junge Leser sehr zu empfehlen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Schönes Jugendbuch voller Fragen

Liz lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante. Eines Tages geraten die beiden in einen Überfall. Sie bleiben unverletzt, doch der Schock bei Liz sitzt tief. Denn einen der Verbrecher kennt sie – aus ihren Träumen! Schon seit Wochen träumt sie von einem unbekannten Jungen und nun steht er auf einmal in der Realität vor ihr. Wie kann das sein? Wer ist er?

Liz macht sich auf die Suche und sie und Louis lernen sich kennen. Wie das Cover mit seinen roten Herzchen schon suggeriert, gibt es natürlich auch eine Liebesgeschichte. Obwohl ich eigentlich nicht so der romantische Typ bin, hat mir die Story sehr gut gefallen, denn das Buch ist mehr als nur eine Jugendromanze. Liz und Louis kommen aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen, reagieren sehr unterschiedlich und sind somit auch auf ziemlich verschiedenen Lebenswegen unterwegs. Findet Louis einen Weg von der schiefen Bahn runter, auf die er geraten ist? Wie ist es überhaupt dazu gekommen? Gibt es eine Chance für die beiden, zusammen zu sein? Diese Fragen überwiegen für mich mehr als die eigentliche Liebesgeschichte.
Die Jugendlichen wirken auf mich, soweit ich das aus meiner erwachsenen, kinderlosen Perspektive beurteilen kann, sehr realitätsnah und authentisch. Natürlich machen sich auch Dummheiten und Fehler, aber genau das gehört für mich in diesem Alter auch dazu.

Den Schreibstil der Autorin mag ich immer sehr. Dieses Buch ist natürlich sehr viel weniger düster als ihre Dark Canopy- Dilogie, mit diesen Büchern darf man es meiner Meinung nach nicht vergleichen und es hat ja auch eine ganz andere Zielgruppe.

Dementsprechend hat mir das Buch gut gefallen und ich freue mich schon auf jedes weitere Werk der Autorin!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue