Libba Bray: Kartiks Schicksal

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1841   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Libba Bray: Kartiks Schicksal
Verlag
ET (D)
2008
Ausgabe
Taschenbuch
Originaltitel
The Sweet Far Thing
ET (Original)
2007
ISBN-13
9783423713276

Informationen zum Buch

Seiten
862

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Die Nacht war kalt und unwirtlich und die Männer in ihrem Boot draußen auf der Themse verwünschten ihr Schicksal.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
In Gemmas Visionen taucht immer wieder Eugenia Spence, die vormalige Direktorin des Internats, auf und ruft Gemma zu sich in die Winterwelt. Die Winterwelt, dieser trostlose Teil des magischen Reiches, wo die verlorenen und böse gewordenen Seelen landen. Gemma zögert. Doch die Visionen werden drängender und schließlich weiß sie sich keinen anderen Rat mehr, als dorthin aufzubrechen. Was für eine Erleichterung, als sie dort Eugenia trifft, die Gemma erklärt, was sie nun tun muss. Viel zu spät erkennt Gemma, dass sie der Falschen vertraut hat...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Inhaltsangabe: (Klappentext)

Obwohl Gemma die Magie an sich gebunden hat, gelingt es ihr nicht mehr, das Tor aus Licht erscheinen zu lassen, welches ins Magische Reich führt. Nur dort könnte sie die Magie in sich wieder zum Leben erwecken. Die bräuchten sie und ihre Freundinnen gerade nötiger denn je. Ann soll ihren Dienst als Gouvernante antreten und Felicity den Langweiler Horace heiraten. Als sich die Mädchen schon fast in ihr Schicksal gefügt haben, legen Bauarbeiter einen merkwürdigen Stein am niedergebrannten Ostflügel der Schule frei. Darauf ist der Umriss des Mondauges zu sehen. Und wirklich: Der Stein ist ein Zugang zum Magischen Reich, wo die Magie in Gemma endlich wieder aufflammt – stärker denn je. Aber das sorgt für neue Schwierigkeiten. Denn nun wollen alle die Magie – um jeden Preis ...

Der erste Satz:

„Die Nacht war kalt und unwirtlich und die Männer in ihrem Boot draußen auf der Themse verwünschten ihr Schicksal.“

Meine Meinung zum Buch:

Libba Bray bringt die Trilogie „Der geheime Zirkel“ zu einem überraschenden, dramatischen und spannenden Ende. Allerdings hätte es diesem dritten Band gut getan, wenn man die über 850 Seiten etwas gestrafft hätte.

Die Charaktere sind aus den vorangegangenen beiden Büchern wohl bekannt und sympathisch beschrieben, dies hält sich auch in diesem Buch. Die Autorin lässt ihre Hauptpersonen weitere Gefühlsbäder aller Art erleben, so dass die Figuren nie langweilig werden und sich weiterentwickeln können. Der Titel ist etwas irreführend – zwar bekommt Kartik besonders ab der Mitte des Buches eine größere Rolle als bisher, aber eigentlich geht es nicht um sein Schicksal, sondern um das von Gemma, Felicity, Ann und Pippa. Diese müssen in diesem Band erwachsen werden, und das geht nicht ohne Blessuren ab, was die Geschichte aber nur glaubwürdig macht.

Im Internat, der „Spence Academy für junge Damen“ habe ich mich gleich wieder wohl gefühlt. Tja, Internatsgeschichten kommen wohl nie aus der Mode. Besonders des Slogan des Hauses „Grazie, Charme, Schönheit“ hat es mir angetan.

Gegen Ende der Geschichte wird auch der Gruselfaktor erheblich höher als in den anderen Büchern, es fließt mehr Blut und kommt auch zu drastischeren Taten, aber ich denke, es ist immer noch für die Zielgruppe (Jugendliche) zumutbar.

Das Ende ist auch sehr passend und Gott sei Dank nicht schnulzig geraten – das war ein bisschen meine Befürchtung, völlig zu Unrecht.

Nur: mit 850 Seiten ist diese Geschichte um ein Viertel zu lang geraten. Die wiederholten Besuche der Mädchen im Magischen Reich, welche die Handlung nur minimal voranbringen, waren manchmal recht ermüdend. Aber wenn ich die Trilogie insgesamt betrachte, ist sie immer noch wesentlich besser als vieles andere.

Und die gesamte Trilogie ist ein toller Buchtipp, geeignet für Alt und Jung.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue