Krystal Sutherland: Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland: Unsere verlorenen Herzen

 
0.0
 
3.7 (1)
257   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Krystal Sutherland: Unsere verlorenen Herzen
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Our Chemical Hearts
ET (Original)
2016
ISBN-13
9783570164976
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
384

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Ich habe mir den Moment, in dem man zum ersten Mal seine große Liebe trifft, immer wie eine Filmszene vorgestellt.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Kann es mehr als eine große Liebe geben?

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
3.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
3.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Eine schöne YA Romanze

Klappentext:

Kann es mehr als eine große Liebe geben?
Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ...

Meine Meinung:
Nach einer ganzen Menge Fantasy hatte ich mal wieder Lust auf eine YA Romanze. Der Klappentext lässt genau das erwarten und so kommt es auch.
Man wird kaum von der Handlung überrascht und erkennt schnell, wo sich die Charaktere hinentwickeln sollen. Was keineswegs schlecht ist.
Ich würde das Buch als eher seichte, leichte Lektüre beschreiben, die mir viel Spaß und Kurzweil bereiten konnte.
Wenn ich richtig Lust auf ein Buch habe, dann spielt es fast keine Rolle, dass man die Geschichte eigentlich schon vor dem Lesen kennt, oder zumindest erahnen kann.

Der frische Schreibstil (die Geschichte wird eben von einem 17-jährigen erzählt) trug sehr zu der Kurzweil bei. Denn ich mag es, wenn Dinge wie aus dem Leben gegriffen erzählt werden und dabei nicht dieser künstlich gewollte jugendliche Stil entsteht.
Mir gefallen auch diese SMS-Nachrichten Einschübe sehr gut. Das lockert das Ganze ein bisschen auf.

Das einzige was mich jedoch richtig gestört hat, waren die bescheuerten (entschuldigung, aber anders kann ich es nicht ausdrücken) Namen.
Ein kleines bisschen Kreativität sollte man bei der Namenswahl schon aufbringen, finde ich.

Trotz der Namen spreche ich auch für dieses Buch eine klare Empfehlung aus. Jedoch nur für Leute, die gern YA-Romanzen lesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue