M. G. Reyes: Little Secrets - Lügen unter Freunden

M. G. Reyes: Little Secrets - Lügen unter Freunden

 
0.0
 
2.7 (2)
726   1  
Bewertung schreiben
Add to list
M. G. Reyes: Little Secrets - Lügen unter Freunden
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Emancipated
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783959670654

Informationen zum Buch

Seiten
304

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Alles fing damit an, dass Candace von zu Hause wegwollte und Grace eine Lösung parat hatte.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Es klingt wie die Erfüllung eines Traums: Vier Mädchen und zwei Jungs ziehen in ein Haus am Venice Beach. Die Vormundschaft ihrer Eltern sind sie los. Jetzt liegt die große Freiheit vor ihnen. Und so wird die WG zu ihrer neuen Familie. Aber alle sechs haben ein dunkles Geheimnis – das Starlet, die Hackerin und der Sportstar genauso wie die Musikerin, das brave Mädchen und der Außenseiter. Als eine brisante Lüge auffliegt, beginnt ein gefährliches Spiel, bei dem bald jeder seine eigene Haut retten will …

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
2.0  (2)
Charaktere 
 
3.0  (2)
Sprache & Stil 
 
3.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Achtung: Auftaktband einer Trilogie

"Little Secrets" erzählt die Geschichte von sechs Teenagern, die gemeinsam in einer WG in Los Angeles leben. Alle wurden aus unterschiedlichen Gründen von ihren Eltern als "mündig" erklärt - damit sind sie selbst für sich verantwortlich. Doch fast jeder verbirgt auch etwas vor den anderen.

Das Buch schildert sehr locker und flüssig lesbar den Alltag der Teenager. Durch die plastischen Schilderungen des großen Hauses direkt am Strand, teuren Autos und viel Sonnenscheins fühlt man sich beim Lesen tatsächlich nach Kalifornien versetzt. Kapitelweise liegt der Fokus auf jeweils einer der sechs Hauptfiguren. Nachdem es anfangs etwas mühsam war, sich zurechtzufinden, hat es Spaß gemacht, die unterschiedlichen Charaktere zu begleiten und ihre Sichtweise kennenzulernen. Besonders Musikerin Lucy und der schwule John-Michael haben mir gut gefallen. Doch auch die liebenswerte Grace und die Programmiererin Maya verstecken sich hinter ihrer Fassade. Das Geheimnis von Sportler Paolo hingegen ist relativ unspektakulär und mit Candace, dem Möchtegern-TV-Starlet, konnte ich überhaupt nichts anfangen.

Zur Orientierung ist in der vorderen Umschlagklappe eine kurze Personenübersicht zu finden. Obwohl man alle Figuren nah kennenlernt, bleibt der Er-Sie-Erzähler trotzdem so weit auf Abstand, dass die "little secrets" lange Zeit gewahrt bleiben und der Leser selbst miträtseln kann, welche Geheimnisse sich in der Vergangenheit der Personen verbergen.

Das Buch hat mich aufgrund des Settings und der Erzählweise an "Unrivaled - Gewinnen ist alles" von Alyson Noel erinnert. Im Gegensatz zu Noels Buch, das auf mich zu oberflächlich wirkte, punktet "Little Secrets" mit seinen Charakteren. Ein Minuspunkt für mich ist jedoch, dass es (noch extremer als bei "Unrivaled") auf und in dem Buch nicht den geringsten(!) Hinweis darauf gibt, dass es sich um den ersten Teil einer Trilogie handelt. Das Buch endet entsprechend offen und nur eine Internetrecherche zeigte mir, dass es noch weitergehen wird. Schade, ich fühle mich durch die Einzelband-Aufmachung getäuscht.

Fazit: Eine schöne Coming-Of-Age-Handlung, die mit interessanten Hauptfiguren und Spannung aufwartet, jedoch gleichzeitig zu viele persönliche Schicksale vermischt und damit ein wenig den Feel-Good-Eindruck beim Lesen trübt. Obwohl ich momentan sehr enttäuscht bin, dass das Buch nicht in sich abgeschlossen ist, werde ich in den zweiten Band (der im August 2017 erscheint) bestimmt mal reinlesen.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
1.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Nicht meins

Zum Inhalt:

Es klingt wie die Erfüllung eines Traums: Vier Mädchen und zwei Jungs ziehen in ein Haus am Venice Beach. Die Vormundschaft ihrer Eltern sind sie los. Jetzt liegt die große Freiheit vor ihnen. Und so wird die WG zu ihrer neuen Familie. Aber alle sechs haben ein dunkles Geheimnis – das Starlet, die Hackerin und der Sportstar genauso wie die Musikerin, das brave Mädchen und der Außenseiter. Als eine brisante Lüge auffliegt, beginnt ein gefährliches Spiel, bei dem bald jeder nur seine eigene Haut retten will.Wenn der Traum vom Erwachsenwerden zum Albtraum wird …



Über die Autorin:

M.G. Reyes, geboren in Mexico City, wuchs im englischen Manchester auf. Sie studierte an der Oxford University und arbeitete ein paar Jahre als Wissenschaftlerin, bevor sie eine Internetfirma gründete. Heute lebt M.G. Reyes mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Oxford und besucht so oft wie möglich Los Angeles.



Mein Fazit und meine Rezension:

Mir ging es so wie euch, als ihr den Klappentext gelesen habt: ich war wirklich gefangen und wollte einfach nur noch wissen, was los ist, welches Geheimnis vorhanden ist und was passieren wird! Ja, ich habe einen richtigen Thriller erwartet, mit Spannung, vielleicht Action, vor allen Dingen aber auch mit sehr viel Nervenkitzel und dann ... diese (leider) herbe Enttäuschung :( Erst, nachdem ich mit dem Buch fertig war, habe ich mir die vielen Rezensionen durchgelesen und ich kann die Leserstimmen nur verstehen.

Aber nun erst mal zum Buch:

Sechs Jugendliche wollen ihren Traum leben, doch stehen ihre Eltern ihnen im Weg. Was also tun? Sie lassen sich kurzerhand für mündig erklären und ziehen allein in ein Haus am Strand. Die Charaktere sind unterschiedlicher Natur: dort treffen u. a. ein Tennisstar, ein Schauspieler, eine Rockerin und ein Außenseiter aufeinander - erinnert im ersten Moment an "Breakfast Club" doch ist es definitiv nicht!

Doch dann wird eine große Lüge aufgedeckt und nichts ist mehr so, wie es mal war. Freundschaften entstehen nicht, jeder ist gegen Jeden und alle sind sich selbst am nächsten. Natürlich rettet man lieber seine Haut, als die der anderen ... allerdings kommt hier auch schon der Haken an der ganzen Sache. Denn bis JETZT weiß ich nicht wirklich, um welche schreckliche und große Lüge es sich handelt! Der Erzählstrang ist sehr verworren und man verliert den Überblick, die Dramatik bleibt auf der Strecke und die Spannung leider auch. Irgendwie habe ich es bis jetzt noch nicht einmal geschafft, mir die Namen der Jugendlichen zu merken und das mag schon was heißen.

Das Chaos ist aber noch nicht perfekt, denn lasst mich euch erzählen: es handelt sich um Teil 1 einer Trilogie! Ich für meinen Teil kann mit Bestimmtheit sagen: no way! Teil 1 hat mich nicht vom Hocker gerissen, Teil 2 und Teil 3 schaffen es erst gar nicht in mein Regal. Sorry, liebe Autorin ... mich hat deine Geschichte leider nicht erreicht :( Für mich ist das weder ein Krimi noch ein Thriller ... denn beides fehlt, eindeutig!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue