Megan Shepherd: The Cage - Entführt

Megan Shepherd: The Cage - Entführt

 
0.0
 
4.6 (4)
653   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Megan Shepherd: The Cage - Entführt
Verlag
ET (D)
2016
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
The Cage
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783453268937
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
464

Sonstiges

Originalsprache
Englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Es gibt Dinge, die der Verstand nicht erfassen kann.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?

Benutzerkommentare

4 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.6
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.5  (4)
Charaktere 
 
4.5  (4)
Sprache & Stil 
 
4.8  (4)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
5.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Spannende Science-Fiction-Dystopie


Cora, Lucky, Nok, Leon und Rolf wachen in einer fremden Umgebung auf, in der verschiedene Klimazonen direkt aneinander grenzen. In der Mitte zwischen Sumpf, Wüste, Bergen und Strand befindet sich eine kleine Stadt. Doch wie sind die Jugendlichen dort gelandet, wer versorgt sie mit Rätseln und Nahrung und warum können sie dieses Gelände nicht verlassen?

Nachdem ich, ebenso wie die Figuren, anfangs Probleme hatte, mich in dem Setting zurechtzufinden, war ich nach etwa 50 Seiten voll drin und gespannt, wie es weitergeht. Diese Spannung konnte die Autorin das gesamte Buch über aufrecht erhalten. Besonders gut hat mir hierbei gefallen, dass es nicht einfach nur um ein paar an einem einsamen Ort ausgesetzte Menschen geht, die in die Zivilisation zurückfinden müssen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber die Ideen der Autorin haben mich im Laufe der Geschichte immer wieder fasziniert und überrascht. Am Ende des Buches setzt sie noch mal eine unerwartete Wendung obendrauf, so dass man sich wünscht, Teil zwei wäre schon erschienen.

Cora ist die Protagonistin des Buches, doch die einzelnen Kapitel rücken auch immer wieder die anderen Jugendlichen in den Mittelpunkt. So lernt man alle gut kennen und kann ihre Motive und Handlungen besser verstehen. Man erfährt von ihrem Leben vor der Entführung und von ihren Träumen und Ängsten. Alle Personen sind individuell und liebevoll gestaltet. Gerade Cora ist mit ihrer starken Persönlichkeit eine Identifikationsfigur für jugendliche Leser.

"The Cage" sticht aus der üblichen Dystopienmasse angenehm hervor und kombiniert diese mit Science-Fiction-Elementen. Viele neue Ideen und interessante Charaktere machen Lust auf den zweiten Band. "The Cage" ist einer meiner Lesetipps für den Bücherherbst 2016!

Reiheninfo: "Entführt" ist der erste Teil einer Trilogie. Band 2 "Gejagt" soll im Frühjahr 2017 erscheinen, Band 3 "Zerstört" dann im Herbst.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Ein echter Pageturner

Ich liebe Bücher, die in einer dystopischen Zukunft spielen oder SciFi-Elemente enthalten. Deshalb war ich sehr gespannt auf den ersten Band der „The Cage“-Trilogie. Ich wurde auch nicht enttäuscht, aber leider war ich auch nicht so begeistert, wie ich mir das gewünscht hätte.

Der erste Band „Die Entführung“ handelt von der 16-jährigen Cora, die mitten in einer Wüste erwacht. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und - wie sich bald zeigt - sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?

Ich kam sehr gut in die Geschichte hinein – auch wenn es am Anfang alles etwas schnell ging. Die vielen verschiedenen Charaktere und die neuartige Welt, in der die Jugendlichen plötzlich gelandet sind. Der Schreibstil sagt mir auch sehr zu und es ist ein schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Sowieso ist das Buch ein echter Pageturner.

Anfangs fand ich die Geschichte sehr interessant, aber zur Mitte hin, hat es sich etwas gezogen. Die Beschreibungen der Autorin der neuartigen Welt haben mich aber total fasziniert und auch die einzelnen Figuren sind auf ihre Art und Weise sehr gut ausgearbeitet. Man weiß nicht genau, wem man vertrauen kann und wem nicht – und genau das ist das spannende an dem Buch. Manche Ideen der Autorin fand ich schräg, aber nicht schlecht. Somit hebt sich die Geschichte von anderen, SciFi-Jugendbüchern ab, die alle immer im gleichen Teich schwimmen und kaum Neues bieten. Das fand ich schon einmal sehr toll!

Die Hauptfigur Cora ist mir richtig ans Herz gewachsen. Mit ihr konnte ich mich sehr gut identifizieren. Ihr Handeln und Denken ist sehr gut nachvollziehbar und sie ist auch ein starker Charakter und kein kleines Mädchen mehr, das Hilfe benötigt. Eine starke, weibliche Hauptfigur ist für mich nämlich sehr wichtig!

Am Ende gibt es noch einmal eine überraschende Wendung, die ich mir so nicht gedacht habe. Das erste Buch endet dann auch mit einem echten Cliffhanger und man möchte nun unbedingt wissen, wie es weiter geht. Der zweite Band wird im kommenden Jahr veröffentlicht und ich werde auf jeden Fall weiter lesen :-)

Fazit:
Ein innovativer Auftakt zu einer neuen SciFi-Trilogie, die mit tollen Ideen und einer starken Hauptfigur punkten kann.
Autor: Megan Shepherd

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Eine packende, fesselnde Geschichte voller Überraschungen !!

Klappentext:

"Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?"

Meine Meinung:

"The Cage-Entführt" ist das Debüt der Autorin Megan Shepherd im deutschsprachigen Raum und gleichzeitig der Auftakt einer neuen Trilogie. Mir hat besonders gut gefallen, dass man sich sofort mitten im Geschehen befindet. Man kann die Gefühle der Protagonistin Cora wahnsinnig gut verstehen, denn auch als Leser, stellt man sich zunächst die gleichen Fragen wie sie es tut. Sicher liegt es auch daran, dass Cora mir als Charakter gleich sehr sympathisch war. Sie hat, trotz vieler Schwierigkeiten, immer ihr Ziel vor Augen und bemüht sich eine Lösung zu finden. Durch die Tatsache, dass die meisten der Kapitel aus ihrer Sicht erzählt werden, bekommt ihr Charakter einfach mehr Tiefe, man erfährt vieles über sie. Mir hat es aber auch gefallen, dass die Perspektiven wechseln, denn alle sechs Hauptfiguren bekommen dadurch eine Stimme und man lernt sie im Laufe der Geschichte besser einzuschätzen.

Der Schreibstil der Autorin ist fantastisch, sie hat mich sehr schnell mitgerissen und durch die vielen bildlichen Beschreibungen konnte ich mich in dem Buch schnell fallenlassen. Sie baut eine sehr konstante Spannung auf, die mittels vieler unerwarteter Wendungen wunderbar erhalten bleibt. Das Ganze endet dann mit einem echt fiesen Cliffhanger. Dummerweise kommt der nächste Band erst Mitte nächsten Jahres heraus, was wirklich schade ist.
Ich kann Euch das Buch nur empfehlen, wenn ihr Euch auf eine rasante Geschichte einlassen mögt. Mich hat der Auftakt total überzeugt und ich warte ganz gespannt auf den nächsten Teil !!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Spannende Science-Fiction

Cora, ein junges Mädchen wacht mitten in der Wüste auf, bekleidet mit Dingen die ihr nicht gehören und ohne eine Ahnung, wie sie dort gelandet sein könnte. Als sie sich auf den Weg macht, um etwas zum trinken zu finden, trifft sie auf weitere jugendliche, die genau wie sie dort aufgewacht sind und auch keine Erinnerung haben, was passiert sein könnte. Als sie aus der Wüste kommen, landen sie direkt in einer Schneelandschaft und begreifen gar nichts mehr. Dann taucht ein Wächter auf und erklärt ihnen, das sie dort bleiben müssen, verschiedene Aufgaben lösen und sich bald fortpflanzen müssen, da sie vom aussterben bedroht sind. Da bleibt nur noch der Gedanke an Flucht ....................................

Der Klappentext hat mir so gut gefallen, das ich das Buch unbedingt lesen wollte und der Einstieg in die Geschichte war für mich wirklich leicht und man war mittendrin in der Geschichte.
Die verstörte Cora wacht in der Wüste auf und weiß nicht warum sie dort ist. Die Geschichte fängt also für mich schon spannend an und ich wollte natürlich auch Wissen, warum sie in der Wüste aufgewacht ist und wie sie dort hingekommen ist?

Die Kapitel sind ziemlich kurz und wechseln zwischen den jugendlichen immer wieder ab, aber das meiste erleben wir aus Coras Sicht. So bekommen wir alles in dieser Vegetation mit, die extra dafür geschaffen wurde um sie gefangen zu halten.
Mir waren die Charaktere zwar etwas zu oberflächlich und die Handlungen konnte ich oft nicht nachvollziehen, aber die Geschichte an sich fand ich abgefahren und mal eine ganz neue Idee.

Das Ende hat mir nicht so gut gefallen, das liegt aber daran das es eigentlich kein wirkliches Ende war und es sich um einen Dreiteiler handelt und Band 2. Gejagt erst im Mai 2017 erscheint. Das wusste ich zuvor leider nicht, das es sich hier um mehrere Teile handelt........................................aber jetzt freue ich mich natürlich auf die Fortsetzung.

Eine klare Leseempfehlung für alle, die ein bisschen auf Science-Fiction stehen und mal etwas ganz anderes lesen möchten.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue