Megan Shepherd: The Cage - Gejagt

 
0.0
 
4.7 (2)
290   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Megan Shepherd: The Cage - Gejagt
ET (D)
2017
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
The Hunt
ET (Original)
2015
ISBN-13
9783453268944
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
432

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Sechs Schritte lang, sechs Schritte breit.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Cora und ihre Gefährten dachten eigentlich, sie hätten das Schlimmste überstanden. Doch sie haben ihren einstigen Käfig nur gegen einen Safaripark eingetauscht. Inmitten von Raubtieren müssen sie sich nun in einer gefährlichen Wildnis behaupten. Immer beobachtet von den geheimnisvollen Kindred. Und auch dem Pärchen Nok und Rolf geht es nicht besser: In einer Art von gigantischem Puppenhaus werden sie Tag und Nacht von ihren Entführern überwacht. Während Leon, der einzige, dem die Flucht gelungen ist, verzweifelt nach Verbündeten sucht, muss Cora sich entscheiden: Kann sie ihrem unwirklich schönen Wächter Cassian, der sie verraten hat, noch einmal trauen?

Benutzerkommentare

2 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (2)
Charaktere 
 
5.0  (2)
Sprache & Stil 
 
5.0  (2)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Starke Fortsetzung

Da ich bereits das erste Band lesen durfte und mir der Auftakt der „The Cage“-Trilogie sehr gut gefallen hat, war ich natürlich auch auf die Fortsetzung gespannt. Auch dieses Mal war ich gefesselt von er Story – auch wenn ich etwas Probleme hatte, wieder in die Geschichte hinein zu finden.

Im zweiten Teil müssen Cora und ihre Gefährten wieder einiges mitmachen. Sie sind zwar aus ihrem Käfig entkommen, aber nun sind sie in einer gefährlichen Wildnis gelandet, in der sie sich durchschlagen müssen. Und die Kindred haben sie ebenfalls im Auge. Zudem weiß Cora nicht, ob sie Cassian wirklich vertrauen kann, denn er hat sie bereits einmal verraten. Leon ist dagegen auf der Flucht und sucht nach Verbündeten – doch das ist schwerer als gedacht. Es geht also spannend weiter…

Der Schreibstil ist zwar genau mein Fall und es ist auch in der Fortsetzung wieder ein sehr schöner Lesefluss gegeben, aber ich hatte dann doch etwas Probleme, richtig in die Geschichte hinein zu finden. Es ist leider schon etwas her, dass ich den ersten Teil gelesen habe, deshalb konnte ich mich nicht mehr genau an die kompletten Abläufe und Figuren erinnern – was es mir im zweiten Band anfangs etwas schwergemacht hat. Aber nach einiger Zeit hat sich das zum Glück wieder gelegt und das Band entpuppte sich wieder zu einem echten Pageturner, der mich gefesselt hat.

Cora ist mir nach wie vor einfach nur sympathisch und ich erkenne mich in ihrem Handeln und Denken wieder. Ich liebe einfach Bücher mit einer starken, weiblichen Hauptfigur, die sich zu behaupten weiß.

Fazit:
Eine tolle spannende Fortsetzung, die Lust auf das Final-Buch macht. Auch wenn ich anfangs wirklich Probleme hatte wieder in die Geschichte hinein zu finden, war ich schon bald von ihr gefesselt. Fans von dystopischen Geschichten dürften ihre Freude mit dieser Trilogie haben!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
5.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Gelungene Fortsetzung

Diese Rezension enthält Spoiler für den ersten Band!

Das Abenteuer auf der Raumstation geht weiter: Cora und einige ihrer Mitgefangenen müssen seit der missglückten Flucht aus ihrem Gehege in einer künstlichen Safari-Landschaft die außerirdischen Kindred mit Gesang, Tanz und Jagd unterhalten. Die schwangere Nok und ihr Partner Rolf hingegen werden zu Experimentierzwecken in einem riesigen Puppenhaus gehalten. Doch Cora hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Kann sie beweisen, dass die Menschheit eine intelligente Spezies ist? Und kann sie ihrem Wärter Cassian jemals wieder vertrauen?

Dieser zweite Band schließt nahtlos an die Ereignisse des ersten Teils an, weshalb ich mich erst einmal wieder zurecht finden musste. Es wird nichts wiederholt oder erklärt, so dass es sinnvoll ist, die Bände direkt hintereinander zu lesen. Der Anfang des Buches hat mich zwar neugierig gemacht, aber nachdem ich vom ersten Teil so restlos begeistert war, wirkte das neue Setting zunächst etwas langweiliger.

Inzwischen merkt man auf jeder Seite, dass es sich hier um einen Science-Fiction-Roman handelt - eine Raumstation, komplexe Technologien, neuartige Waffen und verschiedene außerirdische Spezies beherrschen das Bild. Besonders spannend sind Coras Bemühungen, Telepathie und Telekinese zu erlernen, um die Menschheit zu einem gleichwertigen Partner aufsteigen zu lassen. Doch der Autorin gelingt es auch weiterhin, ihre Figuren in den Fokus zu stellen und so die Trilogie auch für Liebhaber von typischen Dystopien attraktiv zu machen.

Die meisten Kapitel sind aus der Sicht von Cora, der Protagonistin der Trilogie, erzählt, doch auch die anderen Jugendlichen kommen immer wieder in eigenen Kapiteln zu Wort. So kann man wie im ersten Teil eine Beziehung zu ihnen aufbauen und ihre Motive und Wünsche besser verstehen. Neben Cora rückt für mich hier der gutmütige, tierliebe Lucky als Identifikationsfigur in den Vordergrund.

"Gejagd" ist ein solider zweiter Band, der einen nicht mehr loslässt, wenn man erst einmal in die Geschichte hineingefunden hat. Gerade gegen Ende hin nimmt die Geschichte Fahrt auf, stellt die Figuren vor moralische Entscheidungen und gipfelt wie der erste Band in einem spannenden Cliffhanger. Eine klare Lesempfehlung für alle, die "Entführt" gemocht haben und wissen wollen, wie es weitergeht! Band 3 "Zerstört" erscheint im Herbst 2017.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

 

Affiliate-Programm von LCHoice (lokaler Buchhandel) und Amazon. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue