Patricia Schröder: Fanatisch

 
4.7
 
0.0 (0)
71   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Patricia Schröder: Fanatisch
ET (D)
2018
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783649624547
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
380

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
Es gibt Dinge, die darf man nicht den falschen Leuten überlassen.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Sechs Mädchen verschwinden spurlos und kehren nach sechs Tagen völlig unvermittelt nach Hause zurück – in einheitlicher Kleidung, mit einer genähten Wunde an der Hand und alle sechs schweigen beharrlich. Religiöse Fanatiker haben sie auf grausame Weise biblischen Ritualen unterzogen. Nara ist eine der Geiseln gewesen und auch sie darf kein Wort sprechen. Denn der Entführer hat gedroht, ihrem Bruder etwas anzutun. Doch warum wurde gerade sie auserwählt? Langsam erkennt Nara, dass ihr Martyrium Teil eines größeren Plans ist, in dem sie eine besondere Rolle spielt. Und nur wenn sie es rechtzeitig schafft, sich in die fanatische Gedankenwelt des Täters zu vertiefen, kann sie das große angekündigte Unheil verhindern.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
5.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
5.0

Irre spannender Jugendthriller - auch für Erwachsene

Inhalt:
Sechs Mädchen verschwanden spurlos. Nach sechs Tagen tauchen sie wieder auf, weigern sich jedoch zu sprechen. Gleichzeitig mit den Mädchen verschwand auch Jamie, der beste Freund eines der Mädchen, und er bleibt weiterhin verschwunden. Was haben die Mädchen in diesen sechs Tagen erlebt, und warum sprechen sie nicht? Was ist mit Jamie geschehen?

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt relativ harmlos. Wir lernen die siebzehnjährige Nara kennen, eine Deutsche iranischer Herkunft, sowie ihre beste Freundin Charlotte und ihren Freund Jamie, mit denen sie eine jahrelange Freundschaft verbindet. Als Nara Drohungen per SMS bekommt und der Familienhund plötzlich weg ist, beginnt es spannend zu werden. Noch denkt Nara, sie kann und muss das allein durchstehen, um ihre Familie nicht zu gefährden, und weiht nur ihren Vertrauten Jamie ein.

Die Ereignisse werden zum größten Teil aus Naras Sicht in der Ich-Form erzählt. So erlebt man als Leser*in mit, was den verschwundenen Mädchen während dieser sechs Tage und danach passiert. Es ist das reine Grauen, weshalb ich dieses Buch auch nicht für zartbesaitete Jugendliche empfehlen möchte. Nara erweist sich in ihrer schier ausweglosen Situation als sehr stark und mutig, auch wenn sie manchmal Fehler macht, aber das ist ja wohl nur menschlich. Sie versucht auf jeden Fall, immer das Richtige zu tun, um vor allem ihren kleinen Bruder zu schützen.

Kurze Einschübe aus Sicht des Täters und eines weiteren Opfers geben Einblick in die kranke Psyche des Täters, der einem religiösen Wahn verfallen ist, und lockern die Erzählung auf.

Mir war die Protagonistin Nara ziemlich sympathisch und ich habe mit ihr mit gelitten und gebangt. Oftmals habe ich bewundert, wie gut sie sich hält und wie gut sie mit allem fertig wird, wo andere verzagt hätten. Sie ist wirklich eine starke Persönlichkeit.

Patricia Schröder versteht es, die Spannung hoch zu halten. Schon früh werden einige mögliche Verdächtige präsentiert, die sich im weiteren Verlauf um die Spitzenposition rangeln. Dabei erwarten einen immer wieder Überraschungen, mit denen man ich im Leben gerechnet hätte.

Fazit:
„Fanatisch“ ist ein hochspannender Jugendthriller, der für ältere Jugendliche und auch für Erwachsene geeignet ist. Mit Themen wie Fremdenhass und religiösem Wahn ist er leider sehr aktuell.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue