Elisa Ludwig: Pretty clever

Hot
 
2.7
 
0.0 (0)
4346   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Elisa Ludwig: Pretty clever
Verlag
ET (D)
2013
Ausgabe
Taschenbuch (Broschiert)
Originaltitel
Pretty crooked
ET (Original)
2012
ISBN-13
9783785575345

Informationen zum Buch

Seiten
352

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
amerikanisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Weiter, weiter, weiter!, feuerte ich mich in Gedanken an.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Was würdest du tun, wenn deine reichen neuen Freundinnen die ärmeren Mädchen an deiner Schule schikanieren? Würdest du tatenlos dabei zusehen – oder würdest du für Gerechtigkeit sorgen?

Willa wäre nicht Willa, wenn sie die Ungerechtigkeit, die an der Highschool von Paradise Valley herrscht, einfach so hinnehmen würde. Entschlossen tritt sie in die Fußstapfen von Robin Hood. Doch Willas aufregendes Doppelleben findet schneller, als es ihr lieb ist, ein böses Ende. Und ausgerechnet der arrogante Aidan scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann, aus all dem Schlamassel wieder heil herauszukommen ...

„Pretty Clever“ ist der erste Band einer Trilogie.

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
2.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0  (1)
Charaktere 
 
2.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
2.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
3.0
Charaktere 
 
2.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Hübsch, aber nicht wirklich clever


Willa und ihre Mutter sind gerade nach Arizona gezogen. Nachdem sie jahrelang oft den Wohnort gewechselt haben und nie viel Geld zur Verfügung hatten, scheint ihnen nun das Glück hold zu sein. Willas Mutter hat mit ihren Bildern eine größere Summe verdient und kann es sich nun leisten, Willa auf eine teure Privatschule zu schicken.

Zu Beginn ist sie begeistert. Alles erscheint ihr so großartig. Sie wird von der angesagten Clique der "Glitterati" aufgenommen und voll akzeptiert. Doch nach und nach muss sie feststellen, dass ihre neuen Freunde nicht so toll sind. Sie schikanieren ärmere Schüler und machen sich über Äußerlichkeiten lustig.
Obwohl Willa nicht offen Stellung gegen sie bezieht, beschließt sie, etwas zu tun! Doch ist ihr Plan wirklich eine gute Idee?

Leider konnte mich dieser Auftakt einer neuen Trilogie nicht überzeugen. Zu Beginn fand ich Willa noch ein nettes Mädchen, doch dann regte sie mich mehr und mehr auf. Was sie im Lauf des Buches so anstellt, lässt sich für mich nicht mit Naivität einer 16jährigen oder gutem Willen erklären, ihr Verhalten ist einfach nur dumm und kaum nachvollziehbar.

Die Nebenfiguren blieben mir zu blass und stereotyp, keiner konnte mich wirklich begeistern und mitfühlen lassen.

Neben der eigentlichen Handlung um Willa gibt es noch ein Geheimnis um ihre Mutter, welches im Verlauf des Buches eine immer größere Rolle spielt und am Ende in einen ziemlichen Cliffhanger mündet. Doch selbst dieser wird mich wahrscheinlich nicht dazu bringen, die Fortsetzung zu lesen.

Insgesamt war mir das Buch einfach zu sehr voller Klischees und Vorurteile, eine Hauptfigur anscheinend ohne gesunden Menschenverstand und eine zunehmend abstruser werdende Story tun ihr übriges...

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue