Rena Fischer: Die Bestimmte

 
1.3
 
0.0 (0)
202   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Rena Fischer: Die Bestimmte
Verlag
ET (D)
2017
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
ISBN-13
9783522505109
Empfohlenes Alter

Informationen zum Buch

Seiten
464

Sonstiges

Originalsprache
deutsch
Erster Satz
"Du hast versprochen, daran zu arbeiten", sagt er vorwurfsvoll.

Community

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Land
Kontinent
Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Ein Eliteinternat für Hochbegabte – nicht gerade Emmas Traum! Doch dieses Internat ist nicht das, was es zu sein scheint. Alle Schüler haben paranormale Fähigkeiten: Der charismatische Aidan kann Feuer und Wasser tanzen lassen, und Emma findet heraus, dass sie die Gefühle anderer Menschen erspüren kann – sie ist eine Emotionentaucherin. Gerade als sich Emma und Aidan annähern, taucht plötzlich Jared auf, ein ehemaliger Internatsschüler, und weiht sie in ein düsteres Geheimnis des Internats ein. Emma weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Auf einmal bricht eine Rebellion los, und für Emma geht es dabei nicht nur um die große Liebe, sondern um Leben und Tod!

Karte

Move Map
Start/Ziel tauschen

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
1.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0  (1)
Charaktere 
 
1.0  (1)
Sprache & Stil 
 
2.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
1.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
1.0
Charaktere 
 
1.0
Sprache & Stil 
 
2.0

Für mich ein totaler Reinfall

Emma lebt zusammen mit ihrer Mutter Rina in Deutschland. Als Rina bei einem Autounfall ums Leben kommt, taucht auf einmal Emmas Vater Jacob auf, den sie bisher überhaupt nicht kannte.
Aber er weiß von Emmas besonderer Gabe, die sie bisher immer geheimhalten musste und so kann er sie überzeugen, mit ihm nach Irland zu gehen, denn er verspricht ihr eine ganz besondere Ausbildung im Internat "Sensus Corvi". Dessen Schüler verfügen alle über spezielle Gaben und werden hier zur neuen Elite des Landes ausgebildet. Ihr charismatischer Anführer Fion Farran zeigt von Anfang an besonderes Interesse an Emma und so wird sie nochmal speziell gefördert. Und dann ist da noch ihr Mitschüler Aidan, der sich ihr gegenüber zwar ziemlich ätzend verhält, in den Emma sich aber trotzdem schnell unsterblich verliebt. Obwohl da ja noch Jared ist, so dass auch die klassische Dreiecksgeschichte nicht fehlt. Ach, und natürlich gibt es auch noch eine Gegenbewegung zu Farran und seinen "Raben", nämlich die "Falken", ehemalige Mitglieder und nun erbitterte Feinde der Raben, auch wenn nie so ganz klar wird, warum eigentlich.

Eigentlich wollte ich das Buch die ganze Zeit abbrechen. Ich kann gar nicht sagen, warum ich mich letztlich durchgekämpft habe, muss irgendetwas mit Faszination zu tun gehabt haben - leider nicht im positiven Sinne, sondern eher so, wie man bei einem Unfall dann halt doch hinguckt!

Mir hat das Buch leider überhaupt nicht gefallen. Eine Vielzahl von Figuren, die völlig unübersichtlich aufs Spielfeld geworfen werden, ständige Zeitsprünge, Verrat, Verschwörung und Geheimnisse an allen Ecken und Enden... ich bin normalerweise durchaus in der Lage, komplexen Handlungen zu folgen, aber hier war ich streckenweise wirklich nur noch verwirrt.
Zumindest im ebook sind die Rückblenden in leicht hellerer Schrift abgebildet, das habe ich allerdings erst nach einer Weile kapiert, das hätte man geschickter und deutlicher lösen müssen.

Die Handlung springt also ständig, es passiert erst sehr wenig, dann immer mehr, aber ohne roten Faden, das Finale ist völlig unübersichtlich und chaotisch. Ich hatte den Eindruck, die Autorin hatte viele Ideen und wollte die unbedingt alle unterbringen. Das geht aber zu Lasten der Verständlichkeit. Aber eigentlich war mir das zu diesem Zeitpunkt ohnehin schon egal und die Feststellung am Ende, dass es noch einen zweiten Band geben wird und dass der erste Band quasi mittendrin aufhört, ärgert mich kaum noch, auch wenn es um die vertane Zeit wirklich schade ist.

Ich werde den zweiten Teil nicht lesen, denn es interessiert mich ehrlich gesagt, einfach kein bisschen, wie es weitergeht. Ich muss Buchfiguren nicht mögen, um ein Buch gut zu finden, aber ich muss sie glaubwürdig und nachvollziehbar empfinden und auch das war hier leider nicht gegeben. Emma machte am Anfang noch einen guten Eindruck, ihr Verhalten im weiteren Verlauf entlockte mir aber nur noch Augenrollen, zum Beispiel im Hinblick auf die beiden Jungs, und irritiertes Staunen, was ihre Taten und plötzlichen Fähigkeiten anging. Ihre Entwicklung war für mich einfach nicht glaubwürdig. Über die Nebenfiguren sage ich lieber gar nichts weiter, da habe ich mich teilweise gefragt, ob das Satire sein soll, so überzeichnet und übertrieben waren diese teilweise.

Insgesamt für mich leider der erste Buchflop des Jahres 2017 und wieder mal eine Mahnung, mich nicht von hübschen Covern verführen zu lassen!

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue