Renée Ahdieh: Zorn und Morgenröte

Renée Ahdieh: Zorn und Morgenröte

Hot
 
4.3
 
3.7 (1)
1470   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Renée Ahdieh: Zorn und Morgenröte
ET (D)
2016
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
The Wrath and the Dawn
ISBN-13
9783846600207

Informationen zum Buch

Seiten
390

Serieninfo

Sonstiges

Originalsprache
englisch
Übersetzer/in
Erster Satz
Niemand sehnte den Sonnenaufgang herbei.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei LChoice kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)

Sharzad hat ihre beste Freundin an den Kalifen verloren und nun will sie nur noch eins: ihre Freundin rächen. Und so meldet sie sich freiwillig, um den jungen Herrscher zu heiraten. Doch sie hat nicht vor zu sterben. Sie möchte überleben und den Mann töten, der ihr die Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt sie, ihm eine Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich: Sharzad bekommt einen Tag Aufschub. Doch mit den Geschichten und den Nächten, die vergehen, muss sie erkennen, dass Chalid nicht das Monster ist, für das ihn alle halten. Sharzad fühlt, dass sie dabei ist, sich ausgerechnet in den Mann zu verlieben, den sie so sehr hassen möchte ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.3
Plot / Unterhaltungswert 
 
5.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Tausendundeine Nacht neu erzählt

Chalid Ibn al-Rashid ist der Kalif von Chorasan. Er ist ein grausamer junger Herrscher. Er tötet seine Bräute bei Morgengrauen, nach nur einer Nacht. Eine der unglücklichen jungen Frauen war Shiva, die beste Freundin von Shahrzad. Diese hat Rache geschworen und bietet sich selbst als Freiwillige an. Ihr Ziel ist es, den Kalifen zu betören und so lange am Leben zu bleiben, bis sie eine Schwäche an ihm findet, die es ihr erlauben wird, Rache zu üben. Und so erzählt sie ihm eine Geschichte, die im Morgengrauen noch nicht beendet ist – wird sie weitererzählen dürfen? Wird sie ihr Ziel erreichen und Rache nehmen oder werden sich ihre Pläne ändern?

Das Märchen von Scheherazade ist nicht neu und schon oft erzählt worden. Dementsprechend ist der Beginn der Handlung keine große Überraschung und ich verrate wohl nicht zu viel damit, dass Shahrzad sowohl die erste Nacht als auch die kommenden überlebt.

Renée Ahdieh verpackt die Geschichten aus Tausendundeiner Nacht neu, nimmt klassische Elemente darin auf und verstrickt sie zu einer herzzerreißenden Liebesgeschichte voller Dramatik, Trauer, Misstrauen, Verrat - aber auch Treue, Freundschaft und großer Liebe.

Man leidet mit den beiden Protagonisten und möchte sie von Anfang an am liebsten aufeinander zuschubsen. Doch das ist auch gar nicht nötig, denn die Anziehungskraft zwischen ihnen ist spürbar und wird immer stärker. Doch lange stehen sie sich selbst und gegenseitig im Weg – zu lange? Werden sie begreifen, bevor es zu spät ist?
Und es gibt auch noch weitere Figuren, die eine Rolle spielen und ihre Pläne schmieden. Tarik, der junge Mann, der Shahrzad seit ihrer gemeinsamen Kindheit liebt und dessen Gefühle sie eigentlich erwidert. Shahrzads Vater, der schon mehrmals als Beschützer seiner Tochter versagt hat und entschlossen ist, dies nicht noch einmal zuzulassen. Chalids Onkel, der nach der Macht giert. All diese Gegner und Feinde formieren sich, aus unterschiedlichen Motiven, um gegen das vermeintliche Monster auf dem Kalifenthron vorzugehen. So entsteht neben der Liebesgeschichte, die einen großen Teil der Handlung einnimmt, auch Spannung. Einige mystische Elemente dürfen in einer Geschichte aus Tausendundeiner Nacht natürlich auch nicht fehlen, diese hätten allerdings für meinen Geschmack etwas mehr ausgeschmückt und erklärt werden dürfen.

Insgesamt hat mir das Buch aber wirklich gut gefallen.

Es handelt sich um den Auftaktband einer neuen Reihe. Das Ende ist nicht wirklich abgeschlossen, sondern eher ein Zwischenpunkt und am liebsten hätte ich sofort weitergelesen, auch wenn es kein ganz fieser Cliffhanger ist und man schon vermuten kann, wo der Schwerpunkt des zweiten Teils liegen wird. Dennoch ist zu hoffen, dass die Autorin schnell die Fortsetzung beendet und auch die deutsche Übersetzung bald erscheinen wird! Laut Homepage von Renée Ahdieh ist das Erscheinen des zweiten Bandes im Original für Mai 2016 geplant.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
3.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen
Gesamtbewertung 
 
3.7
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
3.0

Unterhaltsame Story


Die Autorin Renée Ahdieh entführt in Zorn und Morgenröte den Leser in eine orientalische Welt.
Für mich war es das erste Buch welches ich im Stil von 1001 Nacht gelesen habe und kann sagen, das es mir gut gefallen hat.
Renée Ahdieh nimmt den Leser mit auf eine Reise durch den Orient und erzählt hier die Geschichte von Shahrzad und dem Kalifen Chalid Ibn al-Rashid.
Erzählt wird das Buch in der Erzählperspektive und wechselt aus der Sicht von Sharzad und Tarik.
Das Kopfkino hat es hier durch die sehr detailierte Beschreibungen von der Autorin ein leichtes Spiel.
Auch die Schauplätze mit all ihren Farben kann man sich nicht nur gut vorstellen, sondern bekommt auch noch die ganzen Düfte in die Nase gezaubert.
Es ist eine außergewöhnliche Geschichte, die nicht nur wie ein Märchen klingt, sie beinhaltet auch eine Liebesgeschichte, die zum träumen anregt.
Allerdings waren hier einige Situationen, die doch zu voraussehbar waren, was die Spannung doch immer wieder mal ein wenig abgeschwächt haben.
Die Grundidee ist gut durchdacht und man merkt das die Autorin hier sehr viel Herzblut hineingesteckt hat.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, auch wenn ich anfangs ein paar Schwierigkeiten hatte, da alles doch arg ausführlich beschrieben wurde und es sich dadurch sehr in die Länge zog.
Im Laufe der Handlung kommen hier immer wieder Fragen auf, die sich aber nach und nach aufklären.

Man lernt hier nicht nur Shahrzad und Chalid kennen, sondern auch eine vielzahl anderer Protagonisten, die ich nur schwer auseinander halten konnte. Es war so manchesmal doch sehr verwirrend, da die Verbindungen zueinander nicht immer klar waren. War eben noch die Rede vom "Bruder" stellte sich einige Seiten später heraus das es sich um die erste große Liebe handelte.
Die Charaktere in diesem Buch, sind eine bunte, wilde Mischung, die der Geschichte das Gewisse etwas verpassen. Denn jeder von ihnen rundet das ganze stimmig ab.

Shahrzad ist eine sehr starke Persönlichkeit, die trotz ihrer schweren und gefährlichen Lage sich tapfer schlägt. Sie ist eine sturköpfige Person, die es sofort schaffte das man mit ihr mitfieberte und auf hoffte das alles gut für sie enden wird.

Chalid ist trotz seiner Taten und seiner verschlossenen Art, jemand der sehr geheimnisvoll rüber kommt. Er konnte mein Leserherz recht schnell erobern.

Tarik konnte ich nicht so wirklich einschätzen. Er ist Shahrzads erste große Liebe. Seine Handlungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar.

Jalal ist nicht nur Hauptmann der Palastgarde und Chalids Cousin, sondern wird auch eine wichtige Person von Shahrzad. Seine offene und ehrliche Art, macht ihn zu einer wundervollen Person, der man sein Leben direkt anvertrauen würde.

Im vorranschreiten der Geschichte, erhält man hier einen Einblick in Chalids tragische Vergangenheit, die letztendlich auch erklärt, warum er so handelt. Ab da wird klar das hinter diesem "Monster" doch ein Mensch mit Gefühlen steckt.

Das am Ende ein böser Cliffhanger auf den Leser wartet, war irgendwie klar und man darf gespannt sein, wie es im nächsten Band weiter gehen wird.

Fazit:
Trotz einiger Schwierigkeiten war ich von diesem Buch absolut fasziniert. Die Mischung aus Märchen und der lebendig wirkenden Erzählung machte das Buch zu etwas ganz besonderem.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue