Anthony Horowitz: Schattenmacht

Hot
 
4.0
 
0.0 (0)
1899   1  
Bewertung schreiben
Add to list
Anthony Horowitz: Schattenmacht
Verlag
ET (D)
2007
Ausgabe
Gebundene Ausgabe
Originaltitel
Nightrise
ET (Original)
2007
ISBN-13
9783785558850

Informationen zum Buch

Seiten
398

Serieninfo

Sonstiges

Übersetzer/in
Erster Satz
Die beiden Männer in der schwarzen Limousine hatten das Theater schon einmal umrundet.

Kaufen

[Werbung / Affiliate-Link]

Bei Amazon kaufen Bei Booklooker kaufen Bei Thalia kaufen

Handlungsort

Handlungsorte
Karte anzeigen (Gesamtübersicht)
Er schickte seine Gedanken aus, rief den Namen seines Bruders, ohne einen Laut von sich zu geben. Nichts. Keine Reaktion. Jamie spürte diese Stille, und sie verriet ihm, dass das eingetreten war, was er am meisten fürchtete: Er war allein.

Jede Sekunde zählt. Wenn Jamie nicht bald herausfindet, wohin sein Zwillingsbruder verschleppt wurde, wird er Scott niemals wiedersehen. Dunkle Mächte wollen ihn aus dem Weg schaffen, denn Scott ist einer der fünf Auserwählten, die die Welt vor dem Bösen bewahren können. Doch während Jamie jeder Spur nach seinem Bruder hinterherjagt, wird er plötzlich selbst zum Gejagten. Auch auf ihn haben es die dunklen Mächte abgesehen. Und sie schrecken vor nichts zurück, um ihn in ihre Fänge zu bekommen - tot oder lebendig ...

Autoren-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0  (1)
Charaktere 
 
4.0  (1)
Sprache & Stil 
 
4.0  (1)
Gesamtbewertung 
 
4.0
Plot / Unterhaltungswert 
 
4.0
Charaktere 
 
4.0
Sprache & Stil 
 
4.0

Warnung: Diese Rezension kann Spoiler zu Band 1 und 2 enthalten!

Das geöffnete Tor in der Nazca-Wüste hat den Alten den Weg in unsere Welt ermöglicht. Nun gilt es diese zu finden und zu bekämpfen. Zunächst einmal müssen aber noch die fehlenden drei Kinder gefunden werden, zwei Jungen und ein Mädchen, damit die Fünf sich den Alten entgegenstellen können. Die Zwillinge Jamie und Scott treten täglich in einer Show auf und lesen gegenseitig ihre Gedanken. Das Publikum ist überwältigt, jedoch machen die zwei das Ganze nicht freiwillig. Nach einigen Monaten ziehen sie die Aufmerksamkeit einer Organisation auf sich, die nach Kindern mit übersinnlichen Fähigkeiten sucht und schon... sind die beiden in noch größeren Schwierigkeiten als zuvor.

Jedes der bisher drei Bücher der Reihe "Die fünf Tore" hat seinen eigenen Stil, auch dieses ist wieder ganz anders, als die beiden Vorgänger. Außerdem steht dieses Mal nicht Matt (und auch nicht Pedro) im Vordergrund, sondern die Zwillinge Jamie und Scott. Ganz vorne im Buch findet sich eine Seite mit dem Titel "Was bisher geschah" und dort findet man den Hinweis: In diesem Buch gibt es drei Welten: die moderne Welt, die Welt, wie sie vor rund zehntausend Jahren war, und eine merkwürdige Traumwelt, die beide miteinander verbindet. Zwei der Welten kennen wir Leser bereits, eine ist jedoch völlig neu und enthält wesentlich mehr Fantasy-Elemente, als die Bücher bisher hatten. Der "moderne" Touch, den ich in den Vorgänger-Romanen so mochte, muss hier natürlich zurückstecken. Besonders gefällt mir, dass sich Anthony Horowitz in seiner Geschichte nicht ausruht, es sich einfach macht und halt in jedem Band ein weiteres Mitglied der Fünf vorstellt. Nein, der Autor lässt sich wirklich was einfallen und die Tatsache, dass dieses Mal gleich zwei der Fünf dazustoßen ist nicht die einzige Überraschung, die uns Leser erwartet. Sehr schön finde ich auch, dass wieder real existierende Schauplätze im Roman verwendet wurden, mehr dazu in der Danksagung. In diesem Band bekommt man übrigens einen kleinen Eindruck in das moderne Leben der nordamerikanischen Ureinwohner. Das Auftreten von Personen aus ganz unterschiedlichen Kulturen und das Interagieren gehört auch zu einem der Punkte, die die Bücher lesenswert machen.

Das Buch liest sich erneut sehr zügig und ist daher mit seinen 400 Seiten viel zu schnell zu Ende. Man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Geschichte endet zwar nicht unvermittelt mitten in der Geschichte, ein Cliffhanger ist es aber doch. Auch in 'Schattenmacht' ist wieder einiges an Brutalität und auch an Leichen zu finden. Durch den hohen Realitätsbezug des Storyteils, der in der heutigen Zeit spielt, möchte ich das Buch für Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren empfehlen. Die ganze Reihe ist für Kinder unter 14 meines Erachtens zu grausam.

War diese Rezension hilfreich für Sie? 

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Bewertung (je höher desto besser)
Plot / Unterhaltungswert
Charaktere
Sprache & Stil
Rezensionen

Für eine werbefreie Plattform und literarische Vielfalt.

unterstuetzen books

 

 

Affiliate-Programm von Amazon, um Literaturschock zu unterstützen. Weitere Möglichkeiten, Danke zu sagen.

Tassen, Shirts und Krimskrams gibt es übrigens im

Buchwurm-Shop

I only date Booknerds

Diese Seite nutzt Cookies.

Datenschutz & Widerspruchshinweise

Erlauben
© 2018 Susanne Kasper, Literaturschock

Mobile-Menue